Kommentare:
Durchfall
BeTa-Artworks - Fotolia.com

Durchfall: So helfen Sie Ihrem Kind auf natürliche Weise!

Durchfall & Erbrechen

Kinder leiden häufig auch unter Durchfall, wenn sie krank sind. Welche natürlichen Maßnahmen Ihrem Kind auf sanfte Art helfen, den Durchfall unbeschadet zu überstehen, erläutere ich Ihnen in diesem Beitrag.  

Expertenrat von 
Dana Kümmeler, Heilpraktikerin

Alle Eltern kennen das: Ihr Kind hat plötzlich und ohne erkennbare Ursache Durchfall. Das ist bei  Kindern relativ häufig, weil ihr Verdauungssystem – besonders das von Säuglingen – noch sehr  empfindlich ist. Es kann vorkommen, dass das sensible Verdauungssystem Ihres Kindes auf seelische oder körperliche Beeinträchtigungen schnell mit Durchfall reagiert.

  • Man spricht von Durchfall, wenn Kinder mehr als einmal am Tag dünnflüssigen bis wässrigen Stuhlgang haben:
  • Babys mehr als viermal am Tag,
  • Kleinkinder mehr als sechsmal,
  • Schulkinder mehr als acht- bis zehnmal.

 

Welche Ursachen kann Durchfall bei Kindern haben?

Durchfall kann vielfältige Ursachen haben: Er kann etwa als Begleiterscheinung zum Beispiel bei einer  Mittelohrentzündung oder einem grippalen Infekt auftreten. Auch wenn Ihr Kind zu viel Obst gegessen bzw. unverdünnte Säfte getrunken hat oder beispielsweise bei einem Kindergeburtstag zu viel durcheinander gegessen hat, kann es zu Durchfall kommen, der häufig genauso schnell verschwindet, wie er gekommen ist. Dünne bis wässrige und meist übelriechende Stühle werden oft von Bauchschmerzen oder -krämpfen, Erbrechen, Appetitlosigkeit und Fieber begleitet. Tritt der Durchfall Ihres Kindes zusammen mit Erbrechen und Fieber auf, hat es sich höchstwahrscheinlich einen Magen-Darm-Infekt zugezogen. Auch nach Impfungen und Medikamentengabe wie Antibiotika reagiert der kindliche Organismus oft mit Durchfall. Zu den harmlosen  „psychischen“ Ursachen gehören auch Aufregung vor besonderen Ereignissen wie Schularbeiten und Prüfungen sowie Erschöpfung.

Durchfall bei Kindern natürlich behandeln

Aus ganzheitlicher Sicht heilt sich der Körper selbst, indem „Unverdauliches“ ausgeschieden wird. Seelisch  belastende Situationen können für Ihr Kind „schwer verdaulich“ sein, das kann sich als körperliches Symptom Durchfall zeigen. Probleme, seelische Konflikte und Ängste können sprichwörtlich „auf den Magen schlagen“, und in Situationen, die Angst machen, sagen viele Menschen, dass sie „Schiss“ haben. Durchfall ist ein einfaches und nützliches Mittel für den Körper, Stoffe (Bakterien oder andere Gifte), die für den Organismus nicht  förderlich sind, schnell loszuwerden. So können Sie Durchfall als natürliche Entgiftungsreaktion Ihres Kindes betrachten.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Durchfall: So helfen Sie Ihrem Kind auf natürliche Weise!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Magen-Darm-Erkrankungen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Magen-Darm-Erkrankungen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?