Kommentare:
Das Idealgewicht ausrechnen

Wie Sie das Idealgewicht Ihres Kindes ausrechnen

Idealgewicht bei Kindern

Einer aktuellen Gesundheitsstudie des Robert-Koch-Instituts zufolge leidet in Deutschland mittlerweile jedes siebte Kind unter Übergewicht und weicht stark vom Idealgewicht ab. Lesen Sie hier, wie Sie das Idealgewicht für Ihr Kind ausrechnen und wie Ihr Kind durch einfache Ernährungsumstellungen sein Idealgewicht erreichen kann. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Ein dickes Kind hat es manchmal schwer: Besonders im Sport- oder Schwimmunterricht fühlt es sich oft unwohl in seiner Haut, wenn es kein Idealgewicht haben. Sie leiden unter der eigenen Unbeweglichkeit, aber auch unter den mitunter abfälligen Bemerkungen von Klassenkameraden, von denen womöglich einige das begehrte Idealgewicht haben. Das Selbstwertgefühl kann bei einem Kind dadurch empfindlich gestört werden, und aus Frust greifen die Kleinen dann auch schnell wieder in die Bonbon- oder Chipstüte: ein Teufelskreis gegen das Idealgewicht!

Doch nicht nur der seelische Leidensdruck bei einem Kind ist ein ernst zu nehmender Grund zum Abnehmen für Idealgewicht: Unbehandeltes Übergewicht belastet die kindlichen Gelenke der Füße, Knie und Hüfte. Auch können die überflüssigen Kilos bei einem Kind später zu Bluthochdruck, Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen führen und so die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Also lieber rechtzeitig die Notbremse bei Ihrem Kind ziehen und dem Kind beim Schlankwerden und -bleiben auf dem Weg zum Idealgewicht kräftig unter die Arme greifen.

Hat mein Kind sein Idealgewicht? Das Idealgewicht ausrechnen mit dem Body-Mass-Index

Der Body-Mass-Index errechnet sich folgendermaßen:
BMI = Körpergewicht (kg) : Körpergröße (m)²

Bevor Sie jedoch irgendwelche Maßnahmen ergreifen, sollten Sie sicher sein, dass Ihr Kind auch tatsächlich übergewichtig ist. Je nach Wachstumsphase haben Kinder selten Idealgewicht und wiegen mal mehr und mal weniger: Leichte Schwankungen sind also ganz normal. Wenn Sie aber fürchten, dass Ihr Kind dauerhaft zu viel Speck ansetzt und vom Idealgewicht abweicht, können Sie das am besten mit dem Body-Mass-Index (BMI) testen.

Wenn Sie den BMI Ihres Kindes ausgerechnet haben, können sie anhand der Tabellen für Idealgewicht ablesen, ob es zu wenig wiegt, Idealgewicht hat oder übergewichtig ist.

Beispiel: Ein 11-jähriger Junge wiegt 40 kg und ist 1,50 m groß. BMI = 40 : (1,5)² = 17,78. Ein Vergleich in der BMI-Tabelle zeigt, dass dieser Wert im Normalbereich liegt, der Junge also sein Idealgewicht hat (siehe Tabelle unten).

Mädchen
Alter (Jahre)starkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtstarkes Übergewicht
712,213,215,418,223,1
812,213,215,918,822,3
913,013,716,419,823,4
1013,414,216,920,723,4
11

13,8

14,617,720,822,9
Jungen
Alter (Jahre)starkes UntergewichtUntergewichtNormalgewichtÜbergewichtstarkes Übergewicht
713,013,616,119,221,1
812,514,216,419,322,6
912,813,717,119,421,6
1013,914,617,121,425,0
11

14,0

14,317,821,223,0

Leichtes Übergewicht ist bei einem Kind meistens schon mit ein paar einfachen Veränderungen in der Lebensführung und einer Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen. Beachten Sie für das Idealgewicht dabei folgende Punkte:

Essensverbote allein nutzen dem Kind in der Regel nichts. Seien Sie also ein gutes Vorbild, und essen Sie auch selbst keine Schokolade, wenn Sie diese Ihrem Kind verboten haben. Lebensmittel, die Ihr Kind für das Erreichen von Idealgewicht nicht essen sollte, sollten Sie auch nicht in Ihrem Vorratsschrank deponiert haben, denn das macht es Ihrem Kind unnötig schwer, darauf zu verzichten.

