Kommentare:
Mutter und ihre zwei Kinder suchen gemeinsam eine Online Nachhilfe aus
© goodluz - 123rf.com

Online Nachhilfe Ratgeber

Unterstützung für Ihr Kind

Ein guter Schulabschluss und gute Noten sind wichtig, um in der heutigen Zeit etwas zu erreichen. Doch auf vielen Schulen wird so viel verlangt, dass die Schüler gar nicht in allen Fächern so gut sein können, wie sie vielleicht gerne möchten. Und je weiter ein Schüler kommt, desto schwieriger wird es auch für die Eltern, hier bei den Hausaufgaben eine Hilfestellung zu geben. Daher ist oft Nachhilfe der einzige Ausweg, um gut durch die Schuljahre zu kommen. 

Expertenrat von 

Die Förderung sollte bereits in der Grundschule beginnen

Bereits in der Grundschule wird der Grundstein für die spätere Entwicklung der Kinder gelegt. Denn bereits hier müssen die Grundlagen der verschiedenen Fächer wie Mathematik oder auch Englisch und deutsche Grammatik und Rechtschreibung verstanden werden, damit diese auch auf der weiterführenden Schule später kein Problem darstellen. Hängt ein Schüler daher bereits in der Grundschule hinterher, da er verschiedene Fächer nicht gut versteht, aber auch keine Hilfe von außen bekommt, wird er auch keine Empfehlung auf eine höhere Schule, wie zum Beispiel einem Gymnasium, erhalten. So wird der Lebensweg bereits in der Grundschule festgelegt und die Kinder sollten hier bereits gefördert und unterstützt werden.

Auch Ihr Kind sollte ein Mitspracherecht haben

Aber auch wenn Sie nur das Beste für Ihr Kind wollen und es deshalb auf einem Gymnasium anmelden wollen, sollten Sie immer auch auf Ihren Sohn oder Ihre Tochter hören. Was möchte das Kind selbst, fühlt es sich vielleicht auf dem Gymnasium überfordert oder auch alleine gelassen, weil alle anderen Freunde aus der Grundschule zusammen auf eine Gesamtschule gehen. Bereits, wenn Sie in der Grundschule Online-Nachhilfe für Ihr Kind gebucht haben, sich dieses aber trotz der Hilfe immer noch nicht richtig sicher fühlt, dann sollen Sie darüber nachdenken, ob es auf einer Gesamt-, Real- oder Hauptschule vielleicht besser aufgehoben ist und hier auch die besseren Noten sowie einen besseren Abschluss erzielen wird.


Muss die Schule in direkter Nähe zu Ihrem Wohnort sein?

Diese Frage kann durchaus mit einem klaren "Nein" beantwortet werden, denn die verschiedenen Schulen, auch des gleichen Schultyps, bieten unterschiedliche Leistungen an. So ist eine Schule vielleicht auf sprachliche Fächer orientiert, eine andere fördert Mathematik und naturwissenschaftliche Fächer mehr. So sollte die Schule vor allem auch nach den Fähigkeiten Ihres Kindes gesucht werden, die Grundschullehrer können hierzu in der Regel auch viele gute Ratschläge geben, denn sie haben die Schüler in ihrem jeweiligen Lernverhalten beobachtet und kennen gelernt. Auch im Internet finden sich gute Ratgeber mit Tipps zum Übergang auf eine weiterführende Schule, bspw. wie Sie Ihrem Kind in den ersten Wochen auf der neuen Schule helfen können. Hier kann Ihr Kind nicht nur Online Nachhilfe in den Fächern erhalten, in denen es alleine nicht weiterkommt. Sie als Eltern erhalten hier auch auf viele Fragen Antworten, die Ihnen weiterhelfen werden, sich für die ein oder andere Schule zu entscheiden.

Die weiterführende Schule ist ein großer Einschnitt im Leben Ihres Kindes

Wenn die Grundschüler die ersten Wochen auf die weiterführende Schule gehen, dann ist dies ein großer Einschnitt in ihr Leben. Denn hier ist nun alles anders, als sie es von der Grundschule gewöhnt sind. Zum einen sind sie nun wieder die Jüngsten und stehen auf dem Schulhof oft den Großen gegenüber, die gut und gerne auch mal acht Jahre älter sein können. So etwas kann durchaus auch einschüchternd wirken. Weiterhin ist auch die Größe der Schule ein Aspekt, dass sich die Fünftklässler unwohl fühlen könnten, denn war die Grundschule mit ihren vier bis vielleicht acht Klassen noch recht überschaubar, können auf einer weiterführenden Schule auch bis zu 1000 Kinder und mehr angemeldet sein. Entsprechend groß fallen dann auch die Schulgebäude aus. Hinzu kommen die längeren Schultage, weil es mehr Schulstunden an einem Morgen gibt und der Wechsel der Lehrer, da es für jedes Fach einen anderen Lehrer gibt. All dies kann Ihr Kind verwirren. Da ist es wichtig, wenn es über ein Online Nachhilfeportal entsprechende Hilfe in den verschiedenen Fächern bekommt. War auf der Grundschule nur ein Lehrer Ansprechpartner für Ihr Kind, der viel gemeinsame Zeit mit seinen Schülern verbrachte, so ist nun für jedes einzelne Fach ein anderer Lehrer zuständig, der so nicht wirklich auf die einzelnen Schüler eingehen kann. War daher Ihr Kind ein guter Schüler(in) auf der Grundschule, kann sich dies nun in der fünften Klasse auf der weiterführenden Schule aufgrund der vielen neuen Eindrücke und den vielen neuen Lehrern ändern. Merken Sie daher, dass Ihr Kind unter Anfangsschwierigkeiten leidet, dann sollten Sie sich nicht scheuen, auch Online Nachhilfe in Anspruch zu nehmen, damit die Schüler bereits von Anfang an in der Klasse mitkommen und nicht irgendwann auf der Strecke bleiben.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Online Nachhilfe Ratgeber"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Trotzphase" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Trotzphase" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?