Kommentare:
Kind aggressiv Verhalten
© fotolia

Die besten Erziehungstipps bei aggressivem Verhalten

Aggressives Verhalten bei Kindern

Aggressives Verhalten bei Kindern: Hierzu zählen vor allem Schlagen, Treten, Beißen, Schubsen, Kratzen und An-den-Haaren-Ziehen, außerdem das Zerstören von Gegenständen. Ab dem Kindergartenalter ist auch verbale Aggression durch ständige Hänseleien oder Beschimpfungen möglich. Wir zeigen Ihnen hier die besten Erziehungstipps für Eltern gegen aggressives Verhalten bei Kindern. 

Expertenrat von 

Als Gründe für aggressives Verhalten bei Kindern kommen in Frage:

  • Frustration (das Kind fühlt sich z. B. selbst unter Druck),
  • unangemessenes Problemlöseverhalten (das Kind weiß keinen anderen Weg, Konflikte zu lösen – nicht selten bei Kleinkindern!),
  • Mittel zum Zweck (um andere einzuschüchtern und zu erhalten, was es verlangt).

 

Die besten Erziehungstipps gegen aggressives Verhalten bei Kindern

  • Helfen Sie Ihrem Kind, sein Ziel ohne Aggression zu erreichen. Ein Kleinkind muss erst noch lernen, seine Wünsche in Worten auszudrücken. Unterstützen Sie es dabei, indem Sie ihm passende Redewendungen beibringen, z. B. „Wenn du eines von Sarahs Sandförmchen haben möchtest, dann geh hin und bitte sie darum. Vielleicht möchte sie dann eines von deinen Förmchen haben.“
  • Geben Sie Ihrem Kind Gelegenheit, richtiges Verhalten einzuüben. Lassen Sie es häufig mit anderen Kindern spielen. Gut geeignet sind z. B. Ballspiele, bei denen der Ball hin und her geworfen wird, sodass jedes Kind automatisch in Ballbesitz kommt.
  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Seien Sie selbst nicht aggressiv!  Eltern sind die wichtigsten Vorbilder in den ersten Lebensjahren. Ihr Kind kann viel dabei lernen, wenn es beobachten kann, wie Sie Konflikte auf adäquate Weise lösen.
  • Loben Sie Ihr Kind, wenn es friedlich mit anderen spielt. Dadurch fördern Sie das gewünschte Verhalten, und das Kind bekommt Ihre Aufmerksamkeit zum richtigen Zeitpunkt, nämlich wenn es das erwünschte Verhalten zeigt.
  • Üben Sie mit Ihrem Kleinkind, wie es sich anderen gegenüber richtig verhält. Wenn Ihr Kind beispielsweise aggressives Verhalten zeigt, indem es andere Kinder an den Haaren zieht, dann zeigen Sie ihm, wie es mit der Hand vorsichtig über das Haar streichen kann.
  • Beenden Sie Kämpfe um Spielzeug, bevor es zur Rauferei kommt. Nimmt Ihr Kind einem fremden Kind dessen Spielzeug weg, so nehmen Sie Ihrem Kind das Spielzeug wieder ab und geben es dem anderen Kind zurück, sofern Ihr Kind das auf Ihre Aufforderung hin nicht selbst tut. Streiten sich Geschwister oder Freunde um ein Spielzeug und lässt sich nicht ermitteln, wer nun an der Reihe ist, so entfernen Sie das Spielzeug für 5 bis 10 Minuten, um dass aggressive Verhalten zu unterbinden. Erklären Sie dazu jedes Mal, warum Sie so handeln.
  • Reagieren Sie sofort, wenn Ihr Kind aggressiv ist und anderen weh tut. Damit machen Sie ihm klar, dass Sie nicht gewillt sind, dieses aggressive Verhalten auch nur für kurze Zeit zu tolerieren.
  • Sagen Sie Ihrem Kind ganz konkret, wie es sich in der jeweiligen Situation richtig verhält. Schlägt es beispielsweise in der Sandkiste mit der Schaufel auf ein anderes Kind ein, weil es dessen Eimer haben möchte, können Sie ihm in die Augen sehen und mit fester Stimme sagen: „Hör bitte sofort auf, das Mädchen mit der Schaufel zu schlagen! Frag es, ob es vielleicht tauschen möchte – du gibst ihm deinen Rechen und es gibt dir dafür den Eimer!“ Loben Sie Ihr Kind sofort, wenn es mit seinem aggressiven Verhalten aufhört.
  • Wenden Sie die Auszeit an, wenn Ihr Kind sich weiter aggressiv verhält. Lassen Sie es zunächst unbeachtet neben sich sitzen (das ist auch auf einer Bank am Spielplatz gut möglich). Bleibt es nicht sitzen oder ist es anschließend gleich wieder aggressiv, muss es das Zimmer verlassen bzw. Sie gehen mit Ihrem Kind nach Hause. 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Die besten Erziehungstipps bei aggressivem Verhalten"

