Kommentare:
Glückliche Kinder auf einer Wiese
© drubig-photo - fotolia

Diese Kriterien beim Kauf guter Kinderkleidung müssen Sie beachten!

Im Überblick

Hochwertige Kinderkleidung aus natürlichen Materialien, die lange hält und günstig zu erwerben ist, dürfte der Traum aller Eltern sein. Beim Kauf von Bekleidungsartikeln für Jungen und Mädchen sind verschiedene Aspekte zu beachten, über die sich verantwortungsbewusste Eltern für eine adäquate Einkleidung ihres Nachwuchses Gedanken machen sollten. 

Expertenrat von 

 

Die wichtigsten Kriterien guter Kinderkleidung im Überblick

Daniela Gerold, Expertin für Kinderbekleidung des bekannten Online-Shops limango.de, hat die wichtigsten Aspekte für den Kauf guter Bekleidungsartikel für Jungen und Mädchen in einem Interview benannt. Tragekomfort und Bewegungsfreiheit müssen in ihren Augen bei jedem Kleidungsstück gegeben sein, was sich alleine durch eine passgenaue Größe erreichen lässt. Gerade in den ersten Monaten besteht das Risiko, dass sich das Baby in zu weiter Kleidung verfängt oder zu enge Bündchen am Körper einschneiden. 

Kinderkleidung muss vielen Waschgängen zwischen 40 und 60 Grad standhalten können, was vom Material selbst und seiner Dichte in der Verarbeitung abhängt. Beim Waschen selbst rät Gerold, mit dem Einsatz von Weichspüler vorsichtig zu sein: Dieser mag zwar für ein wohliges und angenehmes Gefühl auf der Haut sorgen, die beinhalteten Duftstoffe werden jedoch schnell zur Belastung des Kindes und können Allergien auslösen.

Letztlich ist die Funktionalität der Kleidung entscheidend, wobei immer mehr kindgerechte Modemarken clevere Extras in ihre Kleidungsstücke einbinden. Gerold nennt als Beispiele größenverstellbare Hosen, Reflektoren oder integrierter UV-Schutz, um auf die verschiedenen Anforderungen der einzelnen Jahreszeiten eingestellt zu sein. Erfahrungsgemäß investieren Eltern hierbei das meiste Geld für die Ausstattung von Babys in den ersten Lebensmonaten.

Mit den richtigen Zertifikaten kindgerechte Qualität erkennen

Bio-Qualität in der Gewinnung und Verarbeitung von Stoffen liegt vielen Eltern ebenso am Herzen wie der Verkauf nach dem Fairtrade-Prinzip. Tatsächlich sind über die letzten Jahrzehnte immer häufiger Siegel und Zertifikate auf Kinderkleidung zu entdecken, die auf einen ökologischen Charakter der Produktion aufmerksam machen. Nicht jedes dieser Zertifikate ist gleichermaßen aussagekräftig, Gerold weist deshalb besonders auf zwei der aktuell bekanntesten Label für Kleidungsstücke hin. Vor allem "Textiles Vertrauen" als Label für schadstofffreie Kleidungsstücke sollten alle Eltern beim Kauf von Kinderkleidung beachten. Das rechteckige Label mit dem angedeuteten Gänseblümchen gibt an, dass das Kleidungsstück nach Öko-Tex Standard 100 produziert wurde und somit frei von schädlichen, unnatürlichen Bestandteilen ist. Auf internationalem Niveau für eine faire und ökologische Produktion anerkannt ist das GOTs-Label. Die Abkürzung steht für Global Organic Textile Standard und ist auch hierzulande auf immer mehr Kleidungsstücken zu finden, die von ausländischen Marken stammen. Auch alternative Label wie Fairwear, Fairtrade oder der Blaue Engel sind Indizien für gute Kinderkleidung. Über alle Jahreszeiten hinweg zum Einkaufsspaß mit Kindern

Neben der klassischen Oberbekleidung sind es vor allem Accessoires, die abhängig von der Jahreszeit hinzugekauft werden müssen und ähnliche Qualitätsanforderungen wie Jacken oder Hosen stellen. Gerade für die Herbst- und Wintermonate ist es unverzichtbar, auf Ergänzungen wie Schals, Mützen oder Handschuhe zu vertrauen, im Sommer sind ein Basecap oder kindgerechte Sonnenbrillen mit UV-Schutz unverzichtbare Anschaffungen. 

Damit das Portemonnaie nicht zu sehr unter einem gehobenen Qualitätsbewusstsein leidet und Eltern finanzielle Freiräume gewinnen, ist das Bestellen über Online-Shops zu einem zeitgemäßen Klassiker geworden. Für Eltern ist der Kauf im Internet besonders komfortabel, da sie in kurzer Zeit zahlreiche Artikel mit ihren jeweiligen Materialien, Zertifikaten, Extras und verfügbaren Größen überblicken können. 

Auch für Kinder ist das Einkaufen im Internet angenehmer, um nicht Stunden in der Innenstadt und einer Umkleidekabine verbringen zu müssen. Alle renommierten Online-Shops ermöglichen die problemlose Rücksendung von Artikeln, sodass diese ganz bequem zu Hause anprobiert werden können. Ab einer gewissen Altersstufe wird das Stöbern durch bekannte und neue Marken-Kindermode im Internet zum gemeinschaftlichen Einkaufsvergnügen für Kinder und Eltern.

 

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Diese Kriterien beim Kauf guter Kinderkleidung müssen Sie beachten!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Spartipps für Familien" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Spartipps für Familien" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?