Kommentare:
Kleines mit Paprika im Gesicht
© Oksana Kuzmina - 123rf.com

Vitamine und Mineralstoffe: Power für das Immunsystem Ihres Kindes

Sanft heilen und kindgerecht vorbeugen

Unser Immunsystem vollbringt jeden Tag Höchstleistungen. Den „Brennstoff“, den es dazu braucht, bezieht es aus unserer Nahrung. Mineralstoffe, Vitamine sowie Spurenelemente sind unentbehrliche Bausteine für unseren Stoffwechsel und die Regelkreise des Immunsystems. Lesen Sie hier, mit welchen Nahrungsmitteln Sie die Körperabwehr Ihres Kindes stärken können. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Eine gesunde Ernährung gehört zu den effektivsten Maßnahmen, um die Abwehrkräfte zu steigern. Leider ist frische, möglichst naturbelassene Kost wie frisches Obst und Gemüse häufig Mangelware auf dem Speiseplan vieler Kinder. Fehlen dem Körper jedoch die wichtigen Mineralien und Vitamine, kann das Immunsystem nicht mehr optimal arbeiten. Das Risiko, einen Infekt zu bekommen, steigt. In Zeiten, in denen Ihr Kind außergewöhnlich stark belastet wird (z. B. durch Stress in der Schule, wenig Schlaf oder viel Sport, benötigt es noch mehr solcher elementaren Nährstoffe

Tabelle: Vor- und Nachteile der sanften Medizin

NährstoffFunktionNahrungsmittel
Vitamine für das Immunsystem

Vitamin Cunterstützt die Abwehr von Bakterien, schützt vor freien Radikalen*, fördert aktivierte T-Zellen
*freie Radikale sind winzige, aggressive Molekühle, die die Zellen schädigen. Sie entstehen als Abfallprodukte unseres Stoffwechsels oder gelangen als Umweltgifte in den Körper.
Zitrusfrüchte, Paprika
Rosenkohl, Kartoffeln
Vitamin Asorgt für eine feuchte Oberfläche der Schleimhäute und verstärkt so die Abwehrleistung, schützt vor freien Radikalen, stimuliert die AbwehrzellenPalmöl, Möhren, Spinat, Mangold, Milchprodukte, Eigelb
Betakarotinstimuliert die Abwehrzellen und schützt vor freien Radikalen; Betakarotin ist eine Vorstufe von Vitamin A
Vitamin Eunterstützt die Bildung von Antikörpern, aktiviert die T-Zellen und schützt vor freien RadikalenWeizenkeime, Sojabohnen, Pflanzenöle, Brokkoli, Vollkornprodukte, Nüsse
Vitamin B1wichtig für T- und B-Zellen; unterstützt die Bildung von Antikörpern, fördert die Antigen-Antikörper-ReaktionenHefe, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Schweinefleisch, Gemüse, Sonnenblumenkerne, Haferflocken
Vitamin B6Avocados, Bananen, Fisch, Leber, Milch, Vollkornprodukte
Folsäurewichtig für die Bildung von Antikörpern; fördert die Aktivität der Abwehrzellengrüne Blattgemüse, Möhren, Leber, Eigelb, Aprikosen, Bananen, Vollkornprodukte

 

 

NährstoffFunktionNahrungsmittel
Mineralstoffe für das Immunsystem

Eisenwird vom Körper zum Transport von Sauerstoff benötigt; es fördert die Beweglichkeit der T-Zellen - ein Mangel senkt den "Appetit" der FresszellenHülsenfrüchte, Nüsse, Vollkorngetreide, Sesamsamen, Spinat, Fenchel, Mangold
Kupferwichtig für die Hormone der Thymusdrüse; beeinflusst die Antikörperbildung und aktiviert die FresszellenNüsse, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Kakaopulver
Magnesiumerhöht die Beweglichkeit der Fresszellen, fördert die Bildung von AntikörpernVollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Ölsamen, Nüsse, Haferflocken
Selenerhöht die Aktivität der Fresszellen, fängt freie Radikale, hilft bei der Entgiftung durch SchwermetalleSesam, Paranüsse, Getreide, Hülsenfrüchte
Zinkfördert die Bildung von Gedächtniszellen, hilft bei der Antikörperbildung, erhöht die Aktivität der Fresszellen -  ein mangel wirkt sich negativ auf die Thymusdrüse ausVollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Ölsamen, Nüsse, Kakaopulver

 

 

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Vitamine und Mineralstoffe: Power für das Immunsystem Ihres Kindes"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?