Kommentare:

Die Stunden mit unseren Kindern

Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit. Es gibt so viele wichtige Momente, die wir festhalten müssen. 

Expertenrat von 
Kathrin Hochmuth, Autorin des Wonneproppen-Blogs

Liebe Eltern,

dies ist leider vorerst mein letzter Beitrag für den Wonneproppen Blog. Deswegen möchte ich heute über die Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit nachdenken.

Rückblickend vergeht die Zeit wirklich unglaublich schnell. Gut, meine Tochter ist erst zweieinhalb Jahre alt, aber gerade diese Monate verstreichen zu schnell. Ich versuche immer alles aufzuschreiben, auch durch die Berichte wird vieles festgehalten. Heutzutage hat jedes Handy eine Kamera oder eine Videofunktion womit man viele wundervolle Momente für die Ewigkeit aufzeichnen kann!

Die Stunden und Augenblicke mit dem Kind/ mit den Kindern sind so kostbar. Ich habe gelernt meine Arbeit beiseite zu legen, mein Telefonat auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben oder eine wichtige Mail eben in 10 Minuten zu schreiben… Alles für DEN Augenblick und DIE Augenblicke mit meinem Kind. Ich liebe es ihr über das Gesicht zu streicheln, ihre feinen Haare hinters Ohr zu streichen, sie zu beobachten, mich auf sie zu freuen wenn ich sie um 13Uhr wieder vom Kindergarten abholen darf oder wenn sie nach dem Kindergarten mittags in meinen Armen einschläft.

Ich habe mir fest vorgenommen auch in Zukunft mir die Zeit für meine Tochter einfach zu nehmen. Da sie so schnell verrinnt und nicht mehr zurückgedreht werden kann. Ich möchte für sie da sein und so gut wie möglich versuchen, die Zeit anzuhalten. Kinderlachen ist so wunderbar! Ich werde ihr eine gute Mutter sein und da sein, wenn sie mich braucht. Papi spielt dabei natürlich eine große Rolle, den geben wir nicht her...

Führt Ihr ein Tagebuch für die Kinder so wie ich? Es gibt so viele Momente die eine Mutter nie vergisst z.B. den 20.06.2011 an dem Tag hat meine Tochter das erste Mal MAMA zu mir gesagt. Oder der 21.09.2010 in dieser Nacht bekam ich das erste „echte Lächeln“ (zuvor das Engelsgrinsen) geschenkt, es war 4:23h morgens. Unbeschreiblich!
Wie haltet Ihr die Momente und Augenblicke fest?

Ihr Lieben, ich wünsche Euch für die Zukunft eine wundervolle Zeit mit Eurer Familie und vor allem mit Euren Kindern. Genießt die gemeinsamen Stunden und passt auf Euch auf. Wir werden ganz sicher auch zukünftig von mir lesen.

Liebe Grüße sendet
Kathrin Hochmuth mit Celina

Kommentare zu diesem Artikel

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten