Wie sicher ist der Masernimpfstoff?

von Andy D.

Guten Tag Frau Schmelz,

wir möchten unsere Tochter (zwei Jahre alt) gegen Masern impfen lassen, nicht aber gegen Mumps und Röteln. Dafür gibt es laut Ihrer Tabelle im Spezialreport „Impfen“ den Einzelimpfstoff Merieux. Unsere Kinderärztin erklärte uns, dass dieser viel weniger gut erforscht sei, da man ihn viel seltener einsetze. Nun fragen wir uns, was besser ist: Das „MR“ der MMR halt mitimpfen und dafür einen gut erforschten Impfstoff verwenden oder eben nur Masern impfen und dafür nicht so sicher sein, wie gut verträglich diese Impfung ist?

Wie ist Ihre Einschätzung/Kenntnis bezüglich des Merieux-Einzelimpfstoffs?

Besten Dank und freundliche Grüße

Andy D.

 

Antwort von: Dr. med. Andrea Schmelz

Lieber Herr D.,

Sie können Ihre Tochter ohne Bedenken nur gegen Masern impfen lassen. Es ist richtig, dass meistens der MMR-Impfstoff eingesetzt wird und seltener der Einzelimpfstoff, sodass mit dem MMR-Impfstoff mehr Erfahrungen vorliegen. Doch in einem der beiden MMR-Impfstoffe ist derselbe Masern-Impfstamm (also die gleiche Sorte abgeschwächte Masernviren) enthalten, der auch im Einzelimpfstoff drin ist.

In Deutschland gibt es den Masern-Monoimpfstoff von Merieux mit dem „Stamm Schwarz“ (so heißen die Impfviren) und die beiden MMR-Impfstoffe „MMR Triplovax“ (enthält den „Stamm Enders“) sowie „Priorix“ (enthält den „Stamm Schwarz“). Ich kann Ihnen versichern, dass die Masernviren vom Impfstamm „Schwarz“ häufig verabreicht werden und gut erprobt sind.

Der Impfstamm „Schwarz“ – und damit der Masernimpfstoff von Merieux – ist gut verträglich; Sie können Ihre Tochter ohne Bedenken damit impfen lassen. Es besteht dann allerdings kein Schutz gegen Mumps und Röteln, was Ihnen aber sicherlich bewusst ist.

Herzliche Grüße

Ihre

Andrea Schmelz

Kommentare zu "Wie sicher ist der Masernimpfstoff?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten