Kommentare:
Smartphone für Kinder
© Markus Bormann - Fotolia.com

Handys für Kinder: Darauf sollten Sie achten!

Smartphone für Kids

Obwohl es nach wie vor pädagogisch umstritten ist, ob schon Grundschulkinder ein eigenes Handy benötigen, bimmeln die kleinen Multifunktions-Wunder inzwischen in jeder zweiten Schultasche. Gut, wenn Eltern genau wissen, was es bei der Handynutzung zu beachten gilt.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Grundsätzlich ist das Handy mit allen seinen Vorzügen und Möglichkeiten aus der modernen Kommunikationsgesellschaft nicht mehr wegzudenken. Die ständige Erreichbarkeit vermittelt Kindern und Eltern Sicherheit und vereinfacht per Telefonanruf oder SMS Verabredungen und Informationsvermittlung. Die Musik- und Fotofunktionen, die Internetfähigkeit oder die GPS-Funktionen haben für Grundschulkinder noch keine große Bedeutung und werden selten genutzt, doch für Pubertierende sind sie schon von enormer Bedeutung. Gerade jüngere Kinder testen gerne die unterhaltsame Spielfunktion und vertreiben sich damit die Langeweile.

Für Handys in Kinderhänden spricht:

  • Das Kind ist fast überall für die Eltern erreichbar.
  • Mit einer Notruftaste kann das Kind schnell und einfach Hilfe anfordern.
  • Über das Handy kann ein vermisstes Kind geortet werden.
  • Das Kind kann sich immer schnell bei den Eltern melden, wenn es zum Beispiel Hilfe braucht.
  • Das Kind kann schnell und unkompliziert Kontakt zu seinen Freunden aufnehmen.
  • Terminänderungen, Verspätungen oder unerwartete Ereignisse können sofort kommuniziert werden.

Gegen Handys in Kinderhänden spricht:

  • Telefonieren und Surfen können zur Kostenfalle werden.
  • Kinder werden durch das Handy vom Unterricht oder Lernen abgelenkt.
  • Die Internetfunktion verführt zum Aufrufen von nicht kindgerechten Seiten.
  • Kostenpflichtige Angebote wie Klingeltöne sind für Grundschüler kaum verständlich und können zu ungewollten Zusatzkosten führen.
  • Das Handy wird hauptsächlich zum Spielen genutzt.
Mein Tipp
Wenn Sie ein Handy für Ihr Grundschulkind als notwendig erachten, sollten Sie sich nach speziellen Kinder-Handys umsehen. Sie sind mit einer Notruftaste sowie einer Ortungsfunktion ausgestattet und tragen dem Bedürfnis der Eltern nach Sicherheit Rechnung, ohne das Kind mit anderen Funktionen zu überfordern.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Kennen Sie schon die 8 Tipps fürs Kinder-Handy? Welche das sind und was Sie sonst noch beachten sollten, erfahren Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" an dieser Stelle!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Handys für Kinder: Darauf sollten Sie achten!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinder und Medien" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinder und Medien" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?