Homöopathische Impfung gegen FSME?

von Simone S.

Hallo Frau Dr. Schmelz,
wir wohnen in Mittelfranken, und Zecken sind bei uns weit verbreitet. Unsere Heilpraktikerin hat uns für die ganze Familie drei homöopathische Lösungen (ursprünglich aus Zecken) gemischt: Zecke, Borrelien und FSME. Man soll sich damit nebenwirkungsfrei „impfen“ bzw. bei Zeckenbiss behandeln können.Wie stehen Sie dazu? Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Simone S.

Antwort von: Dr. med. Andrea Schmelz

Liebe Frau S.,
ich kann von einer so genannten „homöopathischen Impfung“ nur abraten. Ich befürworte die Homöopathie, aber als „Impfung“ ist sie nicht gedacht. Da vertraue ich lieber auf getestete Impfstoffe, bei denen der Hersteller klipp und klar nachweisen muss, wie viele Personen nach der Impfung schützende Antikörper aufbauen und wie lange dieser Schutz anhält. Meine Familie und ich (wir wohnen in Oberbayern, also auch in einem Risikogebiet) sind daher ganz „konventionell“ gegen FSME geimpft. Kleiner Tipp: Um nach erfolgter FSME-Grundimmunisierung die erforderliche Auffrischimpfung nicht unnötig früh zu erhalten, kann man den Antikörpertiter bestimmen lassen. Ist er ausreichend hoch, kann man mit der Auffrischung noch warten, was unnötige Injektionen erspart.
Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Kommentare zu "Homöopathische Impfung gegen FSME?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten