Kommentare:
Vaterrolle übernehmen
© Monkey Business - Fotolia.com

Typische Papa-Aufgaben: Wo Väter ihre Kinder unterstützen sollten

So nehmen Sie die Vaterrolle ein

Moderne Eltern teilen sich heute meist die Erziehungsverantwortung. Doch während Mutter und Kind schon durch die Schwangerschaft eng miteinander verbunden sind, nehmen Väter erst nach der Geburt eine zunehmend größere Rolle im Leben des Kindes ein. Lesen Sie hier, mit welchen typischen Papa-Aufgaben der Vater ein Kind unterstützen kann. 

Expertenrat von 
Ingrid Neufeld, Erzieherin

Väter sind anders. Mutter und Kind bilden eine Einheit lange über die Schwangerschaft hinaus. Erst allmählich begreift das Kind, dass die Mutter nicht untrennbar zu ihm gehört. Langsam wendet sich das Baby seiner Umwelt zu und erkennt: Da gibt es ja noch jemanden, nämlich den Papa!

Der Vater nimmt eine zunehmend größere Rolle im Leben des Kindes ein und ist für seinen Nachwuchs von zentraler Bedeutung.

Väter vermitteln im Alltag Stärke

In den ersten Jahren ist es für das Kind wesentlich, im Vater eine zusätzliche Bezugsperson zu haben, die es im normalen Alltag begleitet, mit ihm Burgen baut, auch mal mit Puppen spielt und ihm Geschichten vorliest. Es ist toll, einen Vater zu haben, der dem Sohn zeigt, wie eine Schraube in ein Gewinde gedreht wird und der mit der Tochter Samen in ein Blumenbeet sät. Väter sind meist die Praktiker, diejenigen, die etwas bewegen wollen, die mit der Schaufel in der Hand anzutreffen sind, die basteln und werkeln. Sie schrauben, bohren, sägen und hämmern. Solche tatkräftigen Väter haben ihren Kindern viel zu geben. Die Kids stehen fasziniert daneben, wenn sie sehen, was der Vater alles schafft. Natürlich sind Kinder viel zu neugierig um einfach nur stehen zu bleiben. Sie wollen auch selber etwas tun.

Da kommt der Vater ins Spiel. Denn der Vater kann seinen Nachwuchs anleiten, selber einen Pinsel in die Hand zu nehmen und die Wand zu streichen. Wenn Väter dabei mit viel Zeit und Geduld dem Nachwuchs die Funktion und Handhabung eines Pinsels erklären und ohne Zeitdruck und ohne Angst vor Sauerei das Kind eigene Erfahrungen machen lassen, dann unterstützen sie ihre Kinder wesentlich dabei, ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entwickeln. Gleichzeitig vermitteln sie ihren Kindern die vielzitierte väterliche Stärke. Denn Kinder, die sehen, dass ihr Vater tolle praktische Sachen mit ihnen macht, erleben ihren Vater als stark und vorbildhaft.

Väter geben Unterstützung bei der Sprachentwicklung

Väter gehen anders mit Kindern um, als Mütter. Sie reden auch anders. Gerade deshalb können Väter ihren Sprösslingen wichtige Impulse für die Sprachentwicklung geben. Während sie mit ihren Kindern etwas Handwerkliches bauen, oder auf einem Ausflug unterwegs  sind, sollten sie viel mit ihrem Nachwuchs reden. Denn dadurch erweitert sich der Wortschatz der Kinder automatisch in eine ganz andere Richtung. Vor allem technisch interessierte Kids haben für Autos, oder Baustellenfahrzeuge zunächst keine Worte, Väter schon. Auch Mütter sind in diesem Bereich oft wortlos. Diese Lücke können Väter schließen. Ganz nebenbei helfen hier die Väter ihren Kindern neue Wortfelder zu erobern. Außerdem lieben es die Kids, wenn der Papa Geschichten vorliest, mit Handpuppen spielt und ihnen mit seiner dunklen Stimme Lieder vorsingt.

Väter sind wichtig zur Unterstützung beim schulischen Lernen

Umso älter die Kinder werden, umso begreifbarer wird die Unterstützung durch den Vater für die Kinder. Deshalb können Väter hinsichtlich des ganz normalen schulischen Wahnsinns, ihren Frauen einiges abnehmen. Da die Anforderungen in der Schule oftmals recht hoch sind, bietet es sich an, die Kids beim Lernen zu unterstützen. Auch Väter, die tagsüber nicht zu Hause sind, können sich bestimmte Tage so einteilen, dass sie abends für die Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung stehen. Vor allem Kinder, die sich in einigen Fächern schwer tun, können so effektiv unterstützt werden, weil viele Söhne und Töchter sich vom Vater eher etwas sagen lassen, als von der Mutter. Manchmal macht es auch Sinn, wenn sich die Eltern die Fächer-Zuständigkeiten aufteilen. Etwa wenn der Vater gute Mathematikkenntnisse hat, dann ist er für Nachhilfe in diesem Fach zuständig, während die Mutter ihre Englischkenntnisse an die Kinder weitergibt. Doch grundsätzlich eignen sich Väter hervorragend, um die schulischen Leistungen ihrer Kinder zu fördern. Ergänzend dazu kann der Vater auch die Elterngespräche bei den Lehrern in der Schule übernehmen. Hier erfährt er wertvolle Hinweise, wie er noch gezielter bei den Hausaufgaben helfen kann und zeigt gleichzeitig dem zuständigen Lehrer, dass das eigene Kind zu Hause jede notwendige Unterstützung erhält.

Väter geben Unterstützung bei der Berufswahl

Wenn Jugendliche älter werden und sich mit der Berufswahl auseinandersetzen müssen, benötigen sie so viel Unterstützung wie irgend möglich.  Natürlich ist es optimal, wenn der eigene Vater viel Wissen über verschiedene Berufsmöglichkeiten hat und dieses Wissen an seinen Nachwuchs weitergeben kann. Väter haben oft ein umfangreiches Wissen aus der eigenen beruflichen Tätigkeit. Außerdem verfügen sie möglicherweise über Kontakte, die dem Nachwuchs helfen, Praktika in dem angestrebten Beruf zu absolvieren. Es hilft den langsam erwachsen werdenden Kindern, wenn sie der Vater zur Berufsberatung begleitet und sie mit entsprechenden Informationen über das gewünschte Berufsfeld versorgt.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Typische Papa-Aufgaben: Wo Väter ihre Kinder unterstützen sollten"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?