Kommentare:
fotolia.com

Unterversorgung mit Vitamin D recht häufig

Wie Sie Vitamin D Mangel vorbeugen

Viele Eltern sorgen sich, dass ihr Sprössling nicht genug Vitamine zu sich nimmt – vor allem, wenn die Kleinen um Gemüse einen großen Bogen machen. Ein Vitaminmangel ist bei gesunden Kindern jedoch sehr selten. Es gibt nur eine Ausnahme: Vitamin D.  

Expertenrat von 

60 bis 70 Prozent aller Kinder sind mit Vitamin D unterversorgt. Neugeborene haben sogar zu 88 Prozent einen Vitamin-D-Mangel!

Vitamin D, auch als „Sonnenvitamin“ bezeichnet, unterscheidet sich von anderen Vitaminen dadurch, dass der Körper es bei ausreichender Sonnenbestrahlung selbst herstellen kann. Über die Nahrung wird nur etwa ein Zehntel des täglichen Vitamin-D-Bedarfs aufgenommen. Im Winter scheint die Sonne nicht intensiv genug Raus an die frische Luft und draußen spielen und toben ist also für eine gute Vitamin-D-Versorgung unerlässlich. Doch immer mehr Kinder haben zu wenig Vitamin D im Blut – und das sind nicht etwa alles Stubenhocker (obwohl diese am stärksten unterversorgt sind!).

Zwei Faktoren verhindern eine ausreichende Vitamin-D-Bildung

  • In den Monaten Oktober bis März reicht die Intensität der Sonneneinstrahlung nicht aus, um Vitamin D zu bilden.
  • In den Sommermonaten, wenn die Intensität der Sonnenstrahlung ausreichend wäre, verhindert Sonnencreme, dass Vitamin D gebildet wird. Schon Lichtschutzfaktor 8 reduziert die Bildung um 95 Prozent.

Über die Haut können unter optimalen Bedingungen bei Ganzkörperbestrahlung pro Tag über 10.000 IE (internationale Einheiten) Vitamin D produziert werden.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Leser von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind" lesen Sie hier noch, welche Nahrungsmittel die besten Vitamin D Quellen sind.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Unterversorgung mit Vitamin D recht häufig"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?