Kommentare:
Ausschlag einordnen und richtig behandeln
© Dan Race - Fotolia.com

Plötzlicher Ausschlag: Welche Krankheit kann dahinter stecken?

Hautausschlag erkennen und behandeln

Sie kennen das sicher: Plötzlich hat Ihr Kind rote juckende Pickelchen am Bauch. Und nun? Ist der Ausschlag ansteckend? Muss mein Kind sofort zum Arzt, oder reicht es auch am nächsten Tag? Was muss ich bei der Behandlung beachten? In diesem Arikel lesen Sie, was hinter dem Ausschlag steckt. 

Expertenrat von 

Unsere Diagnosetabelle hilft Ihnen, plötzlich aufgetretene Hautveränderungen und Ausschlag Ihres Kindes leichter einzuordnen. Prinzipiell gilt: Wenn Sie sich unsicher sind, der Zustand Ihres Kindes sich verschlechtert und/oder der Ausschlag länger als ein bis zwei Tage anhält, sollten Sie mit Ihrem Kind auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen. Das gilt auch, wenn Ihr Kind länger als ein bis zwei Tage fiebert oder über 39 °C Temperatur hat. Ein fieberndes Baby sollten Sie sogar noch am selben Tag untersuchen lassen.

Häufiger Grund für Ausschlag bei Kindern: Infektbedingte Nesselsucht

Auch wenn Ihr Kind keine spezielle Kinderkrankheit hat, kann es im Rahmen einer Infektion unter einem sehr lästigen juckenden Hautausschlag leiden: Unter einer infektbedingten akuten Nesselsucht (Urticaria).
Dabei treten am ganzen Körper juckende, meist auch gerötete Quaddeln auf. Ihr Kind sieht aus, als wäre es in die Brennnesseln gefallen – und genauso juckt es auch! Die Quaddeln können klein sein oder auch zu größeren Placken zusammenfließen. Der Ausschlag kann von Tag zu Tag anders aussehen, weil die Quaddeln wieder abklingen und an anderer Stelle neu auftreten. Eine Nesselsucht kann durch ganz unterschiedliche Faktoren hervorgerufen werden (unter anderem durch Allergien, Kälte, Wärme, Druck), die akute, durch einen Infekt ausgelöste Nesselsucht ist bei Kindern jedoch mit Abstand die häufigste Form. Sie tritt plötzlich im Rahmen von ganz unterschiedlichen Infektionen wie z. B. grippalen Infekten, Mittelohr- oder Rachenentzündungen auf und verschwindet mit Ausheilen des Infekts innerhalb von sieben bis 14 Tagen von selbst wieder.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Plötzlicher Ausschlag: Welche Krankheit kann dahinter stecken?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinderkrankheiten" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinderkrankheiten" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?