Gewinnen Sie mit Leifheit und elternwissen.com eine Abenteuernacht im ersten deutschen Baumhaushotel

Ein toller Familienausflug mit Leifheit und dem Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel

Egal ob Freizeitpark, Badesee oder Zoo: Bei Familienausflügen ist eine ausreichende Verpflegung unverzichtbar. Mit den praktischen Frischhaltedosen Fresh & Slim von Leifheit lassen sich selbst gemachte Brote, Salate oder Gemüsesticks problemlos transportieren. Mit den faltbaren Frischhaltedosen Fresh & Slim macht Leifheit nun Schluss mit leeren Vorratsdosen, die in der Tasche unnötigerweise genauso viel Platz wegnehmen wie volle Dosen. Und so funktioniert das Faltprinzip: Einfach die leere Dose wie eine Ziehharmonika zusammendrücken und bis zu 60 Prozent Platz sparen.

Passend dazu verlosen Elternwissen.com und Leifheit zusammen mit dem Freizeitpark Kulturinsel Einsiedel eine Abenteuernacht im ersten deutschen Baumhaushotel für bis zu vier Personen inklusive "Krönum-Theater zum Essen mit 5-Gänge-Verwöhnmenü". Ebenfalls im Gewinn enthalten sind zwei Tage Eintritt für den Grüngeringelten Abenteuerfreizeitpark, bei dem es heißt: durchklettern, durchkriechen, erforschen, ausprobieren und entdecken. Außerdem enthalten sind Mitternachtsabenteuer, Frühstück, Bettwäsche und Handtücher sowie ein Parkplatz im Gesamtwert von 370 Euro.

Mitmachen ist ganz einfach!

Wir wollen Ihre spannendsten, aufregendsten und abenteuerlichsten Urlaubserlebnisse erfahren. Lassen Sie uns an Ihrem Familienurlaub teilhaben und berichten Sie uns, mittels unsere Kommentarfunktion, was Sie auf Ihrer Reise alles erlebt haben und wodurch Ihr Erlebnis zu einer ganz besonderen Erinnerung für Sie wurde.

Die Redaktion verlost die Preise unter allen Teilnehmern. Die Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

So können Sie teilnehmen

Einsendeschluss ist der 15.09.2013

Bitte beachten Sie auch unsere Teilnahmebedingungen.

Unsere Gewinnerin

Henriette Maurer schreibt uns:

Wir waren letzten Winter für 5 Wochen in Thailand.
Julius war zu diesem Zeitpunkt fast zwei Jahre alt. Wir hatten auf Koh Samui ein wunderschönes Ferienhaus direkt am Meer. Es war eine tolle Zeit und jeden Tag gab es neues Aufregendes zu erleben. Immer wieder erinnern wir uns gerne, an die Leidenschaft unseres Sohnes für die Elefanten.
Schon bald war unser Kleiner Stammgast auf der Elefantenfarm. Elefanten sind die größten Landsäugetiere, der mächtige Körper, die großen Ohren und der lange Rüssel wirken schon recht furchterregend und so rutschte mein Herz öfters in die Hose wenn Julius glücklich auf den Elefanten saß. Am liebsten ritt er mit den Dickhäutern in ein Flussbett und kreischte vor Freude, wenn der Rüssel eine Ladung Wasser nach hinten blies. Völlig angstfrei, saß er meistens mit dem Elefantenführer vorne am Hals des Elefanten und genoss es, seine Beinchen hinter den großen Ohren des Dickhäuters zu verstecken. Nach den Ausritten und dem Elefantenbad, fütterte die Elefantenbabys mit kleinen Bananen und hüpfte in die Höhe wenn er ein nasses Rüsselbussi bekam.
Noch heute sind Elefanten ein großes Thema bei Julius, immer wieder möchte er nach Thailand fahren und nach seinen Freunden schauen. Sein eigenes Elefantenfotoalbum schaut er gerne an. Dieses Jahr fahren wir mehrere Wochen nach Südindien, auch da werden wir seine große Freunde wiedersehen und erleben. Das macht uns glücklich!

