Kommentare:
Schüchternheit behandeln
© Ilike - Fotolia.com

Schüchternheit homöopathisch behandeln: So stärken Sie Ihr Kind

Mehr Mut und Selbstvertrauen

Schon in der Krabbelgruppe wehren sie sich nicht, wenn ihnen ein anderes Kind das Spielzeug wegnimmt, wenn man sie anspricht, antworten sie nicht, und in der Schule trauen sie sich nicht, sich zu melden: schüchterne Kinder. Eltern sehen das oft mit Sorge und haben Angst, dass ihr Kind sich in der Schule und im sozialen Umfeld nicht ausreichend durchsetzen kann. Lesen Sie hier, wie Sie scheue Kinder mit Hilfe der Naturheilkunde unterstützen sowie ihnen zu mehr Mut und Selbstvertrauen verhelfen können. 

Expertenrat von 
Dana Kümmeler, Heilpraktikerin

Schüchternheit: Was ist das eigentlich?

Schüchternheit, oder, wie der Kinderarzt sagen würde, „soziale Unsicherheit“ äußert sich bei Kindern auf vielerlei Weise. Die Symptome können im körperlichen oder seelischen Bereich auftreten und bestehen unter anderem in

  • Erröten, Herzklopfen oder einem flauen Gefühl in der Magengegend,
  • Gehemmtheit, Rückzugsverhalten oder Unbeholfenheit,
  • negativer Selbsteinschätzung und Selbstablehnung.

Schüchterne Kinder haben oft ein eher geringes Selbstbewusstsein und fürchten, von anderen bewertet, ausgelacht oder gehänselt zu werden. Sie äußern sich deshalb am liebsten nur vertrauten Menschen gegenüber, bei denen sie sich sicher fühlen – ansonsten sprechen sie möglichst wenig oder nur ganz leise. Auf negative Erfahrungen reagieren sie dünnhäutiger und nachhaltiger als andere Kinder.

Wenn Ihr Kind einen Hang zu großer Schüchternheit und Kontaktscheue hat, ist es wichtig, genau zu beobachten, wie stark die Schüchternheit ausgeprägt ist und ob sie Ihr Kind in seiner Entwicklung behindert. Sprechen Sie im Zweifelsfall mit den Erzieherinnen oder Lehrern Ihres Kindes darüber, und fragen Sie Ihren Kinderarzt oder einen Kindertherapeuten um Rat.

Wie viel Schüchternheit ist normal?

Die meisten schüchternen Kinder sind nur in unbekannten Situationen oder gegenüber Außenstehenden schüchtern und tauen irgendwann auf. Auch finden sie meist, wenn es darauf ankommt, doch einen Weg, sich zu äußern und durchzusetzen. Meine Tochter zum Beispiel wusste letztlich immer sehr genau, wann sie aus ihrem Schneckenhaus herauskriechen und sich äußern musste. Sie tat das dann auch – sowohl in der Schule, bei Freunden und auch zu Hause. Entgegen aller Befürchtungen schaffte sie problemlos ihr Abitur und studiert nun.

Hilfe braucht Ihr schüchternes Kind, wenn Sie beobachten, dass es auch nach längerer Aufwärmzeit in bestimmten Situationen nicht auftaut und diese Probleme über Monate anhalten oder wenn es in der Schule bzw. in anderen sozialen Situationen ernsthafte Probleme wegen seiner Schüchternheit hat.

Im Folgenden habe ich Ihnen ein Mittel aus der Naturheilkunde zusammengestellt, das sie bei großer Schüchternheit anwenden können. Sollte sich allerdings nach zwei bis drei Monaten keine Besserung abzeichnen oder die Ängste Ihres Kindes vor bestimmten Situationen sehr stark und von körperlichen Symptomen wie Herzklopfen, Schweißausbrüchen oder Magen-Darm-Beschwerden begleitet sein, rate ich Ihnen zu einem Besuch bei einem Kinderarzt oder Heilpraktiker.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Schüchternheit homöopathisch behandeln: So stärken Sie Ihr Kind"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "So machen Sie Ihr Kind stark und selbstbewusst" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?