  • Tanja schreibt am 03.04.2016

    Hallo brauche dringend einen Rat. Mein 2 jähriger Sohn, geht seit November in die Krippe. Die ganze Zeit sehr gerne. Nun war er über 1 Woche krank dann Krippe zu. Nun war er seit Mittwoch wieder. Er weint wenn ich ihn abgebe, Erzieher sagen das er sehr anhänglich ist viel weint, auf Schoss will getragen werdenNe.... Vorher ist das kein Problem gewesen. Er ist reinmaschiert Mama tschüss Kuss winken gesagt Mama Arbeit und es war gut. Hat schön gespielt. Eingewöhnungszeit im November war auch kein Problem. Weiss nicht was ich machen soll.
  • anna schreibt am 06.07.2015

    mein kind 4 jahre zeigt plötzlich ein agressives verhalten gegen mich,schlägt kratzt und beschimpft mich.
    sie weigert sich meinen aufforderungen zu folgen,sich nicht waschen, kämmen, anziehen wollen ,sie verweigert sich.
    trotz liebevoller zuneigung von mama, papa und den großeltern.
    gebt mir bitte einen tipp.
    ansonsten hat sie ein harmonisches und soziales verhalten.
  • katrin schreibt am 25.09.2014

    Mein Sohn 6 grade zur Schule gekommen wird in seinem immer auffälliger. Das schlimme ist im Hort und in der Schule ist er das liebste Kind aber zu Hause ist es genau anders rum und das schlimme ist er schlägt mich sogar und schmeißt mit Sachen nach mir und schreit auch rum. Weiß mir keinen Rat mehr gegen sein aggressives Verhalten. Kann mir jemand helfen?
  • Lilly schreibt am 21.03.2014

    Hallo Monique. Ich habe das selbe Problem mit meinem 4 jährigen. Hast du vielleicht Tipps oder Stellen an die man sich wenden kann? Alles ausser Frühförderung!!! Danke
  • Monique schreibt am 29.09.2013

    Und was wenn mein Kind andere Kinder weh macht, einfach so, nicht weil jemand ihm was weggenommen hat! Aus dem nichts schubsen, einfach so.
  • Jessi schreibt am 25.08.2013

    Ich hab das Problem auch das der kleine eher gegen mich geht als auf andere kinder. Ich kenne viele Mütter die das genau so erleben nur wenige aber darüber sprechen!
    Ich bin froh um alle tips :)
  • Michaela schreibt am 16.01.2013

    Hallo Julia! Genau auf der gleichen Suche wäre ich eigentlich auch gewesen. Hast Du etwas gefunden?
  • Julia schreibt am 08.01.2013

    Die Tipps finde ich eigentlich echt gut, wenn das Kind anderen Kindern gegenüber Agressionen zeigt...aber ich suche eher nach Tipps, wie man reagieren soll, wenn das Kind den Eltern gegenüber Agressionen zeigt. Und das obwohl sie sehr liebevoll mit ihm umgehen.
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?