Kommentare:
sprachliche und geistige Entwicklung

Entwicklungsübersicht: Die sprachliche und geistige Entwicklung Ihres Babys

sprachliche und geistige Baby-Entwicklung

Um Ihr Baby zum Sprechen anzuregen, sollten Sie sich ehrlich begeistert zeigen, wenn es etwas äußert, das wie ein Wort klingt. Wenn Sie es wiederholen, Ihr Baby loben und sich überschwänglich freuen, wird es die Laute immer wieder produzieren, um Ihre Freude erneut zu erleben. Auf diese Weise lernt es mit der Zeit viele neue Wörter. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie die sprachliche und geistige Entwicklung Ihres Babys verläuft. 

Expertenrat von 

Sprachliche und geistige Entwicklung: Was Ihr Kind wann kann

Sprachliche und geistige Entwicklung  mit 3 Monaten

  • verfolgt Spielzeug mit den Augen
  • schreit je nach Anlass (Hunger, Langeweile usw.) unterschiedlich
  • gurrt, juchzt und lallt
  • lässt sich von vertrauter Stimme beruhigen

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 6 Monaten

  • untersucht Spielsachen mit dem Mund
  • unterscheidet freundliche und ärgerliche Stimmen
  • spielt mit seiner Stimme
  • begrüßt Eltern durch ein Lächeln und freudiges Strampeln

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 9 Monaten

  • erforscht Spielsachen mit den Händen
  • kann Erwachsene ohne Schreien auf sich
  • aufmerksam und Wünsche deutlich machen

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 1 Jahr

  • verwendet Gesten (z. B. zeigt auf gewünschte Gegenstände)
  • findet Spielsachen, die vor seinen Augen versteckt wurden
  • beseitigt Hindernisse, um ein Spielzeug zu erreichen
  • versteht seinen Namen und einige andere Wörter
  • plappert Laut-Ketten und verdoppelt Silben

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 15 Monaten

  • hört gerne Reime
  • befolgt einfache Aufforderungen („Bring mir die Puppe“)
  • versteht „Nein“
  • ahmt Handlungen nach (z. B. telefonieren)

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 1,5 Jahren

  • produziert (Kinder-)Wörter (z. B.„Wau-wau“, „Tick-tack“)
  • sagt gezielt „Mama“ und „Papa“
  • macht Winke-winke
  • benutzt Hilfsmittel (z. B. einen Stuhl), um ein Spielzeug zu erreichen

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 21 Monaten

  • verwendet einige Wörter, die jedoch sehr umfassend (z.B.„Hund“ für alle Tiere)

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 2 Jahren

  • zeigt auf Aufforderung Nase und Ohren
  • produziert Zwei-Wort-Sätze
  • betont „Einwortsätze“ unterschiedlich als Aussage oder Frage
  • lernt schnell neue Wörter hinzu („Wortschatzexplosion“)
  • und erreicht innerhalb weniger Monate einen Wortschatz von etwa 200 Wörtern

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 2,5 Jahren

  • zeigt auf Aufforderung Arme, Beine und Bauch

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 3 Jahren

  • unterscheidet Geschlechter
  • sagt „ich“
  • produziert Drei-Wort-Sätze
  • fragt oft „Warum?“
  • hört Geschichten 5 Minuten lang zu

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 3,5 Jahren

  • schafft dreiteiliges Puzzle
  • beherrscht auch schwierige Lautverbindungen wie kn, bl oder gr
  • benennt Gegensätze

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 4 Jahren

  • bildet grammatikalisch korrekte Sätze
  • verwendet Nebensätze
  • erzählt Erlebnisse in annähernd richtiger Abfolge

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 4,5 Jahren

  • erkennt und benennt Farben

 

Sprachliche und geistige Entwicklung mit 5 Jahren

  • gebraucht den Konjunktiv
Diesen Artikel weiterlesen?
Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Entwicklungsübersicht: Die sprachliche und geistige Entwicklung Ihres Babys"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?