Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema mit vielen Antworten

Gibt sein Nikolausgeschenk zurück

Autor Nachricht
Verfasst am: 06.12.2011 [14:48]
knuffi2003
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 6
Ich bin völlig verzweifelt. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Gleich zum Anfang möchte ich sagen, dass wir eine intakte Familie sind. Wie Ihr alle wisst, ist heute Nikolaus. Ich habe (wie jedes Jahr) in der Nacht den Nikolaus gespielt und unserem Sohn (fast 8 Jahre) einen Nikolausstrumpf an die Kinderzimmertür gehängt. Als Inhalt Nüsse, 2 Mandarinen, 1 Apfelsine, 1 Nikolaus, ein paar Schokokugeln, 1 grosses überraschungsei und eine Hörspiel-CD (Toy~story 3). Meines Erachtens nicht zuviel. Als ich aufgestanden bin fand ich den Nikolausstrumpf auf dem Esszimmertisch, noch komplett gefüllt mit einem Zettel versehen, wo drauf stand "zu viel Schokolade". Er hat noch nicht einmal die CD genommen. Er ist auch gern Süssigkeiten. Als ich ihn daraufhin angesprochen habe, sagte er mir wieder, dass es zu viel Schokolade sei und er nur die Mandarinen und Apfelsine nimmt. Ermuss also den Strumpf ausgeräumt haben, da er wusste, dass Mandarinen drin waren und die ganz unten gelegen haben.Ich habe es erstmal so akzeptiert und brachte ihn zur Schule. Mit der Klasse sind sie in den Wald gegangen,um den Nikolaus zu suchen. Jetzt am Mittag habe ich ihn dann wieder abgeholt und er zeigte mir freudig, was er bekommen hat. Eine Tüte mit Apfelsine, Lebkuchen, Schokolade und Gelee. Ohne das ich es mitbekommen habe, hat er die Tüte komplett leer gefuttert. Als ich ihn fragte, warum er dieses gegessen hat, meinte er nur, da ist ja auch nicht so viel drin gewesen. banghead.gif
Was soll ich denn nun davon halten?! Ich bin geschockt und völlig ratlos. Ich weiss auch nicht, wie ich jetzt damit umgehen soll, vorallem er hat am Sonntag auch noch Geburtstag. Weihnachten kommt auch bald.
Was ich aber noch anmerken möchte. Vor kurzem wollte er beim Einkaufen unbedingt ein Beyblade haben. Ich sagte ihm, dass jetzt bald sein Geburtstag kommt und er die paar Tage warten kann. Er wollte aber nicht warten. Er wollte lieber auf alle Geschenke verzichten, nur damit er sofort das Beyblade bekommt. Ich habe ihm die Wahl gelassen und ihm auch Bedenkzeit eingeräumt,ob er wirklich auf seine anderen Wünsche verzichten will. Er hat sich für das Beyblade entschieden. Das Schlimme daran ist, er hat sich auch heute noch damit abgefunden, dass er keinSpielzeug zum Geburtstag bekommen soll.
Was machen wir nur falsch???
Kann mir irgendwie jemand helfen.icon_cry.gif

LG knuffi2003
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [17:37]
marleen06
Super-Nanny
Dabei seit: 30.07.2011
Beiträge: 68
Eigentlich habe ich nicht richtig verstanden was du für ein Problem da hast.
Wenn der Junge keine Schokolade will ist doch sein Problem oder...?
Kann sein dass er einfach zu viel von dir bekommt(Aufmerksamkeit,Geschenke ect)und will einfach seine Ruhe.Das Ablehnen ist eine Geste von Missachtung und Abgrenzung(ich will nichts von dir,du hast mir das falsche geschenkt).Er hat später Süses gegessen,also es kann nicht sein, dass die Scokolade zu viel war..
Was betrifft den 2.Fall-schon mal was von Konsequenzen und Regel gehört?
Ein Kind nimmt alles im Kauf um seine Wille zu bekommen.Es verspricht Sachen die es nie vor hat einzuhalten...(zB später zu verzichten).
Bei uns entscheide immer ich wann die Kinder Geschenke bekommen.Spontan wird nie ein Spielzeug gekauft.
Und da sie auch sehr, sehr selten Schokolade bekommen kommen auch nie auf die Idee solche Theater zu veranstalten.
Kann sein dass du große Langeweile hast und einfach deinem Sohnemann kein Luft zum atmen lässt?
Also ein gut gemeinte Rat-
weniger ist manchmal mehr...

Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [19:39]
knuffi2003
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 6
Auf solche Kommentare kann ich eigentlich verzichten. Langeweile hab ich sicherlich keine und Luft zum atmen hat er auch. Unser Kind kennt Regeln und auch Konsequenzen. Leider ist nunmal Nikolaus immer am 06.12.! Also geh ich mal bei Dir davon aus, dass Dein Kind da nichts bekommt, weil Du entscheidest, wann es Geschenke gibt.
Mein Kind muss lernen Entscheidungen zu treffen und die daraus entstehenden Konsequenzen zu akzeptieren. Wenn Du jegliche Entscheidung abnimmst, werden es Deine Kinder später schon etwas schwierig haben. Es muss vorgewarnt werden, welche Konsequenzen eintreffen können. Stell Dir vor, Du hast 10Euro und willst Dir etwas dafür kaufen. Unterwegs findest Du aber ein Teil was Duschon lange haben wolltest. Für beides reicht das Geld nicht. Also musst Du eine Entscheidung treffen. Und das sollten die Kinder schon bei zeiten lernen.
Aber lassen wir das. Wie Du im ersten Satz schon richtig erkannt hast, hast Du das Thema nicht verstanden und solltest dann auch nicht antworten. Ich wollte einenRat, aber keine Vorwürfe. Das machst Du anscheinend dann auch mit Deinen Kindern.
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [20:37]
marleen06
Super-Nanny
Dabei seit: 30.07.2011
Beiträge: 68
[quote="knuffi2003"]

Was machen wir nur falsch???
LG knuffi2003

Ich hätte dir gern gesagt ,dass du alles richtig machst, aber ich glaube du weisst selber das es nicht so ist.
Es tut mir sehr leid, dass du meinen Rat als Vorwürf verstanden hast.
Meine Kinder dürfen sich ihre Geschenke selber aussuhen(Entscheidungsfreiheit),aber diese werden nicht spontan Mitte einer Einkauf auf Wunsch meines Kindes gekauft.Und das egal was das Kind verspricht(Verzicht üben)Dafür gibt es aber bei uns an alle Feste Geschenke und nur dann(Regel üben).Diese Prozedure wird normaleweise zwischen 2 und 3 Jahre geübt.Nicht erst mit 8icon_biggrin.gif
Selber wenn das Kind so sehr sich was wünscht muß bis zum nächsten Fest abwarten- Unwohl aushalten,Warten lernen, denn das Leben ist kein Wunschkonzert und wenn es das mit 8 Jahren noch nicht kann wird es höchstwahrscheinlich auch mit 16,26 nicht können.
Tja so was...schade eigentlich dass du dich so angegriffen fühlst ,es war nicht mein Ziel.
Ich wünsche dir weiter viel Erfolg mit der Erziehung deines Sohnes,
wenn du Hilfe brauchst kannst du dich an ihn wenden ,er scheint ein kluge Bursche zu sein ,jedenfalls hat er dich sehr gut im Griff...icon_wink.gif
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [20:44]
Tiramisou
Junior
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 5
Hallo, ich kann deine Entäuschung verstehen. Die genauen Gründe kann ich dir nicht sagen,aber es einfach so in der Luft hängen lassen würd ich auch nicht. Dein Sohn ist ja (wie man sieht) in einem Alter, wo er weiß, dass du der Nikolaus bist. Du ihm also die Freude bereiten wolltest. Also kannst du auch klar ansprechen, dass du traurig bist und ihn nicht verstehst,aber er schon seine Gründe haben wird. Denn die wird er haben, genauso wie ein bockiges 13 Jähriges Mädchen dass erst um 22 statt um 21 Uhr Heim kommt. Keiner weiß was ihn da morgens um 7 geritten hat. Vielleicht ist er einfach mit dem falschen Fuß aufgestanden und den Socken mit der zu vielen (oder einfach in dem Moment falschen) Schoki hats erwischt...und damit dich. Schoki wird ich auf jeden Fall die nächsten Wochen stark eingrenzen. Nicht als Bestrafung, sondern um sie wieder interessanter zu machen. Und Eltern sind nicht dazu da jeden Frust der Kinder einfach so zu schlucken. Er hat das Recht ein Geschenk abzulehnen, aber dann muss er auch damit leben, dass er dich traurig macht. Wertschätzung und Dankbarkeit muss erlernt werden. Bekommt er keine Rückmeldung, oder nur Gleichgültigkeit, wird er nicht lernen,was sein Verhalten bei anderen auslöst. Mit dem Geschenk finde ich persönlich gar nicht so schlecht. Meine Eltern haben relativ früh damit angefangen mich auch mit entscheiden zu lassen. Dazu gehörten auch mal verfrühte Geschenke (zB eine Konzertkarte im November) mit der Konsequenz dass unter dem Baum nichts, oder nur wenig war. Das hatte zur Folge, dass ich mir das immer sehr gut überlegt habe. Schaden habe ich aber nicht genommen. Im Gegenteil. Ich habe mich gefreut dass meine Eltern mir zugetraut haben diese Entscheidung zu treffen und mit der Konsequenz zu leben. Das geht natürlich nicht bei kleinen Kindern. Am Alter allein kann man es aber nicht fest machen, da jedes Kind zu unterschiedlich ist. Kinder brauchen Regeln und Grenzen, ja, aber sie müssen auch irgendwann erfahren was es heißt autonom handeln zu dürfen, mit dem Gefühl dass die Eltern einem das zutrauen. Denn nur daraus kann Selbstständigkeit resultieren. Nimm es dir nicht so zu Herzen. Ggf wollte er wirklich mal eine andere Reaktion als es sonst gibt. Zu viel Harmonie kann erdrücken, manchmal muss es knallen oder die Socken fliegenicon_wink.gif LG Conny
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [20:48]
marleen06
Super-Nanny
Dabei seit: 30.07.2011
Beiträge: 68
Wegen Nikolaus-die Kinder kriegen volle Schuhe mit schokolade ,obst nüsse usw.Immer am 6.12.wie alle andere Kinder auch.Und ich kann es so sagen -sie haben immer leuchtenden Augen ,freuen sie sich toll und kommen nie auf die Idee unzufrieden zu sein gar sogar Mängel zu suchen oder das Geschenk zurück zu geben.
Selber mein Sohn der süsigkeiten eigentlich nicht so mag sagt Danke mama ,papa und freut sich(Rücksicht nehmen,dankbarkeit haben).
Aber sein geburtstag geschenk kriegt er trotzdem an sein Geburtstag.
Oder soll ich dir glauben das dein Sohn jetzt nichts weiter bekommt weil er schon was gekriegt hat?
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [20:50]
Tiramisou
Junior
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 5
Sarkastisch eine Mutter in ihrem Erziehungstil anzugreifen ist nicht fair, wenn man einen Ausschnitt von einem Tag kennt! Zu schreiben, dass sie wohl mehr von ihm lernen kann als er von ihr (was wir alle auch DU von unseren Kindern ab und an können) ist einfach nur frech und überheblich. Du vergleichst hier auch Äpfel mit Birnen....3 Jährige mit 8 Jährigen. Wo hat sie gesagt, dass sie ihr Kind schon immer entscheiden lässt, ob es etwas vor einem Fest haben möcht`? Nirgendwo....Ggf sollten deine Kinder ersteinmal 8 werden und dann schreibst du noch mal hier reinicon_wink.gif
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [21:02]
marleen06
Super-Nanny
Dabei seit: 30.07.2011
Beiträge: 68
Meine Kinder sind schon 8,aber Rücksicht,Dankbarkeit Regel ,Konsequenzen ect haben wir trotzdem mit 3 gelernt(eigentlich viel früher)icon_wink.gif
Für mich ist das was du frech nennst einfach die Wahrheit so wie ich sie schätze.
Richtig oder nicht (man muß sie nicht einnehmen) aber das ist meine Meinung.
Und desto trotz kränken wollte ich nicht, nur helfen!
Denn mir tut leid ,wie diese Mama leidet!!!
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [21:15]
marleen06
Super-Nanny
Dabei seit: 30.07.2011
Beiträge: 68
Achtung!!!
Du hast mich falsch verstanden!
Ich meinte nicht von Kindern lernen!Das ist doch was ganz anderes!
Doch ich finde von Kindern kann man viel lernen!

Neee, eigentlich meinte ich:
wie man jemanden am finger dreht,ihn hörig macht ,das kann sie von den Jungen lernen!
Denn wenn eine Erwachsene Frau in der Lage ist ganzen Tag zu überlegen "Isst jetzt der Sohneman die Schokolade oder nicht?"
Dann hat sie meiner meinung nach:
1.Langeweile
2.sohneman hat sie gut erzogen

Tragödie oder Ungluck sieht anderes aus...
was z.B
eigenes Kind von Hunger sterben sehen oder weil man kein Geld hat um die nötige Medikamente zu kaufen...

Habt ihr heute daran gedacht, wenn eure Kinder sich mit Schokolade gestoppt haben und unzufrieden waren!
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2011 [21:41]
Tiramisou
Junior
Dabei seit: 06.12.2011
Beiträge: 5
Der Post hieß nicht "Warum feiern wir Nikolaus wenn der Rest der Welt stirbt"....wieder kommst du von einem auf ein völlig anderes Thema. Weil die Welt schlimm und grausam sein kann, darf sich eine einzelne Mutter nicht mehr Gedanken um kleine Dinge machen, die für sie heute aber immens viel bedeuten. Echt tarurig und scheinheilig. Ich wette dein Kind hat heute auch Schokolade gemampft und sie nicht dem Obdachlosen gebracht. Und RESPEKT...du hast grandiose Kinder und sie werden dich sicher NIENIENIEMALS entäuschen weil du sie sooooooooooooo gut erzogen hast!!!! Schreib bitte ein Buch, damit es nie wieder Mütter gibt, wie uns, die sich manchmal fragen was sie falsch machen. Du bist wirklich eine gesegnete Mutter...halelujah
Antworten Profil


Antworten

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten

Gewinner der Kinderbild-Aktion von September 2014

Im September haben wir das schönste Urlaubsfoto gesucht und unter allen Einsendungen hat unsere Redaktion das Foto von Jan ausgelost. Er darf sich nun über die Alleskönner-Kiste "Gartenpiraten" von Kosmos freuen.