Kommentare

  • Henriette Maurer schreibt am 11.09.2013

    Wir waren letzten Winter für 5 Wochen in Thailand.
    Julius war zu diesem Zeitpunkt fast zwei Jahre alt. Wir hatten auf Koh Samui ein wunderschönes Ferienhaus direkt am Meer. Es war eine tolle Zeit und jeden Tag gab es neues Aufregendes zu erleben. Immer wieder erinnern wir uns gerne, an die Leidenschaft unseres Sohnes für die Elefanten.
    Schon bald war unser Kleiner Stammgast auf der Elefantenfarm. Elefanten sind die größten Landsäugetiere, der mächtige Körper, die großen Ohren und der lange Rüssel wirken schon recht furchterregend und so rutschte mein Herz öfters in die Hose wenn Julius glücklich auf den Elefanten saß. Am liebsten ritt er mit den Dickhäutern in ein Flussbett und kreischte vor Freude, wenn der Rüssel eine Ladung Wasser nach hinten blies. Völlig angstfrei, saß er meistens mit dem Elefantenführer vorne am Hals des Elefanten und genoss es, seine Beinchen hinter den großen Ohren des Dickhäuters zu verstecken. Nach den Ausritten und dem Elefantenbad, fütterte die Elefantenbabys mit kleinen Bananen und hüpfte in die Höhe wenn er ein nasses Rüsselbussi bekam.
    Noch heute sind Elefanten ein großes Thema bei Julius, immer wieder möchte er nach Thailand fahren und nach seinen Freunden schauen. Sein eigenes Elefantenfotoalbum schaut er gerne an. Dieses Jahr fahren wir mehrere Wochen nach Südindien, auch da werden wir seine große Freunde wiedersehen und erleben. Das macht uns glücklich!
  • Martina schreibt am 05.09.2013

    Wir waren letztes Jahr im Allgäu... Wir haben während der 10 Tage alle Berge erklommen... Na ja die meisten... Nebelhorn . Fellhorn...Kanzelwand und Co. Wir haben uns jeden Tag eine kindergerechte Tourmit unserem Vierjährigen vorgenommen.. Am vorletzten Urlaubstag wollten wir dann nochmals auf das Nebelhorn... Nur gucken und ausruhen ....wir Eltern lagen den halben Mittag auf der Terrasse des Restaurant und der Zwerg spielte auf dem Spielplatz...und das bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen... Plötzlich zog Nebel von unten nach oben... Innerhalb weniger Minuten sah man von der Zwischenstation, den Gipfel nicht mehr...Wir hätten nie gedacht, das sich das Wetter innerhalb weniger Minuten so verändern könnte.. Die Angestellten forderten alle auf sich zur Bergbahn zu begeben, da nun auch ein Sturm aufzog und die Bahnen dann unter Umständen nicht mehr fahren würden ...Wir haben es dann noch in die letzte Bahn geschafft.. Danach fuhr keine mehr... Und das mittags um 15 Uhr.. Wir fuhren dann im Nebel vom Nebelhorn.. Es hat seinem Namen alle Ehre gemacht...irgendwie ein schöner Abschluss unseres Urlaubes, auch wenn wir oben im Berg schon ganz schön Respekt vor der Natur hatten
  • M. schreibt am 02.09.2013

    Wir waren haben in den Sommerferien Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern gemacht. Unsere Kinder waren begeistert von den Tieren: Kühe/Kälber, Häschen, Hund ... Wir machten unvergessliche Erfahrungen mit Natur und Tieren. Unser Sohn stand morgens schon um 6 Uhr im Stall und half dem Bauern, die Kühe zu versorgen. Abends wurden die Kühe auf die Weide getrieben, wobei er auch immer half. Die Kälbchen durften auch zum ersten Mal mit auf die Weide. Sie mussten sich aber noch daran gewöhnen, denn das war ja etwas total Neues für sie. Dementsprechend chaotisch war der Gang zur Wiese. Mein Sohn nahm ein Kälbchen am Seil, es war aber die Frage, wer hier wen führte. Plötzlich sagte er: "Du Papa, halt mal das Kälbchen. Es hat mir gerade auf den Fuß getreten." Der Zeh wurde ziemlich blau - tja, "Kleinvieh macht eben auch Mist bzw. ist auch schwer".
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum Content Box Mobile Disabled

Gratis-Downloads

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten

Gewinner der Kinderbild-Aktion April 2015

Im April haben wir das schönste Kinderbild zum Thema "Ostern" gesucht und unter allen Einsendungen haben wir das Foto von Emilia ausgelost. Sie darf sich nun über das Buch Elmar rettet den Regenbogen freuen.