Kommentare:
Werte vorlebe
© drubig-photo - Fotolia.com

Welche Werte sind wichtig für mein Kind?

Kinder Werte und Moral vorleben

Kinder nach Werten und Moralvorstellungen zu erziehen liegt wieder im Trend. Viele Eltern wollen Ihr Kind zu einem ehrlichen und respektablen Menschen erziehen. Welche Werte dafür wichtig sind, lesen Sie hier. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Welche Wertvorstellungen sind für mein Kind die richtigen?

Diese Frage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten, denn je nach Situation können unterschiedliche Werte gefragt sein. Im späteren Berufsleben ist Durchsetzungsfähigkeit wichtig, während in der Familie niemand Wert legt auf einen kleinen Rambo, der seine Bauklötze nicht mit anderen teilt. Ist Ordnung wichtiger als Kreativität, Pünktlichkeit erstrebenswerter als Spontaneität? Es gibt keinen Anhalt dafür, dass bestimmte Werte für das Zusammenleben als Familie wichtiger oder erstrebenswerter sind als andere. Wichtig ist vielmehr, dass Eltern überhaupt Wertvorstellungen haben, die sie überzeugt vertreten. Werteerziehung bedeutet, Kindern Orientierung zu geben und sie beim Hineinwachsen in die Gesellschaft zu begleiten. Deshalb sollten Sie als Eltern sich darüber einig sein, welche Werte Ihnen für Ihre Familie wichtig sind. Wissenschaftliche Studien konnten zeigen, dass Kinder glücklicher sind, wenn sie in einer Familie aufwachsen, in der nach Werten gelebt wird, die über Ansehen, Erfolg und Konsum hinausgehen. Diese Kinder erfahren mehr Herzlichkeit, sind bei Problemen und Misserfolgen belastbarer und haben meist auch eine optimistischere Grundhaltung.  

Worte nützen wenig: dem Kind Werte im Alltag vorleben

Erklärungen darüber, was „man“ tut und wie „man“ sich verhält, sind zum Scheitern verurteilt. Am besten lassen sich Werte durch das gute Beispiel von uns Eltern vermitteln. Leben Sie Ihrem Kind vor, wie sich ein „guter Mensch“ verhalten sollte. Dazu können beispielsweise im Alltag folgende Dinge beitragen:

  • liebe- und respektvoller Umgang mit dem Partner wie auch mit den Kindern
  • Fairness bei Streitigkeiten (keine Beschuldigungen, sondern gemeinsam nach einer Lösung suchen)
  • keine abschätzigen Bemerkungen oder dumme Witze über sozial Benachteiligte, Migranten oder auch Frauen/ Männer (hier insbesondere taktlose Verallgemeinerungen wie „Alle Frauen/Männer sind …“)
  • keine Betonung des „Habens“ („Mein Haus, mein Auto, mein Boot“), sondern mehr Wert auf das „Sein“ (liebenswerter Charakter, kreative Ader)
  • ehrenamtliches Engagement der Eltern, die deutlich machen, dass es Dinge gibt, die so wichtig sind, dass man gerne auf etwas Freizeit verzichtet

Mein Tipp: Im Alltag vermitteln Sie Ihrem Kind am besten Werte und Moral
Nehmen Sie ganz konkrete Alltagssituationen zum Anlass, um Ihrem Kind Werte zu vermitteln bzw. darüber ins Gespräch zu kommen. So kann die gerechte Verteilung von Eis oder anderem Nachtisch Aufhänger sein, sich über Gerechtigkeit Gedanken zu machen: Wie fühlt sich der, der weniger bekommt? Genauso gut können Sie natürlich auch eine passende Geschichte aus einem Bilderbuch zum Anlass nehmen, mit Ihrem Kind über „richtig oder falsch, gut oder böse“ zu sprechen. Stehen Sie im vollbesetzten Bus auf, wenn jemand kommt, der den Sitzplatz nötiger hat als Sie, und sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, warum Sie sich so verhalten haben.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie exklusiv als Abonnent von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind" zwei Beispiele, wie Sie auf „unmoralisches“ Verhalten reagieren können.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Welche Werte sind wichtig für mein Kind?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?