Kommentare:
gesunder Smoothie
© foodandmore - 123rf.com

Vitamin C: Das Turbo-Vitamin fürs Immunsystem

stärken mit Naturmedizin

Eine besonders wichtige Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen spielt Vitamin C. Es beteiligt sich aktiv an der Abwehr von Viren und Bakterien, indem es sich in den weißen Blutkörperchen anreichert und aktivierte T-Zellen unterstützt. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Auch als „Fänger“ der freien Radikale hat es eine zentrale Funktion. Vitamin C kommt vor allem in Obst und Gemüse vor. Sein Gehalt sinkt jedoch beim Kochen, Trocknen oder Einweichen und bei der Lagerung.

Rezepte für ein starkes Immunsystem

Kinder sind nicht immer begeistert von „gesundem“ Essen. Ist es jedoch lecker „versteckt“, kommt Obst und Gemüse meist auch bei hartnäckigen Vitaminverweigerern gut an.

Beeren-Bananen-Smoothie

Die Himbeeren in diesem Smoothie enthalten die Vitamine A, B1 und C sowie Kalium, Kalzium und Eisen. Neben dem hohen Vitamingehalt wirken sie auch entzündungshemmend und schweißtreibend. Zusätzlich zu Vitamin C enthalten die Orangen vor allem Kalium und Magnesium zudem sind sie wie auch die Himbeeren leicht verdaulich

Zutaten:

175 g tiefgefrorene/frische Himbeeren

1 bis 2 Orangen

1 kleine Banane

etwas Zitronensaft

Zubereitung:

1. Himbeeren auftauen lassen oder frische Himbeeren waschen. Orangen auspressen, 100 ml Saft abmessen. Die Banane schälen, klein schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

2. Himbeeren, Banane und Orangensaft in einem Mixer pürieren und den Smoothie in ein Glas geben.

Brokkoli-Rahm-Kartoffeln

Dieses Gericht ist eine wahre Vitaminbombe und gibt jede Menge Power für das Immunsystem. Brokkoli enthält fast doppelt so viel Vitamin C wie der eng verwandte Blumenkohl sowie Kalzium, Betakarotin, Folsäure und Magnesium. Auch die anderen Zutaten liefern wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Zutaten (für 2 Erwachsene und 1 Kind):

600 g Brokkoli 750 g Kartoffeln Salz 45 g Kürbiskerne 300 ml Milch 180 g Frischkäse mit Kräutern Pfeffer

Zubereitung:

1. Brokkoli waschen und in Röschen zerteilen. Die Stiele schälen und in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und ebenfalls würfeln.

2. In einem Topf 150 ml Wasser mit 1/2 Teelöffel Salz aufkochen lassen. Kartoffeln und Brokkolistiele dazugeben und zugedeckt 10 bis 15 Minuten bissfest garen.

3. Inzwischen die Kürbiskerne mit einem großen Messer grob hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten

4. Brokkoliröschen und Milch zu den Kartoffeln geben. Einige Minuten weiterdünsten, bis alles gar ist.

5. Frischkäse unterrühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Flüssigkeit zu dick ist, noch etwas Wasser zugeben. Kürbiskerne drüberstreuen und die Brokkoli-Rahm-Kartoffeln servieren.

Kiwi-Stachelbeer-Milchreis (für Kinder ab 1 Jahr)

Die meisten Kinder werden bei Milchreis schwach. Wie gut, dass er hier auch noch so viel Vitamin C enthält!

Zutaten:

500 ml Milch

125 g Milchreis

1 kleine Kiwi

wenn vorhanden:

1 Hand voll Stachelbeeren

1 Esslöffel Mandelblättchen

1 Esslöffel Honig

Zubereitung:

1. Milch aufkochen, Milchreis unterrühren und bei kleiner Hitze zugedeckt 25 bis 30 Minuten garen. Dabei immer wieder umrühren.

2. Inzwischen Kiwi schälen und grob würfeln. Stachelbeeren waschen, die Enden abschneiden und halbieren. Mit der gewürfelten Kiwi in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer grob pürieren.

3. Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne goldbraun anrösten, bis sie anfangen zu duften.

4. Honig unter den Milchreis rühren. Milchreis warm oder kalt mit den Mandelblättchen bestreuen und die Kiwi-Sauce darüber gießen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Vitamin C: Das Turbo-Vitamin fürs Immunsystem"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?