Kommentare:
Mutter hält Kind mit Hautausschlag im Arm
© natulrich - 123rf.com

Ausschlag bei Kindern: Was kann das sein?

Natürlich gesund

Wenn sie bei Ihrem Kind plötzlich Flecken, Punkte oder Pusteln auf der Haut entdecken, machen sich die meisten Eltern Sorgen: Was kann das sein? Steckt eine Kinderkrankheit dahinter? Ist der Ausschlag ansteckend? Was muss ich tun? Die wichtigsten Antworten auf diese Fragen finden Sie in der folgenden Tabelle. 

Expertenrat von 
Silke Lemhöfer, Heilpraktikerin und Dozentin

Ausschlag bei Kindern: Das steckt dahinter

Hautveränderung bevorzugte StellenBegleitsymptomemögliche UrsacheMaßnahmen
kleine Pickelchen bei Babys unter einem MonatGesicht Neugeborenenaknekeine Behandlung erforderlich.
rote, schuppige Stellen, eventuell mit Krusten, Bläschen und offenen Stellenbei Babys Wangen, Stirn, Kinn; später Ellenbeugen, Kniekehle, Hals und Handrückenleichter bis starker JuckreizNeurodermitisGehen Sie zum Kinderarzt!
Rötung im Windel- bereich, später Bildung kleiner Knötchen und offene Stellen

 

/

Pusteln oder gelbe Krusten 

Windeldermatitis /

zusätzliche Entzün- dung durch Bakte- rien oder Pilze

häufiges Wickeln, strampeln lassen ohne Windel, Creme oder Badezusatz mit Eichenrinde oder Calendula / Gehen Sie zum Kinderarzt!
schnell entstandene rötlich-weißliche Quaddelnumschrieben oder am ganzen Körpermöglicherweise Fieber; in schweren Fällen: Erbrechen, Atem- und Kreis- laufproblemeNesselsuchtbei leichten Formen abwarten, bei starkem Juckreiz oder ande- ren Begleitsymptomen sofort zum Kinderarzt (bei Atem- problemen Notarzt rufen!)

rote Fleckenganzer Körper oder große Teile davonmeist juckendAllergie (z. B. auf Nahrungsmittel oder Medikamente)
flächige Hautrötung, Schwellung, nässende Bläschennach Berührung bestimmter Substan- zen (z. B. Kosmetika, Schmuck, Quallen) an dieser oder auch an anderen Stellenmeist juckendKontaktekzem
flächige starke Haut- rötungArm, Bein, GesichtFieber, schlechtes AllgemeinbefindenErysipel (bakterielle Hautentzündung)Gehen Sie zum Kinderarzt!
Hautrötung nach starker Sonnen- einstrahlungSonnenbrandKühlende Creme auftragen
Rötung, als Fleck beginnend, und später anwachsend zu Ring mit schuppigem Randzwischen den Zehen, am Kopf und im Windelbereich – auch andere Stellen möglicheventuell JuckreizHautpilzin leichten Fällen Behandlung mit Grapefruitkernextrakt, Tee- baum- oder Lavendelöl (täglich Handtücher wechseln – anste- ckend!), in schwereren Fällen oder bei ausbleibender Besse- rung: Kinderarzt!
einzelne rote Knoten oder QuaddelnJuckreizInsektenstich, Zeckenstichin leichten Fällen Teebaumöl oder Lavendelöl auftragen. In schweren Fällen (starke Schwellung) Kinderarzt, bei Atemproblemen Notarzt!
gerötete Flecken, dann in Bläschen und Pusteln übergehendganzer KörperWindpockenGehen Sie zum Kinderarzt! Ansteckend!
Punkte und Flecken, einzeln oder ineinan- derfließendzuerst Gesicht und Rumpf, dann ganzer Körper

leichtes bis mäßiges Fieber und Erkäl- tungssymptome / 

starke Halsschmerzen, Lymphknoten- schwellung /

hohes Fieber, starke Erkältungssympto- me, Bindehautent- zündung

Röteln, Ringelröteln 

 

 

 Scharlach /

 

 

 

Masern

Gehen Sie zum Kinderarzt! Ansteckend!

Mein Tipp: Ein altes und wieder neu entdecktes Hausmittel gegen Juckreiz ist die Heilpflanze Hamamelis. Die aus Nordamerika stammende virginische Zaubernuss wird dort seit Jahrhunderten von den Indianern als Hausmittel gegen Juckreiz eingesetzt. Hamamelis gibt es als fertige Creme oder Lotion in der Apotheke (z.B. Hametum).

 

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Ausschlag bei Kindern: Was kann das sein?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinderkrankheiten" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinderkrankheiten" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?