Kommentare:
Töpfchen statt Windel
© Oksana Kuzmina - Fotolia.com

Die 10 besten Töpfchen-Tipps

So klappt der Wechsel von der Windel aufs Töpfchen

Die meisten Kinder sind trocken, bis sie in die Grundschule gehen. Bei manchen dauert der Umstieg von der Windel aufs Töpfchen länger, andere sind schon früher so weit. Wie Sie Ihrem Kind dabei helfen, sich an das Töpfchen und die Toilette zu gewöhnen, das lesen Sie in diesem Artikel. 

Expertenrat von 
Dr. Martina Hahn-Hübner, Gesundheits-Expertin, Medizinjournalistin
  1. Töpfchen-Tipp: Lassen Sie Ihr Kind mit dem Töpfchen spielen, damit es sich daran gewöhnt
    Besonders geeignet sind Rollenspiele, in denen Teddy oder Puppe aufs Töpfchen gehen.
  2. Töpfchen-Tipp: Nehmen Sie es auf die Toilette mit
    Wenn es bei Mama, Papa oder älteren Geschwistern zusehen darf, begreift es am besten, wie es geht. Hilfreich sind auch entsprechende Bücher.
  3. Töpfchen-Tipp: Lassen Sie Ihr Kind, wann immer es dazu Lust hat, auf seinem Töpfchen „probesitzen“
    Dies kann anfangs noch komplett angezogen erfolgen und erst später ohne Windel. Bleiben Sie beim Probesitzen und auch bei den ersten richtigen „Sitzungen“ immer in der Nähe.

  1. Töpfchen-Tipp: Erklären Sie Ihrem Kind, dass Stuhlgang der „Abfall vom Essen“ ist und dass nur dieser Abfall in der Toilette weggespült wird
    So kann es mit seinem „Verlust“ leichter umgehen. Manchen Kindern hilft es auch, wenn Sie schon in der Windelphase zeigen, was aus dem Stuhlgang wird. Setzen Sie Ihr Kind nach dem Wickeln neben das Töpf chen und leeren Sie den Stuhlgang aus der soeben ent fernten Windel in den Topf. Dann kann es beim Ausleeren und Spülen zusehen und, wenn es möchte, mithelfen.
  2. Töpfchen-Tipp: Bauen Sie die Topfsitzungen in den Tagesablauf ein
    Eine gewisse Regelmäßigkeit ist vor allem für den Stuhlgang wichtig. Starre Regeln nach minutengenauem Stundenplan sind jedoch unnötig und einengend.
  3. Töpfchen-Tipp: Windelslips sind oft eine prima Hilfe, da peinliche Pfützen vermieden werden
    In manchen Fällen sind sie jedoch absolut kontraproduktiv, da sich das Kind wie in einer Windel fühlt und daher wieder unbesorgt alles laufen lässt. So lernt es nicht, auf die Signale seiner Blase zu achten.

Wie erziehe ich richitg? Hier klicken und Informationen sichern!

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Die 10 besten Töpfchen-Tipps"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kleinkind-Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?