Kommentare:
Geschenktipps und Wünsche von Kindern
© istock.com/targovcom

Von Herzen: Beim Schenken ein Beispiel an Kindern nehmen

Wie Sie sinnvolle Geschenkideen finden

Ein Geschenk ist ein Beweis der Zuneigung. Kleine Aufmerksamkeiten bereiten jedem Freude und tragen zu einem harmonischen Miteinander bei. Kinder wissen das instinktiv, nur Erwachsene haben das irgendwie vergessen. Als Eltern können Sie hier viel von Ihren Kindern lernen.  

Expertenrat von 

Kinder sind unbefangener und beschenken gerne mit selbstgemalten Kunstwerken oder eigens gepflückten Blumen. Die meisten Erwachsenen hingegen verlieren diese Freigiebigkeit irgendwie und suchen oft nur noch zu besonderen Anlässen nach Geschenken. Das erweist sich dann zusätzlich als sehr schwierig, denn sie möchten ja etwas Besonderes verschenken. Dabei vergessen die meisten allerdings, dass die Besonderheit nicht das Geschenk an sich ist, sondern die Botschaft, die dahinter steht.

Wie Sie den Sinn der Geschenke wiederfinden

Die heutige Geschenkkultur hat den Sinn eines Geschenks ein wenig aus den Augen verloren. Kinder werden zu Geburtstagen und an Weihnachten mit Spielzeugen überhäuft. Erwachsene schenken sich oft gar nichts mehr, weil sie der jährlichen Geschenksuche überdrüssig werden. Der Wert eines Geschenks richtet sich meist nach dem Preis oder nach der allgemeinen Beliebtheit und nicht danach, ob es dem Beschenkten auch gefällt. Schenken ist häufig zu einer reinen Erfüllung materieller Wünsche geworden. Aber worin liegt der eigentliche Sinn eines Geschenks?

So übermitteln Sie mit Geschenken eine Botschaft

Schauen Sie sich kleine Kinder an, wie sie voller Eifer etwas malen, basteln oder sammeln, um es anschließend weiter zu verschenken. Dahinter liegt kein Zwang oder kein Stress. Die Kinder leben ihre Kreativität aus und wollen ihre Freude weitergeben, indem sie das Gebastelte verschenken. Darin liegt der eigentliche Sinn eines Geschenks. Es soll die Botschaft übermitteln: Hey, ich hab an dich gedacht! Das ist für dich. Als Eltern haben Sie die Gelegenheit, dieses Schenkverhalten neu zu erlernen. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Ihren Kindern.

Geschenke, die Ihre Zuneigung ausdrücken

Natürlich müssen Sie nicht zwingend malen und basteln, mit einer Tafel Schokolade oder einem Strauß Blumen können Sie z. B. ebenso Ihre Zuneigung ausdrücken. Das mag etwas abgedroschen wirken – aber kommt die Gabe von Herzen, wird sich der oder die Beschenkte garantiert freuen.

Blumen sind z. B. besondere Geschenke, weil sie lebendig, einzigartig und vielseitig sind und eine ganze eigene Sprache sprechen. Vor allem Frauen freuen sich über einen Strauß duftender, wunderschöner Blumen. Ein Blumenstrauß ist allerdings nicht nur zum Valentinstag, Muttertag oder Geburtstag eine wunderbare Gabe, sondern kann jeden Tag verschenkt werden. Ist einmal keine Blütenpracht aus dem Garten zur Hand oder sind Sie unsicher, welche Blumen Sie wählen sollen, sind Sträuße vom Floristen eine gute Alternative. Auch übers Internet lassen sich z. B. hier Blumen verschenken. Die Blumen können dann dem Empfänger direkt zugeschickt werden, selbst wenn er in einer anderen Stadt wohnt. Überraschen Sie doch zum Beispiel ein Familienmitglied direkt am Arbeitsplatz mit einer Blumenlieferung – die Auswahl im Internet ist schier unendlich groß.

Gemeinsam mit Kindern schenken

Zum Geburtstag eines Elternteils oder zu Weihnachten ist es schön, wenn Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Mama oder Papa beschenken. Beachten Sie dabei Folgendes:

  • Das Geschenk sollte von allen ausgesucht werden. Geben Sie Ihren Kindern nicht einfach fertig verpackte Geschenke, die sie nur noch zu überreichen brauchen.
  • Beraten Sie gemeinsam, was dem anderen vielleicht gefallen könnte.
  • Das Geschenk muss nicht etwas Praktisches sein, sollte aber zum bzw. zur Beschenkten passen.
  • Verlassen Sie sich bei der Suche auf Ihr Gefühl.
  • Lassen Sie sich unterwegs oder im Internet inspirieren.
  • Kleinere Kinder können durch Gemaltes und Gebasteltes das Geschenk aufpeppen und verschönern. 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Von Herzen: Beim Schenken ein Beispiel an Kindern nehmen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?