Elektrosmog durch Steckdosen hinterm Kinderbett?

von Stefanie J.

Unser Sohn schläft noch bei uns und soll in ein paar Monaten in sein Kinderzimmer umziehen. Sein Bett steht dort allerdings vor vier Steckdosen. Wie bedenklich ist der Standort in Bezug auf Elektrosmog? Sollte man das Bett besser anders platzieren?

Antwort von: Dr. med. Andrea Schmelz

Liebe Stefanie,

wie Sie schon vermuten, ist es nicht günstig, wenn das Kinderbett direkt vor mehreren Steckdosen steht. Allerdings gibt es Geräte, die sehr viel mehr Elektrosmog abgeben als eine Steckdose bzw. die Stromleitung (die Steckdose selbst ist ja nicht das Problem). Dazu gehören etwa DECT-Telefone (fast alle modernen schnurlosen Telefone), die auch durch Wände hindurch strahlen und selbst im Abstand von mehreren Metern noch eine Belastung darstellen. Oder auch ein Radiowecker oder manche Babyfone neben dem Kopf. Einen gut verständlichen Artikel zum Thema Elektrosmog finden Sie unter www.mdr.de/hier-ab-vier/rat_und_tat/4767.html. Das Thema Elektrosmog wird sehr kontrovers beurteilt. Ich bin für Vorbeugung, selbst wenn sich nachher herausstellen sollte, dass Elektrosmog doch „ganz ungefährlich“ sein sollte – was man vermutlich nie wird beweisen können! Stellen Sie deshalb das Babybett besser an einen anderen Platz, wenn das Kinderzimmer diese Möglichkeit zulässt.Achten Sie darauf, dass sich am neuen Platz im Bereich der Zimmerwand im Nebenzimmer keine neue Strahlungsquelle wie z. B. die Basisstation eines schnurlosen Telefons befindet. Ist ein Umstellen des Bettes nicht möglich, können Sie sich einen Netzfrei-Schalter vom Elektriker einbauen lassen. Damit ist zumindest nachts, wenn keine Stromverbraucher mehr an sind, gesichert, dass der Strom in den am Netzfrei-Schalter angeschlossenen Elektroleitungen ausgeschaltet ist. Dazu ist aber erforderlich, dass kein Dauerverbraucher (z. B. Babyfon oder Radiowecker!) angeschlossen ist, sonst ist der Netzfrei-Schalter unwirksam. Unter enius.de/wohnen/netzfreischalter.html können Sie sich genauer dazu informieren.

Ich wünsche Ihrem kleinen Sohn einen guten und gesunden Schlaf!

Herzlichst Ihre Andrea Schmelz

Kommentare zu "Elektrosmog durch Steckdosen hinterm Kinderbett?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten