Kommentare:
verschiedene Heilpflanzen
© Natallia Khlapushyna - 123rf.com

Heilpflanzen für ein gesundes Immunsystem

Immunsystem stärken mit Naturmedizin

Heilkräuter nehmen bei der natürlichen Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten eine wichtige Rolle ein. Sie fördern die Produktion von Abwehrzellen und bringen so das Immunsystem Ihres Kindes auf Trab. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Seit Langem schon nutzen die Naturheilkunde und die Erfahrungsmedizin verschiedene Pflanzen zur Stimulation des Abwehrsystems. Neben besonders Vitamin-C-haltigen Pflanzen wie z. B. Hagebutte, Sanddorn, Johannisbeere und Holunder werden auch sogenannte pflanzliche Immunmodulatoren eingesetzt, die das Abwehrsystem auf besondere Weise unterstützen.

Die folgenden Heilpflanzen können Sie einzeln oder gemischt als Tee verwenden.

Echinacea (Sonnenhut):

Gehört zu den am häufigsten eingesetzten Mitteln zur Stärkung der Abwehrkräfte.

Kapuzinerkresse, Meerrettich, Wasserhanf, Ingwer:

Diese auch als „pflanzliche Antibiotika“ bezeichneten Pflanzen wirken nicht nur gegen Entzündungen, sondern stimulieren auch das Immunsystem.

Wilder Indigo (Auszüge und Wurzel), Lebensbaum (Blätter):

Werden meist zusammen mit Auszügen aus dem Sonnenhut in verschiedenen Präparaten zur Behandlung und Vorbeugung von Erkältungskrankheiten verwendet.

Ginseng-Wurzel:

Gilt als „Kräftigungsmittel“ bei Schwächezuständen nach längeren Erkrankungen.

Lapachorinde:

Wird noch heute in Südamerika als Allround-Heilmittel genutzt; wirkt gegen Bakterien und stärkt das Immunsystem.

Lindenblüten:

Wird traditionell als Erkältungstee angewendet; wirkt schweißtreibend und allgemein abwehrsteigernd.

Immunkraft aus der Apotheke

In der Apotheke gibt es auch verschiedene pflanzliche Fertigarzneimittel und Vitaminpräparate, die das Immunsystem stärken. Sie sind vor allem dann sinnvoll, wenn Ihr Kind sehr häufig krank ist oder sich nach einer Erkältung nicht richtig erholt. Auch in Phasen besonderer Belastung oder schnellen Wachstums können Sie das Immunsystem Ihres Kindes hiermit unterstützen. Sie können sie aber auch anwenden, wenn Sie bei Ihrem Kind die ersten Anzeichen einer Erkältung bemerken (siehe Übersicht unten). Um die abwehrsteigernde Wirkung von Heilpflanzen zu nutzen, können Sie sich auch folgende Teemischung in der Apotheke mischen lassen:

Teemischung „Immunpower“ für Kinder ab 2 Jahren

  • 40 g Sonnenhutwurzel
  • 30 g Hagebuttenschalen
  • 10 g Ginsengwurzel
  • 10 g Lapachorinde
  • 10 g Holunderblüten

Zubereitung:

1 Teelöffel (Erwachsene 1 Esslöffel) der Mischung mit 150 ml Wasser aufgießen, 10 bis 15 Minuten ziehen lassen, anschließend abseihen. Täglich 1 bis 2 Tassen trinken. Auf Wunsch mit Honig süßen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Heilpflanzen für ein gesundes Immunsystem"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?