Kommentare:
Obst, Saft, Kind, Vitamin E

Fruchtige Cocktails mit Vitamin E für kleine Obst- und Gemüsemuffel

Saft mit Vitamin E aus Obst und Gemüse

Rümpft auch Ihr Kind beim Anblick von Vitaminen – sprich Obst und Gemüse – das Näschen? Bei Vitaminen in flüssiger Form greifen viele kleine Kostverächter doch gerne zum Saftglas. Hier die besten Rezepte. 

Expertenrat von 

Natürlich sollten Sie immer mit gutem Beispiel vorangehen, indem Sie täglich Obst und Gemüse essen. Irgendwann wird auch Ihr Kind die ersten Versuche wagen. Oft hilft es, Ihrem Kind die Vitaminbomben kurz vor dem Essen, wenn der Hunger schon groß ist, zu servieren. Auch fingerfertig angerichtete Häppchen (geschält und in kleinen Stückchen) verschwinden im Handumdrehen im Mund. Lässt Ihr Kind sich damit nicht überlisten, dann hilft nur noch eines:

Verwandeln Sie Ihre Küche in einen „Saftladen“

Eigentlich brauchen Sie nur einen Mixer oder einen guten Pürierstab, und schon können Sie unsere Saftrezepte ausprobieren. Alle Säfte sind ab dem zweiten Lebensjahr geeignet. Drinks mit Nussmus, Milch oder Jogurt enthalten mehr Kalorien als reine Obstsäfte und sind deshalb eher als flüssige Zwischenmahlzeit geeignet.

Bei kleinen Allergikern und Kindern, die schnell einen wunden Po bekommen, sollten Sie jedoch mit Säften eher vorsichtig sein. In diesen Fällen ist ein milder, säurearmer Apfel- oder Traubensaft (z. B. von Hipp oder Alete), mindestens 1 : 1 oder stärker mit Wasser verdünnt, am günstigsten. Auch Karottensaft wird meist vertragen.

Nervendrink mit Banane: reich an Vitamin E, B6, Lecithin und Serotonin

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 1/2 Esslöffel Haselnuss- oder Mandelmus
  • 1 Teelöffel Weizenkeime (weglassen, wenn Ihr Kind die kleinen Bröckchen im
  • Saft nicht mag)
  • 1 Teelöffel Honig, 150 ml Milch

Zubereitung: Banane schälen und alle Zutaten zusammenmixen bzw. in einem hohen Gefäß pürieren

Mein Tipp: Stellen Sie eine Überraschungskiste zusammen 

Geben Sie Ihrem Kind alle Mixdrinks sofort nach der Zubereitung zu trinken, denn manche Vitamine reagieren empfindlich auf den Luftsauerstoff. Bei längerem Stehenlassen sinkt also der Vitamingehalt! 

Blaues Wölkchen: reich an Vitamin C, Mineralstoffen und Anthocyanen (gut für die Sehfähigkeit)

Zutaten:

  • 100 g Heidelbeeren
  • frisch oder aus der Tiefkühltruhe (bitte antauen lassen; Tipp: statt Heidelbeeren Himbeeren nehmen – schon wird es ein „rosa Wölkchen“)
  • 200 ml Buttermilch, eventuell 1 Teelöffel Honig oder Agavendicksaft (je nach Vorliebe Ihres Kindes)
  • zum Abschmecken etwas gemahlene Vanille und/oder gemahlener Zimt

Zubereitung: Heidelbeeren waschen und verlesen, mit den restlichen Zutaten mixen

Grüner Vitamin-C-Kick

Zutaten:

  • 1 Kiwi,
  • 1 Orange

Zubereitung: Orange auspressen, Kiwi schälen, zusammen pürieren.

Oranger Häschen-Drink: reich an Betakarotin und Vitamin C

Zutaten:

  • 1 kleine Möhre
  • 2 Aprikosen (getrocknet oder frisch)
  • 1 Mandarine, 1/2 Teelöffel Weizenkeimöl
  • 200 ml weißer Traubensaft

Zubereitung: Möhre waschen und schälen, Mandarine schälen und so gut wie möglich von der weißen Haut befreien, Aprikosen gegebenenfalls waschen und entkernen; alle Zutaten im Mixer pürieren

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Fruchtige Cocktails mit Vitamin E für kleine Obst- und Gemüsemuffel"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Rezepte für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Rezepte für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?