Kommentare:

Spiele und Übungen zum Fördern der taktilen Wahrnehmung

Taktile Wahrnehmung fördern

Über die Haut nimmt Ihr Kind durch taktile Wahrnehmung eine Fülle von Informationen auf, die großen Einfluss auf sein Wohlbefinden haben. Die Haut ermöglicht ihm überhaupt erst die taktile Wahrnehmung von Berührungen, Druck, Temperaturunterschieden, Vibrationen und Spannungen. Mit den folgenden Spielen können Sie diese taktile Wahrnehmung fördern. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Taktile Wahrnehmung fördern: Tastkarten  (ab 5 Jahren)

Besorgen Sie sich 10 bis 20 Kartonkarten oder größere Karteikarten und eine Reihe der folgenden Materialien:

  • Schleifpapier (sehr grob und sehr fein)
  • Plastikfolie                
  • Alufolie
  • Fell                 
  • Nussschalen
  • Papiertaschentücher              
  • Sand
  • Gras/Heu                   
  • Samt
  • Erde               
  • Noppen

Kleben Sie auf jede Karteikarte jeweils etwas von dem verschiedenen Materialien, so dass viele unterschiedliche Fühlkarten entstehen. Verbinden Sie nun Ihrem Kind die Augen und legen Sie die Fühlkarten nebeneinander auf den Tisch. Geben Sie Ihrem Kind ein Stück Originalmaterial in die Hand, zum Beispiel etwas von dem Fell, und bitten Sie es, die dazugehörige Karte durch Ertasten (Nutzen der taktilen Wahrnehmung) herauszufinden.

Dabei trainiert Ihr Kind die Fähigkeit, durch taktile Wahrnehmung Eigenschaften verschiedener Oberflächen zu ertasten und zu erfahren.

Taktile Wahrnehmung fördern: Schriftzeichen im Sand (ab 6 Jahren)

Alle Kinder sitzen in einer Reihe hintereinander. Vor dem vordersten Kind steht eine Schale mit Sand. Das hinterste Kind fängt nun an, eine Zahl oder einen Buchstaben auf den Rücken des Kindes vor ihm zu schreiben. Das wiederum schreibt, was es „erfühlt“ hat, auf den Rücken desjenigen, der vor ihm sitzt usw. Das vorderste Kind malt schließlich die Zahl oder den Buchstaben in den Sand und das letzte Kind der Reihe sagt, ob das richtige angekommen ist.

Hier lernt Ihr Kind, Berührungen durch taktile Wahrnehmung genau umzusetzen.

Taktile Wahrnehmung fördern: Mit Rasierschaum schreiben (ab 6 Jahren)

Schreiben Sie Zahlen, Buchstaben oder auch einfache Wörter auf Papier vor. Auf einer großen, abwaschbaren Fläche – zum Beispiel einer dicken Malerfolie – soll Ihr Kind diese Vorgaben nun mit Rasierschaum nachschreiben. So kann Ihr  Kind mit großen Bewegungen des ganzen Körpers die Formen nachvollziehen und im weichen Schaum sogar ertasten.

Ihr Kind bekommt durch taktile Wahrnehmung ein Gespür für verschiedene Materialien und lernt, seine Bewegungen darauf abzustimmen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Weitere spannende Spiele und Übungen zur taktilen Wahrnehmung, auch für andere Altersgruppen, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonennt von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Spiele und Übungen zum Fördern der taktilen Wahrnehmung"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Wahrnehmung fördern" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Wahrnehmung fördern" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?