Kommentare:
Baby mit Windel

Wunder Po beim Baby: Welche Windeln sind jetzt am besten geeignet?

So vermeiden Sie durch die richtigen Windeln einen wunden Po

Ihr Baby weint vor Schmerzen, und es hat einen wunden Po. Sollten Sie die Sorte der Windeln bei Ihrem Baby wechseln? Was können Sie sonst noch tun? Lesen Sie hier, was am besten gegen einen wunden Po bei Babys hilft.  

Expertenrat von 

Um einen roten Po kommt wohl kein Baby so ganz herum, doch erwischt es manche Babys leider viel schneller, öfter und heftiger als andere. Besonders strapaziert wird die Haut, wenn Ihr  Baby Durchfall hat oder Zähne bekommt.

Das ist wichtig bei einem wunden Po: Bessert sich ein Windelausschlag  bei Ihrem Baby nicht innerhalb von zwei Tagen, sollten Sie mit Ihrem Kind zum Arzt gehen. Möglicherweise liegt dann eine Pilzinfektion (Windelsoor) vor, die mit einer pilzabtötenden Salbe behandelt werden muss. Ein rezeptfreies Präparat ist die Mykoderm® Heilsalbe mit Nystatin und abdeckendem Zinkoxid (50 Gramm für ca.  9,05 €).

Produktempfehlung


Pampers Active Fit

Die Pampers Active Fit-Windeln sind jetzt noch weicher und bieten so Ihrem Baby mehr Komfort. Durch die einzigartige 3-D Passform passt sie sich perfekt an Bauch, Beinen und Po an...

Frische Luft für Babys wunden Po

Babys Po mag es am liebsten trocken und luftig. Wickeln Sie Ihr Baby mindestens 4-mal täglich, bei sehr empfindlichem Po möglichst 6-mal am Tag. Wickeln Sie Ihr Baby sofort nach jedem Stuhlgang. Bevor Sie Ihrem Baby eine frische Windel anziehen, sollte sein Po völlig trocken sein. Wenn Ihnen das „Lufttrocknen“ zu lange dauert, können Sie es durch eine kurze Rotlichtbestrahlung im Abstand von 50 Zentimetern oder durch Fönen (niedrigste Stufe) beschleunigen. Bitte bedenken Sie, dass Babys (insbesondere kleine Jungen!) ohne Vorwarnung im hohen Bogen Pipi machen. Legen Sie Ihr Baby deswegen zum Fönen auf den Bauch.

Windeln aus Stoff sind für Babys nicht unbedingt verträglicher

Früher, als Wegwerfwindeln außen noch aus luftdichter Plastikfolie bestanden, bildete sich im Windelbereich schnell eine feuchtwarme Kammer. Stauen sich Nässe und Wärme, weicht die Hornschicht der Haut auf, Urin und Stuhl können verstärkt einwirken. Auch krankmachende Bakterien und Hefepilze gedeihen unter diesen Bedingungen prächtig. Da griffen verzweifelte Eltern empfindlicher Babys gerne zur Stoffwindel, denn insbesondere in Kombination mit einem wollenen Überhöschen ist damit frische Luft für den Po garantiert. Da heute fast alle Wegwerfwindeln vollflächig luftdurchlässig sind, sind sie für Babys Po viel verträglicher geworden. Der starke Saugkerrn absorbiert zudem die Feuchtigkeit rasch und dauerhaft, sodass der Windelbereich bei Ihrem Baby wesentlich trockener bleibt als bei Windeln aus Stoff.

Produktempfehlung


Pampers Easy Up

Mit den Pampers Easy Up Windelhöschen, wird aus dem Windelwechseln nur ein kurzer Boxenstopp anstatt einer längeren Spielpause...

So finden Sie die verträglichsten Windeln für Ihr Baby

Eine allgemeine Empfehlung, was Babys am besten vertragen, gibt es leider nicht. Sie müssen also ausprobieren, welche Windel Ihrem Baby am besten bekommt. Wenn Sie Ihr Baby mit Stoffwindeln wickeln: Probieren Sie andere Überhöschen aus. Am luftdurchlässigsten sind Überhöschen aus unbehandelter Schafwolle. Versuchen Sie es vorübergehend mit Windeln zum Wegwerfen. Sehr gut schnitten z. B. Fixies Active Life Extra Class, Pampers Active Fit und Pampers Easy Up Pants sowohl bei Stiftung Warentest als auch bei Ökotest ab und sind somit erste Wahl. Tritt der rote Po immer wieder auf, könnte es auch am Waschmitte liegen. Verwenden Sie ein Produkt ohne Parfüm und optische Aufheller, z. B. Lavexan oder Ecover (erhältlich in Bioläden oder unter www.allergiker-laden.de).Auf Weichspüler sollten Sie bei Stoffwindeln ohnehin ganz verzichten, denn er verschlechtert deren Saugfähigkeit. Wenn Sie Ihr Baby mit Wegwerfwindeln wickeln: Wechseln Sie die Windelmarke oder steigen Sie auf Windeln aus Stoff, möglichst in Kombination mit einem Wollüberhöschen, um. Woran es sonst noch liegen kann: Verzichten Sie auf Feucht- oder Öltücher. Verwenden Sie zur Reinigung des Pos einen Einmalwaschlappen (oder Baumwollläppchen, die nach jeder Benutzung gewaschen werden) mit lauwarmem Wasser zur Entfernung des Stuhls. Ist der Windelbereich sehr gereizt, halten Sie Ihr Baby am besten mit nacktem Po im Waschbecken in den Wasserstrahl oder brausen den Po ab. War nur Urin in der Windel oder muss Creme entfernt werden, können Sie Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl, verwenden, das tut am wenigsten weh. Unverträglich kann auch die verwendete Pflegecreme sein, dann andere Marke probieren.
Die ungebleichte Alternative:
Probieren Sie die Wegwerfwindeln Moltex Öko (Bezugsquellen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.moltex.de), die ohne Bleiche auskommen und einen Bio-Tee-Extrakt enthalten, der keimabtötend und hautschützend wirkt. Leider sind diese Windeln nicht vollflächig, sondern nur seitlich luftdurchlässig.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Welche Tricks Sie gegen einen wunden Po anwenden können, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Wunder Po beim Baby: Welche Windeln sind jetzt am besten geeignet?"

  • Jasmin schreibt am 04.07.2016

    Ich bekomme mein 3 Kind habe angst das mein Kind auf billig Windeln reagiert weil das bei meinen ersten zwei Kindern auch so war
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?