Nicht glücklich in Klasse 5

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

mein Sohn ist jetzt in der 5.Klasse auf eine weiterführende Schule gewechselt und findet sich dort schlecht zurecht. Er hat noch keine neuen Freunde gefunden und fühlt sich auch mit den strengeren Lehrern nicht so glücklich. Seine ersten Noten sind nicht gerade berauschend. Was können wir tun, damit er sich besser einlebt?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,

es ist für sehr viele Kinder eine enorme Umstellung, wenn sie von der eher behütenden Grundschule abgehen und sich mit den Anforderungen der meist viel schwierigeren weiterführenden Schule anfreunden müssen. Dass die Noten schlechter werden, ist bei fast allen Kindern die Regel. Auf jeden Fall sollten Sie die Leistungsanforderungen im Moment zurückstellen. Konzentrieren Sie sich bis ungefähr zu den Weihnachtsferien mehr darauf, dass Ihr Sohn sich wohl zu fühlen beginnt.

Motivieren Sie Ihren Sohn, sich einer AG anzuschließen, der Theatergruppe beizutreten oder im Schulchor zu singen, um engeren Kontakt zu seinen neuen Klassenkameraden zu finden. Zeigen Sie ihm, dass der Wechsel auf die weiterführende Schule ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit ist. Vielleicht darf er jetzt alleine mit dem Bus in die Schule fahren oder sich spontan mit Freunden nach dem Unterricht verabreden. Ein eigenes Handy mit begrenztem Budget erlaubt ihm in dieser Richtung mehr Flexibilität. Achten Sie aber auch darauf, dass Ihr Sohn seine Verpflichtungen (Hausaufgaben machen, für Klassenarbeiten lernen, pünktlich sein und Absprachen einhalten) nicht vernachlässigt. Mit etwas mehr Selbstvertrauen und neuen Freunden wird er sich sehr wahrscheinlich bald besser fühlen.

Viel Erfolg im neuen Lebensabschnitt wünscht
Ihre Uta Reimann-Höhn

Kommentare zu "Nicht glücklich in Klasse 5"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten