Kommentare:
Nudeln, Soße, Nudeln mit Soße

Die schmecken immer: Die besten Nudelsoßen

Nudeln mit Soße

Nudeln mögen Kinder eigentlich immer. Wie gut, dass sich die Soße dazu prima variieren lässt. Und in einer Nudelsoße können Sie auch problemlos Gemüse unterbringen, ohne dass es gleich so „gesund“ aussieht! 

Expertenrat von 

Nudeln mit Soße sind das perfekte Essen für „eilige“ Mütter, deren Kinder schon „sooo hungrig“ sind, denn alle Soßen sind in 20 bis 30 Minuten zubereitet, die Nudeln kochen sich nebenbei quasi von allein. Alle Rezepte sind für vier bis fünf Portionen mit viel Soße berechnet und eignen sich für Kinder ab einem Jahr. Sollte Soße übrig bleiben, lassen sich die Reste einfriere

Mein Tipp:

Als Nudeln empfehlen sich z. B. Hörnchen oder Spiralnudeln, da kleinere Kinder damit viel weniger kleckern als mit Bandnudeln oder Spaghetti! Die Soßen passen aber  auch zu Reis, Bulgur und Getreidegerichten.  

Cremige Möhrensoße

Die Kombination aus Möhren und Apfelsaft schmeckt kleinen Süßschnäbeln und ist reich an Karotin.

Zutaten:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • 300 Gramm (g) Möhren
  • 200 Milliliter (ml) Apfelsaft
  • 200 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • 125 g Frischkäse
  • nach Wunsch etwas heller Soßenbinder zum Andicken
  • Salz, Pfeffer
  • frisch gepresster Zitronensaft 

Zubereitung

Mein Tipp:

Statt der Möhren können Sie auch Hokkaidokürbis, eine eher kleine, kräftig orangerote Kürbissorte, nehmen. 

Lachsragout mit Porree

In einer cremigen Soße essen Kinder Fisch auch ohne Panade. Lachs ist wegen seiner Omega-Fettsäuren (wichtig für die Gehirnentwicklung!) besonders wertvoll.

Zutaten:

  • 1 kleine Stange Porree (200 bis 250 g)
  • 250 g Lachsfilet (frisch oder tiefgekühlt und angetaut)
  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • 150 ml Sahne
  • 250 ml heiße Gemüsebrühe
  • heller Soßenbinder zum Andicken
  • Salz, Pfeffer
  • 2 bis 3 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Bund Dill oder 1 Esslöffel Tiefkühl-Dill, gehackt

Zubereitung

Mein Tipp:

Ist Ihr Kind untergewichtig, können Sie die Soße gehaltvoller machen, indem Sie sie mit 400 ml Sahne zubereiten und die Gemüsebrühe weglassen. Wenn Ihr Kind bei Porree das Gesicht verzieht, können Sie stattdessen auch Brokkoli, Blumenkohl oder Erbsen nehmen. 

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Ein Rezept wie Sie Gemüse vom Vortag zur Soße verarbeiten können sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit & Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Die schmecken immer: Die besten Nudelsoßen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rezepte für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rezepte für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?