Kommentare:
Familienhund
© gekaskr - Fotolia.com

Das richtige Hundefutter für den Familienhund

Gesunde Ernährung für Haustiere

Immer mehr Familien wünschen sich einen kinderlieben und verschmusten Vierbeiner als Spielkamerad und wachsamen Begleiter. Spätestens mit dem Eintreffen des Hundes in der Familie stellt sich die Frage: Welches Hundefutter soll der Hund bekommen? 

Expertenrat von 

Hundefutter vom Welpen bis zum Senior: Das sollten Sie bei der Auswahl beachten!

Unerfahrene Hundehalter werden von einer großen Flut an Ratschlägen und Informationen überwältigt. Es gibt Nassfutter und Trockenfutter, unzählige Sorten und viele Hersteller, die ihre Produkte bewerben. Unabhängig davon muss auch das Alter des Hundes berücksichtigt werden, wie aktiv er ist oder ob er eventuelle Unverträglichkeiten hat. Für jeden Hund ist das passende Futter dabei:

  • Hundefutter für Welpen und Junghunde
  • Futter für den erwachsenen Hund
  • Hundefutter für erwachsene Hunde in der Zucht oder beim Hundesport
  • Hundefutter für den älteren Hund
  • Auf die Lebensweise oder die Gesundheit des Hundes abgestimmte Futtersorten
  • Leckerlies

Abgestimmt auf die jeweilige Entwicklungs- oder Lebensphase des Hundes ist gutes Futter für die ideale Ernährung Ihres Hundes wichtig. Im Welpenalter benötigen die kleinen Hunde ein auf das Wachstum abgestimmtes Futter, das ihnen alle wichtigen Nährstoffe liefert. Es sollte von den kleinen Tieren leicht zu kauen sein und die Verdauung nicht überlasten. Mit zunehmendem Lebensalter sollten Sie das Hundefutter anpassen. Für den erwachsenen Hund gibt es diverse Futtermischungen, die speziell auf die Aktivität und die Größe des Tieres abgestimmt sind.

                         

Es ist sinnvoll, dass Sie von Anfang an auf ein Futter in guter Qualität zu vertrauen und keine häufigen Sortenwechsel vornehmen. So kann sich das Magen- und Darmsystem des Hundes daran gewöhnen und die benötigen Nährstoffe daraus beziehen. Auf Zusatzstoffe, wie Farbstoffe, Geruchs- und Geschmacksstoffe sollten Sie bei Hundefutter weitgehend verzichten. Auch Vierbeiner entwickeln immer häufiger Allergien, wenn entsprechend belastetes Futter im Napf landet. Spezielles Futter für sensible Tiere hilft, das Verdauungssystem nicht zu überlasten. Wenn Sie auf gute Qualität achten möchten, können Sie spezielle Futtermittel namhafter Hersteller, zum Beispiel von Josera oder von Pro Plan, von Lupo oder von Eukanuba kaufen. Diese bieten besonders für Tiere mit empfindlichen Verdauungssystem das geeignete Futter an.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Das richtige Hundefutter für den Familienhund"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?