Verordnen Sie Ihrem Kind keinesfalls Erwachsenendiäten oder Radikalkuren für das Idealgewicht. Diese können bei Kindern zu einem Nährstoffmangel führen und daher sehr ungesund sein. Ziel einer angemessenen Kinderdiät ist nicht, möglichst rasch viel abzunehmen, sondern für Idealgewicht das Gewicht auf einem Niveau zu halten. Da ein Kind wächst, normalisiert sich das Gewicht dann wieder von selbst. Und wenn das nicht reicht: Pro Monat sollte ein Kind höchstens ein Kilo verlieren, um Idealgewicht zu erreichen!Bewegung jeder Art ist hilfreich beim Abnehmen für Idealgewicht.

Es muss ja nicht gleich der Fußballverein sein: Wichtig ist, dass Ihr Kind Spaß an dem hat, was es tut, und merkt, dass es seinem Körper gut tut, sich zu bewegen. Leistung und Erfolg spielen dabei nur eine Nebenrolle. Gehen Sie gemeinsam spazieren, schwimmen oder inlineskaten. Bewegung fördert auch ein gutes Körpergefühl für Idealgewicht und stärkt das Selbstbewusstsein beim Kind. Üben Sie sich in Geduld, sprechen Sie Ihrem Kind Mut zu, und loben Sie es für jeden noch so kleinen Erfolg zum Idealgewicht. Ersparen Sie Ihrem Kind abwertende Bemerkungen wie „Kein Wunder, dass du im Fußball so schlecht bist – bei dem Speck!“. Ihr Kind braucht Ihre praktische Unterstützung für das Erreichen von Idealgewicht, aber auch besonders viel Verständnis, Wertschätzung und Zuneigung!

Idealgewicht: Wie Sie herausbekommen, ob Ihr Kind ein Frust-Esser ist

Übergewicht kann auch das Resultat psychischer Probleme sein, denn oft wird Essen als Ersatzbefriedigung benutzt. Wer Kummer hat oder sich oft allein fühlt, neigt dazu, sich mit Schokolade oder anderen Kalorienbomben zu trösten und vom Idealgewicht abzuweichen.

Beobachten Sie also Ihr Kind genau:

In welchen Situationen greift es zu Süßigkeiten oder Knabbereien? Hat Ihr Kind Probleme in der Schule, mit Klassenkameraden, Freunden oder in der Familie? Fühlt es sich manchmal im Stich gelassen? Hat es oft Langeweile oder fehlt ihm ein Hobby, das ihm Bestätigung verschafft?Haben Sie das Gefühl, Ihr Kind protestiert mit dem Essen gegen bestimmte Regeln, die in Ihrer Familie gelten?

Wenn Sie hinter den Essgelüsten Ihres Kindes tiefer liegende seelische Probleme vermuten, versuchen Sie, diese anzusprechen und zu lösen. Kommen Sie allein nicht weiter, kann der Besuch bei einer Erziehungsberatungsstelle oder einem Familientherapeuten hilfreich für Ihr Kind und das Idealgewicht sein.

Idealgewicht erreichen: 10 Ernährungstipps für den Alltag

Um erste dauerhafte Erfolge für das Idealgewicht zu erzielen, ist es wichtig, die eigenen Ess- und Kochgewohnheiten kritisch zu betrachten und gegebenenfalls folgende Maßnahmen zu ergreifen:

Sparen Sie zum Erreichen von Idealgewicht Zucker ein, wo immer es möglich ist. Kaufen Sie weniger Süßigkeiten und meiden Sie Fertigprodukte, in denen sich oft Zucker versteckt. Reduzieren Sie zum Erreichen von Idealgewicht die Fettzufuhr: Auch fettarme Milch und Milchprodukte liefern die nötigen Nährstoffe und schmecken lecker. Schmieren Sie halbfette Butter oder Margarine aufs Brot und kaufen Sie lieber z.B. mageren Schinken statt Leberwurst oder Salami. Sorgen Sie zum Erreichen von Idealgewicht für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Nahrungszusammenstellung. Wichtig ist, dass Ihr Kind täglich viel Gemüse und Obst isst. Und bieten Sie lieber Vollkornbrot als Toastbrot an.Vermeiden Sie zum Erreichen von Idealgewicht , dass Ihr Kind Heißhunger entwickelt.

Geben Sie ihm kleine Zwischenmahlzeiten wie etwa Knäckebrot, Naturjogurt oder Früchte. Kochen Sie zum Erreichen von Idealgewicht – wenn möglich – regelmäßig, benutzen Sie dabei ballaststoffreiche Zutaten wie Kartoffeln, Reis oder Getreide und servieren Sie dazu frischen Salat. Auch schonend zubereitetes Gemüse aus der Tiefkühltruhe ist sehr gesund. Dreimal Fleisch in der Woche reicht zum Erreichen von Idealgewicht! Achten Sie auf magere Qualität und vermeiden Sie Paniertes. Wählen Sie außerdem fettreduzierte Zubereitungsarten wie Kochen, Grillen, den Römertopf oder das Braten in einer beschichteten Pfanne. Dasselbe gilt übrigens auch für Fisch.

Reduzieren Sie zum Erreichen von Idealgewicht  die Salzzufuhr und verwenden Sie zum Würzen lieber Kräuter und Gewürze. Sorgen Sie zum Erreichen von Idealgewicht dafür, dass Ihr Kind genug trinkt: Einen Liter kalorienfreie Flüssigkeit wie Wasser oder Tee sollte es täglich mindestens sein!Fastfood sowie Kuchen, Kekse & Co. sollten zum Erreichen von Idealgewicht die Ausnahme bleiben, aber nicht komplett aus dem Programm gestrichen werden.

Einmal wöchentlich ganz bewusst einen Hamburger oder ein Stück Torte zu genießen ist besser, als dauernd unter dem Gefühl zu leiden, immer darauf verzichten zu müssen. Pflegen Sie die Esskultur zum Erreichen von Idealgewicht in Ihrer Familie: Ein schön gedeckter Tisch in einer ruhigen Atmosphäre lädt dazu ein, sich Zeit beim Essen zu lassen und gründlich zu kauen. Das ist deshalb so wichtig, weil Ihr Kind nur so lernen kann zu spüren, wann es satt ist.

Auf dem Weg zum Idealgewicht: Machen Sie doch gleich mal einen kleinen Kühlschrank-Check

Fruchtjogurts, Fertigpizzen, Limonaden, aber auch Sahne sind mitunter wahre Kalorienbomben! Ersetzen Sie diese zum Erreichen von Idealgewicht durch gesündere kalorienärmere Lebensmittel. Misten Sie ebenso Ihre anderen Küchenschränke zum Erreichen von Idealgewicht aus: Auch die bei Kindern so beliebten Frühstück-Cerealien sind meistens nicht so gesund, wie uns in der Werbung versprochen wird. Reduzieren Sie den Süßigkeiten- und Knabbervorrat zum Erreichen von Idealgewicht auf ein Minimum und suchen Sie nach gesunden Alternativen: Getrocknetes Obst, Karotten und Nüsse sind zum Naschen auch gut geeignet.

Was sonst noch zum Erreichen von Idealgewicht hilft: So finden Sie das richtige Abnehmprogramm für Ihr Kind

Wenn Ihr Kind unter starkem Übergewicht leidet oder wenn Sie vermuten, dass das Gewichtsproblem Ihres Kindes psychisch bedingt ist, kann Hilfe von außen zum Erreichen von Idealgewicht nötig sein. Manchmal hilft schon eine Ernährungsberatung bei einer Ökotrophologin, um erste Erfolge für das Idealgewicht zu erzielen. Wer sich traut, das Problem allein anzupacken, kann das mit dem eigens dafür von Ärzten entwickelten Powerkids-Koffer versuchen, den man im Internet bestellen kann (http://www.powerkids.de). Wem das nicht reicht, kann an einem der zahlreichen Ernährungsprogramme für übergewichtige Kinder zum Erreichen von Idealgewicht teilnehmen, die allerdings zum Teil kostenpflichtig sind.

