Kommentare:
Babyschwimmen

Babyschwimmen und Kleinkinderturnen: Bewegung für die Kleinsten

Babyschwimmen und Kleinkinderturnen

Babys sind neugierig und interessieren sich für Gleichaltrige und lieben Bewegung. Und ihre Mütter profitieren von den Kontakten zu anderen Eltern und dem Wissen der Kursleiterinnen. Es gibt also gute Gründe, mit seinem Kind einen sportlichen Babykurs zu besuchen. Wir verraten Ihnen, wie Ihr Kind beim Babyschwimmen und Kleinkinderturnen gefördert wird. 

Expertenrat von 

Babyschwimmen: Wohlfühlen und Bewegung im Wasser

Auch wenn es Babyschwimmen heißt: Schwimmen lernt Ihr Kleines dort nicht! Beim Babyschwimmen geht es vielmehr darum, Ihr Baby spielerisch mit dem Wasser vertraut zu machen. Und die Kleinen genießen die Bewegungen im Wasser, weil sie sich darin schwerelos wie in Mamas Bauch fühlen. So gelingen ihnen schon Bewegungen aus eigener Kraft, die „an Land“ noch gar nicht möglich sind. Babyschwimmen, das – für Kinder über einem Jahr – auch als Kleinkindschwimmen angeboten wird, hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Kleine Wasserratten trainieren intensiv ihren Gleichgewichtssinn, so dass die Laufhaltung und die Koordination bei „Babyschwimmern“ anschließend deutlich besser sind als bei „Nichtschwimmern“.
  • Babyschwimmen kräftigt die gesamte Muskulatur, insbesondere die Rückenmuskulatur, und beugt damit Haltungsschäden vor.
  • „Babyschwimmer“ können sich länger konzentrieren und verfügen über ein besseres Reaktionsvermögen, so das Ergebnis einer Langzeitstudie an der Kölner Sporthochschule.
  • Je früher mit dem Babyschwimmen angefangen wird (am besten ab dem dritten Lebensmonat), umso deutlicher war der Unterschied zu den „Nichtschwimmern“.

Babyschwimmen ist das einzige Förderangebot, bei dem es nicht nur ein Pro, sondern auch ein Contra gibt. Als Nachteile sind zu nennen:

  • Es gibt Studien, die einen Zusammenhang zwischen dem Besuch gechlorter Hallenbäder in den ersten Lebensjahren sowie dem späteren Auftreten von Asthma und Heuschnupfen erkennen lassen. Deswegen rate ich Eltern allergiegefährdeter Babys eher zu PEKiP als zum Babyschwimmen, wenn sie etwas für die Bewegung und motorische Entwicklung ihres Kindes tun wollen.
  • Eine andere Studie belegt, dass Babyschwimmen den Kleinen mehr Infekte beschert. Die „Babyschwimmer“ litten deutlich häufiger an Mittelohrentzündungen und Durchfallerkrankungen.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Als Leser von "Gesundheit und Erziehung für Ihr Kind" lesen Sie hier noch Interessantes über das Kleinkinderturnen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Babyschwimmen und Kleinkinderturnen: Bewegung für die Kleinsten "

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?