Kommentare:
Gesundes Blattgemüse für Kinder
© lecic - Fotolia.com

Grün und gesund: Warum Blattgemüse so wichtig auf dem Speiseplan ist!

Leckeres Gemüse für Kinder

Denken Sie bei grünem Blattgemüse auch sofort an Spinat und möglicherweise an unangenehme Kindheitserinnerungen? Dabei gibt es noch zahlreiche andere grüne Gemüsearten, die richtig zubereitet sogar den wählerischen Kindergeschmack treffen. Doch grünes Blattgemüse schmeckt nicht nur gut – es enthält auch viele lebenswichtige Nährstoffe, allen voran das Spurenelement Eisen. 

Expertenrat von 

Bitterstoffe im grünen Gemüse stärken das Immunsystem

Sie sind der Grund, warum die meisten Kinder grünes Gemüse auf ihrem Teller ablehnen: Bitterstoffe, die besonders reichhaltig in grünem Blattgemüse vorkommen, mobilisieren die Abwehrkräfte und sollen bei regelmäßigem Verzehr sogar einen Anti-Aging-Effekt haben. Zugegeben – das sind Argumente, die keinen Kindergaumen wirklich überzeugen können.

Damit sich kleine Gemüseabstinenzler zu großen Gemüsefans entwickeln, sollte der bittere Geschmack bei der Zubereitung also möglichst neutralisiert werden. Das gelingt am besten, wenn Sie das Blattgemüse zusammen mit süßen Früchten wie Mango oder Banane zu einem leckeren grünen Smoothie mixen. Tolle Rezepte für grüne Smoothies, die auch Kindern schmecken, finden Sie im Web unter gruene-smoothies.de. Übrigens eignet sich frisch gepresster Orangensaft in grünen Smoothies nicht nur hervorragend, um den bitteren Geschmack abzuschwächen, sondern liefert auch noch eine Extra-Portion Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems.

Spinat ist reich an Eisen: Irrtum oder Wahrheit?

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom unbesiegbaren Popeye, dessen Muskeln nach dem Verzehr von Spinat ins Unermessliche wachsen? Für den Mythos von der außergewöhnlich hohen Eisen-Quelle im Spinat und ihrer kraftspendenden Wirkung ist der Physiologe Gustav von Bunge verantwortlich, der im Jahr 1890 den Eisen-Wert von Spinat untersuchte. Er schrieb dem grünen Gemüse einen Eisen-Gehalt von 35 Milligramm pro 100 Gramm zu. Allerdings machte er einen Fehler bei seiner Untersuchung: Er wählte getrocknetes Gemüse, das in diesem Zustand einen zehnmal höheren Eisen-Wert aufweist als bei der frischen Variante.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Grün und gesund: Warum Blattgemüse so wichtig auf dem Speiseplan ist!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?