Mein Tipp

Die beiden Broschüren „Tut Kindern gut! Ernährung, Bewegung und Entspannung“ und „Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen“ sind kostenlos zu bestellen oder als PDF-Datei herunterzuladen bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: http://www.bzga-kinderuebergewicht.de/adipo_mtp/broschueren/index.html.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Wie Sie das Idealgewicht Ihres Kindes ausrechnen"

  • Vanessa ♥ schreibt am 15.08.2016

    Jetzt bin ich 1.60 groß, 12,5 Jahre alt und Wiege 49-50 kg
    Früher War ich 12 Jahre alt 1,55 groß und wog 56 in 2 Wochen 7 Kilo abgenommen . Ich finde mich Fett aber meine Familie sagt ich bin zu dünn und meine Freundinnen sagen ich bin Perfekt . Wiege ich zu viel und habe ich zu viel oder zu wenig in der Zeit abgenommen oder zu viel ? DANKI Wenn ihr Antwortet. Bye
  • Lea schreibt am 18.05.2016

    Hey , ich bin 11 Jahre alt und wiege 27,6 was ist eure Meinung dazu bin ich zu dick zu dünn ??
  • jen schreibt am 11.05.2016

    Meine Tochter ist 2 Jahre und 9 Monate alt. Sie ist 94 cm groß und wiegt 16 Kilo. Ist das zu viel? Welchen BMI darf sie haben?
  • Anonym schreibt am 22.04.2016

    Hallo, ich bin 11 Jahre alt und werde bald 12, meine beste Freundin ist 12 Jahre alt und wiegt ca. 52kg
    Ich auch so um den Dreh - bin ich zu dick? Ich bin Ca. 1,60m groß und fühle mich in meiner Figur nicht wohl - wie viel KG sollte ich abnehmen?
  • Claudia schreibt am 13.04.2016

    Hy ich bin 9 jahre alt und bin ca.1,45cm groß und wiege bereits 44,8kg ist das auch nicht zu viel?
  • lisa schreibt am 10.04.2016

    Ich wiege 51,9 kg bin 1,65 groß.. ich fühle mich fett... bitte sagt mir ob das zuviel oder genau richtig ist.. Danke
  • Maria schreibt am 09.04.2016

    Ich bin weiblich bin ca 1.70 gross (ein kleines bisschen kleiner) und wiege ca 67 ist das zu viel??
  • Nadiinee schreibt am 26.02.2016

    Hallo, ich bin 1.65m groß und wiege 56 Kilo. Ist das zu viel?
  • Nicole schreibt am 28.01.2016

    Hallo ich bin 10 Jahre alt und bin 36kilo ich bin 1.45
  • miniblacki schreibt am 13.01.2016

    Ich bin 12 und wiege 45kg. Hoffe das ist nicht übergewichtig!!! Ich gehe in die Sportschule und bin die jüngste. Meine Kollegin ist 13 und wiegt 47kg. Ich habe angst vor dem Schularzt!!!
  • Hannover müller schreibt am 20.10.2015

    Meine beste Freundin ist 12 und 1,63 groß ist das ok wenn sie 50kg wiegt
  • Marianne schreibt am 17.10.2015

    Hallo, Mein Kind ist 12 Jahre und ca. 1,60m groß.
    Wieviel sollte sie für ihr Alter wiegen?
  • Dilara schreibt am 27.07.2015

    Hallo ich bin 12 Jahre alt und wiege 50 kg
    Ist das zu viel für mich ?
  • Susanne Heinrici schreibt am 20.07.2015

    Mein Sohn ist 5Jahre alteund hat 26 klg ist er zu dick für sein alter
  • Lisa schreibt am 01.07.2015

    Ich bin 11 und wiege 31 ist das übergewicht?
  • Anna schreibt am 30.12.2014

    Hallo? Mein kind ist 11 jahre alt und wiegt 32 kilo und ist spargeldünn! Vonwegen übergewicht! Ist doch absurd!
  • Rosi schreibt am 14.12.2014

    Meine tochter ist 1.56 und 10 jahre alt und wiegt 42.6 kg sie füllt sich sehr dick und ist auf diat ich glaube sie sollte 40 kilo wiegen
  • Tosca schreibt am 05.12.2014

    Meine Tochter ist 11 Jahre alt und ist
    Ca.160 groß und wiegt so um die 48 kg
    Wie viel darf sie wiegen und wenn sie über gewichtig ist wie soll sie dass loswerden mit welcher Sportart oder mit was?
  • Franzi schreibt am 04.03.2014

    Hallo hab ne frage meine Tochter ist 8 Jahre alt wie viel soll sie wiegen?
  • Guido schreibt am 08.11.2013

    Hallo und guten Tag, ich habe eine Frage, meine Tochter 9 Jahre und 142 cm groß wiegt 46 kg, wie schwer darf meine Tochter sein um ihr ideal Gewicht zu haben.
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Essprobleme bei Kindern" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Essprobleme bei Kindern" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?