Meine Tochter macht keine Hausaufgaben

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

ich verliere bald die Nerven, wenn das mit meiner Tochter so weitergeht. Schon in den ersten beiden Klassen hat sie nicht wirklich Lust auf die Schule gehabt, aber jetzt in der 3.Klasse weigert sie sich, die Hausaufgaben zu erledigen. Seit die Sommerferien zu Ende sind, haben wir jeden Tag Krieg. Ich habe Angst, dass mein Kind bald auf die Sonderschule kommt. Was kann ich nur tun?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,

das klingt ja schon sehr dramatisch. Zunächst müssen Sie sich ganz ausführlich mit der Lehrerin Ihrer Tochter unterhalten und die Probleme festhalten. Zeigt Ihr Kind diese Verweigerungshaltung auch im Unterricht? Wie verhält sie sich in der Klasse? Wie sind ihre Leistungen? Scheint sie über- oder vielleicht unterfordert? Anschließend sollten Sie gemeinsam einen Förderplan erarbeiten. Die Lehrerin Ihrer Tochter weiß, wie das geht. Wichtig ist dabei, dass sie im Kontakt bleiben und sich über die Ergebnisse gegenseitig informieren. Wenn sich beim Lernverhalten Ihrer Tochter keine Veränderungen zeigen, sollten Sie einen Test in einer Erziehungsberatungsstelle vereinbaren. Dort kann anhand verschiedener Verfahren festgestellt werden, wo die Schwierigkeiten eigentlich liegen. Sollte wirklich eine Lernbehinderung festgestellt werden, kann ein Wechsel auf eine Förderschule zunächst sinnvoll sein. Auf jeden Fall ist es wichtig, die Ursachen für das Verhalten Ihres Kindes herauszufinden. Erst dann kann ihm optimal geholfen werden. Für Sie ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und sich nicht in einen Kleinkrieg verwickeln zu lassen. Vielleicht können Sie die Hausaufgabenbetreuung an jemand anderen übertragen?

Ich wünsche Ihnen baldige Klärung
Ihre Uta Reimann-Höhn

Kommentare zu "Meine Tochter macht keine Hausaufgaben"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten