Was bedeuten eigentlich die Kopfnoten?

von Anonym

Liebe Frau Reimann-Höhn,

meine Tochter ist in der 2.Klasse und wird in ihrem Zeugnis auch Kopfnoten erhalten. Was versteckt sich eigentlich hinter den Begriffen „Arbeits- und Lernverhalten“ oder „Sozialverhalten“?

Antwort von: Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn

Liebe Leserin,

diese berechtigte Frage stellen sich viele Eltern, wenn sie die Zeugnisse ihres Kindes erhalten. Bei den klassischen Schulfächern sind die Noten an den schriftlichen und mündlichen Arbeiten orientiert, so dass sie für die Eltern meistens keine große Überraschung darstellen. Anders ist es bei den Kopfnoten. Hier erkennen viele Eltern nicht, wie sie zustande kommen. Am besten ist es natürlich, auf einem Elternabend die genauen Inhalte abzufragen. Dabei sollte auch erklärt werden, wie sie überprüft werden.

Hinter dem Überbegriff Sozialverhalten verstecken sich unter anderem diese Inhalte:

  • Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit gegenüber anderen
  • Anerkennung von Regeln und Vereinbarungen
  • positiver und moderierender Umgang mit Konfliktsituationen
  • Reflektionsfähigkeit des eigenen Verhaltens

Hinter dem Überbegriff Arbeits- und Lernverhalten verbergen sich:

  • Beteiligung am Unterricht
  • zielstrebiges und selbstständiges Arbeiten
  • Heftführung
  • Erledigung der Hausaufgaben
  • Konzentrationsfähigkeit

Vollständigkeit des Arbeitsmaterials Sollten Sie die Kopfnoten Ihrer Tochter nicht nachvollziehen können, muss die Lehrkraft sie Ihnen erklären. In einem persönlichen Gespräch lassen sich die meisten Fragen zufriedenstellend beantworten.

Herzliche Grüße
Ihre Uta Reimann-Höhn

Kommentare zu "Was bedeuten eigentlich die Kopfnoten?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten