Kommentare:
ängstliches schulkind umarmt seine mutter
© contrastwerkstatt - fotolia

Klopf-Akupressur: Wie Sie Lern-Sorgen und Schulangst einfach wegklopfen

Sanfte Hilfe für die Kinderseele

Klagt Ihr Kind morgens schon kurz nach dem Aufstehen über Kopf- oder Bauchschmerzen, oder kommt es nach dem Weckerklingeln kaum aus dem Bett? Hat es Angst vor Klassenarbeiten, oder quält es sich nachmittags stundenlang mit den Hausaufgaben? Immer mehr Kinder leiden unter Schulangst und Lernproblemen. Lesen Sie, wie Sie Ihrem Kind hierbei mit einer einfachen Klopf-Technik sanft und wirkungsvoll helfen können.  

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Schulangst einfach wegklopfen? Für manche Eltern klingt das eher nach Hexerei als nach einer ernstzunehmenden Hilfestellung für ihr Kind. Doch die als „EFT“ (Emotional Freedom Tech - niques) bezeichnete Technik der Klopf - Akupressur wird inzwischen von vielen Therapeuten bei der Behandlung von Kindern und Erwachsenen erfolgreich angewandt. Im Frühjahr 2012 wurde die EFT als „evidenzbasierte Methode“ von der APA (American Psychological Association) zur wissenschaftlich fundierten Therapiemethode „erklärt“. Mit ihr lassen sich sowohl körperliche als auch seelische Beschwerden sanft und effektiv behandeln. Sie können diese leicht zu erlernende Technik problemlos selbst bei Ihrem Kind anwenden. Dabei werden Sie als Eltern merken, wie sehr auch Sie vom Mitmachen profitieren. Falls die Probleme des Kindes sehr ausgeprägt sind oder die Klopf-Behandlung auch nach regelmäßiger Anwendung über drei bis vier Wochen keine Besserung bringt, lassen Sie sich bitte von einem Heilpraktiker oder Ihrem Kinderarzt beraten.

Wie hilft Klopf-Akupressur gegen Schulangst und Lernprobleme?

Die Klopf-Technik beruht wie auch die Akupunktur und die Akupressur auf der Sichtweise der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Diese besagt, dass es im Körper ein miteinander verbundenes System von Energieleitbahnen, die sogenannten Meridiane, gibt und diese bei Stress und Angst blockiert werden. Werden die Meridiane an bestimmten Punkten stimuliert, kann die Energie wieder frei fließen, und wir fühlen uns besser und stärker. Bei der Klopf-Akupressur werden nach - einander bestimmte Punkte auf den Meridianen sanft beklopft. Diese Klopfstellen befinden sich unter anderem im Gesicht, am Kopf, am Körper und an den Händen. Die Aktivierung des Energieflusses durch die Stimulation dieser Energiepunkte wirkt gleichzeitig entspannend und aktivierend.

Die Klopf-Akupressur …

  • hilft Ihrem Kind, Stress und Belastungen besser zu verkraften
  • führt zu mehr Gelassenheit und mentaler Stärke
  • wirkt spielerisch und macht Spaß
  • bezieht Bewegung und Körper mit ein
  • wirkt gegen Stress und Schulangst
  • führt zu mehr Freude und Konzentration beim Lernen 

Schritt für Schritt gegen Angst und Stress: Die 6 Schritte der Klopf-Akupressur

Das gemeinsame Klopfen ist ein schönes Ritual, das Sie mit Ihrem Schulkind praktizieren können. Vor allem bei regelmäßiger Anwendung wird es Ihrem Kind und auch Ihnen helfen, ruhiger und gelassener zu werden. Gehen Sie mit Ihrem Kind immer dann, wenn es besonders ängstlich, lustlos und/oder gestresst ist, die folgenden sechs Schritte zusammen durch. Richten Sie außerdem möglichst zu einer festen Tageszeit, z. B. morgens vor der Schule oder abends vor dem Schlafengehen, eine feste „Klopf-Zeit“ ein und lassen Sie das gemeinsame Klopf-Ritual zu einem festen Bestandteil Ihres Alltags werden. Mit etwas Übung können Schulkinder das Klopfen dann auch allein anwenden, wenn sie sich ängstlich oder gestresst fühlen.

1. Schritt: Das „Ja“ des Kindes

Bevor Sie mit dem Klopfen beginnen, sollten Sie mit Ihrem Kind erst noch mal über das sprechen, was es belastet und warum es sich gestresst fühlt, z. B. wegen einer anstehenden Klassenarbeit. Fragen Sie Ihr Kind anschließend ganz ausdrücklich, ob es wirklich aktiv mithelfen will, sein Problem zu lösen, und bitten Sie um ein ausdrückliches Ja.

Sagen Sie Ihrem Kind:

Willst Du diese Angst und Aufregung wegzaubern oder kleiner machen? Dann sag bitte laut Ja

Warum dieser Schritt wichtig ist

Dieses Ja aktiviert alle Teile des Bewusstseins Ihres Kindes und schafft als Einstimmung die Grundlage dafür, dass die Klopf - Akupressur wirkt.

2. Schritt: Wie schlimm ist es?

Fragen Sie Ihr Kind nun, wie schlimm der Gedanke, z. B. an die Klassenarbeit, ist, und bitten Sie es, die Stärke auf einer Skala von 1 bis 10 einzuordnen. Sie können dabei z. B. eine Zeichnung mit kleinen Smiley-Gesichtern zu Hilfe nehmen.

Sagen Sie Ihrem Kind:

Wie stark ist das blöde Gefühl? Zeig auf ein Smiley-Gesicht, das zu deinem Gefühl passt.

Oder: Zeig mir mit deinen Händen, wie schlimm deine Angst vor der Klassenarbeit ist. Weit ausgebreitete Arme bedeuten zehn Punkte: Der Stress ist ganz stark. Die Hände zusammen bedeutet: null Stress, du hast gar keine Angst.

Warum dieser Schritt wichtig ist

Der „Stresswert“ ist deshalb wichtig, weil Sie Ihr Kind nach der Übung erneut fragen werden, wie hoch sein Stresspegel nun ist. Meist wird er sich deutlich reduziert haben. So merkt das Kind schnell, wie einfach es sich selbst helfen kann.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Klopf-Akupressur: Wie Sie Lern-Sorgen und Schulangst einfach wegklopfen "

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Akupressur" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Akupressur" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?