Mein Sohn hat Angst, auf der Klassenfahrt nachts in die Hose zu machen.

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,
mein Sohn Noël geht in die vierte Klasse und hat leider nachts immer noch ab und zu das Problem, unkontrolliert einzunässen. Wir sind in ärztlicher Behandlung und probieren einiges aus (Klingelhose, Tagebuch etc.). Im Alltag kommen wir damit gut klar, aber für die Klassenfahrt scheint es ein großes Problem zu werden. Noël will eigentlich gar nicht mitfahren, weil er Angst hat, ausgelacht zu werden. Haben Sie einen Rat für uns?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,
es gibt eine Reihe von Kindern, die aus den verschiedensten Gründen mit dem nächtlichen Einnässen zu kämpfen haben. Vielleicht ist Noël ja gar nicht das einzige Kind in der Klasse, das sich deswegen Sorgen macht. Ich möchte Sie und Noël zu einem offenen Umgang mit der Thematik bewegen. Warum nicht die Klassenlehrerin und zumindest die Kinder, die mit Noël in einem Zimmer schlafen werden, einbeziehen? Sprechen Sie die Klassenlehrerin an, wie Sie die „Stimmung“ in der  Klasse einschätzt.
Am besten wäre es, Noëls Schwierigkeiten in einer Reihe mit den Problemen anderer Kinder zu thematisieren. Sicher gibt es welche mit Heimweh, andere haben Angst vor einer Nachtwanderung oder haben noch nie woanders geschlafen.
Für jedes Problem gibt es eine Lösung, bei Noel könnte es, zumindest für die Dauer der Klassenfahrt, eine Windel sein. Die kann er abends unbemerkt an- und morgens wieder ausziehen. Hilfreich wäre es auch, wenn er für das Wohlbefinden eines anderen Kindes, vielleicht eines mit Heimweh, zuständig wäre. So hätte er eine Aufgabe und würde sich wichtig und gebraucht fühlen. Es wäre schade, wenn Ihr Sohn aus Scham oder Angst an der Klassenfahrt nicht teilnehmen würde.

Kommentare zu "Mein Sohn hat Angst, auf der Klassenfahrt nachts in die Hose zu machen."

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten