Wie stellt man Bach-Blüten-Mischungen selbst her?

von Corinna Z.

In der Sonderausgabe „Kinder lernen schlafen“ (Im Shop verfügbar, Anm. der Redaktion) haben Sie Bach-Blütentropfen empfohlen. Da ich alle Bach-Blüten (komplett) zu Hause habe, möchte ich die Mischung selber herstellen. Können Sie mir bitte die Zusammensetzung mitteilen? Leider haben Sie nicht preisgegeben, wie viele Tropfen von den einzelnen Blüten und wie viel Wasser benötigt werden.

Antwort von: Dr. med. Andrea Schmelz

Liebe Corinna,

da die meisten Leser/innen sich die Tropfen in der Apotheke anmischen lassen, habe ich im Heft auf das genaue „Rezept“ verzichtet. Hier aber nun die komplette Zubereitung:

Pro 10 Milliliter (ml) Bach-Blüten-Mischung nehmen Sie von jeder angegebenen Blüte 1 Tropfen (also z. B. bei Befüllung eines 20 ml-Fläschchens von jeder Blüte 2 Tropfen), befüllen das Fläschchen dann anschließend zu einem Viertel mit Obstessig und die restlichen drei Viertel mit frischem Leitungswasser oder stillem Mineralwasser. Falls Ihr Kind den Essiggeschmack ablehnt, können Sie ein 10 ml- Fläschchen nur mit Wasser zubereiten. Dieses müssen Sie konsequent im Kühlschrank aufbewahren und nach fünf bis sieben Tagen verwerfen – dann neue Mischung zubereiten.

Herzliche Grüße
Ihre Andrea Schmelz

Kommentare zu "Wie stellt man Bach-Blüten-Mischungen selbst her?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten