Kommentare:
Duftkerzen und Duftöl
© powerstock - fotolia

Mit dieser Duftlampe können Sie bei Ihrem Kind kleine Wunder vollbringen

„Lern-Wunder-Lampe“

Schule und Lernen bestimmen den Alltag eines jeden Schulkindes. Überforderung, Leistungsdruck und Terminstress führen aber dazu, dass bei vielen Kindern die Freude am Lernen mehr und mehr einem Gefühl von Unlust oder gar Widerwillen weicht. Hat auch Ihr Kind keine Lust aufs Lernen? Das muss nicht sein! Lesen Sie hier, wie Sie Ihrem Kind mit anregenden Düften bei den Hausaufgaben die Lust am Lernen zurückverschaffen können.  

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Düfte und Gerüche umgeben uns überall. Das frisch gemähte Gras beim Sommerspaziergang, der Kuchenduft aus der Küche oder der Geruch eines Menschen, den wir mögen, wecken in uns angenehme Gefühle und Erinnerungen. Wir fühlen uns angeregt und voller Tatendrang. Dieses Potenzial können Sie nutzen, um Ihr Kind beim Lernen zu unterstützen. Gezielt ausgewählte Düfte bei den Hausaufgaben klären die Gedanken und hellen die Stimmung auf. Ihr Kind kann sich besser konzentrieren, hat wieder mehr Freude am Lernen und geht gelassener in die nächste Klassenarbeit.

So wirken Düfte auf das Gehirn

Gerüche gelangen über die Nase direkt in das limbische System, einem Teil des Gehirns, das im Zusammenspiel mit anderen Hirnarealen für die Verarbeitung von Emotionen zuständig ist. Bei angenehmen Gerüchen werden dort Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet. Diese fördern die Lernmotivation und steigern die Konzentrationsfähigkeit. Auch die Erinnerung an den erlernten Stoff wird durch den angenehmen Duft und die dadurch erzeugten Glücksgefühle angeregt.

Diese Düfte fördern das Lernen

Zum besseren Lernen besonders geeignet sind:

 

  • Zitrone
  • Orange
  • Bergamotte
  • Lemongrass
Hellen die Stimmung
auf und sorgen dafür,
Dass das Lernen
wieder Spaß macht
  • Zitrone
  • Rosmarin
  • Bergamotte
  • Eisenkraut
  • Basilikum
stärken das
Gedächtnis
  • Pfefferminze
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Latschenkiefer

fördern die
Konzentration
und klären
die Gedanken

  • Lavendel
  • Zeder

fördern Gelassenheit
und Ausgeglichenheit
gut geeignet bei der 
Vorbereitung auf eine
Klassenarbeit

 

In meiner Praxis empfehle ich gerne folgende Duft-Lernmischung:

30 Tropfen Lemongrass

20 Tropfen Latschenkiefer

20 Tropfen Zitrone

20 Tropfen Zeder vermischen und in ein dunkles Fläschchen füllen.

3 bis 4 Tropfen der Mischung beim Lernen in die Duftlampe geben

Die Anwendung der „Lern-Wunder-Lampe“

Die einfachste und für das Lernen sinnvollste Anwendung von ätherischen Ölen ist eine Duftlampe in dem Zimmer, in dem Ihr Kind seine Hausaufgaben macht. Wählen Sie das verwendete Öl oder die Ölmischung gemeinsam mit Ihrem Kind aus. Wichtig ist, dass ihm der Duft auch wirklich gefällt. Geben Sie anschließend 3 bis 4 Tropfen des Öls oder der Duftmischung in eine kleine Schale Wasser, und lassen Sie die Mischung durch ein Teelicht darunter langsam verdampfen. So kann es seine Wirkung gleichmäßig und unaufdringlich im Raum entfalten.

Worauf Sie bei der Verwendung von ätherischen Ölen achten sollten

Ätherische Öle sind hochkonzentrierte, stark duftende Pflanzenstoffe. Wegen ihrer hohen Konzentration sollten sie bei Kindern mit Bedacht und sehr sparsam angewendet werden. Folgende Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie unbedingt beachten:

  • Verwenden Sie nur 100 % naturreine ätherische Öle aus Bio-Qualität mit Chargennummer.
  • Ätherische Öle, die Kampfer oder Menthol enthalten (z. B. Eukalyptus), keinesfalls bei Babys und Kleinkindern unter zwei Jahren anwenden! Manche Öle wie etwa Pfefferminze sind erst für Kinder ab sechs Jahren geeignet.
  • Vor Kindern geschützt lagern (kindersichere Verschlüsse!), kühl und dunkel aufbewahren.
  • Nicht in die Augen bringen und nur äußerlich anwenden!
  • Bei Kindern, die zu Allergien neigen, führen Sie bitte vor der Anwendung eine Kontaktprobe in der Ellenbeuge durch.

Mein Tipp:

Beim Lernen für eine Klassenarbeit kann es außerdem hilfreich sein, vor der Arbeit ein Stofftaschentuch mit demselben Duft zu beträufeln und das Tuch dem Kind mit in die Schule zu geben. Kommt es bei der Arbeit ins Stocken, genügt oft schon das Riechen an dem bekannten Duft, um Ihrem Kind das Gelernte in Erinnerung zu rufen.  

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mit dieser Duftlampe können Sie bei Ihrem Kind kleine Wunder vollbringen "

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Alternative Medizin & sanfte Heilmethoden" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?