Kommentare:
Stressgeplagte Eltern
© Photographee.eu - Fotolia.com

Stress der Eltern begünstigt Erkrankungen bei Kindern

Kinder gestresster Eltern sind häufiger krank

Es ist bereits bekannt, dass sich Stress schädlich auf Körper und Geist auswirkt, wovon besonders Eltern ein Lied singen können. Doch dass Stress auch „ansteckend“ sein kann, war bisher kaum bekannt. Ein amerikanisches Forscherteam entdeckte jedoch, dass gerade Kinder die Leidtragenden des elterlichen Stresses sind. Mehr zum Thema Stress, erfahren Sie in unserem Artikel. 

Expertenrat von 

Stressfaktoren beeinflussen die Gesundheit von Kindern negativ

Ein Forscherteam der Universität Rochester (US-Bundesstaat New York) konnte mit Hilfe von Blutuntersuchungen nachweisen, dass Kinder gestresster Eltern eine erhöhte Immunaktivität hatten – ein Zeichen, dass ihre Körper sich gegen Krankheitserreger wehrten.

Für die Studie untersuchten die Wissenschaftler drei Jahre lang 169 Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Die Eltern mussten in diesem Zeitraum regelmäßig über Erkrankungen der Mädchen und Jungen berichten sowie deren Körpertemperatur messen. Alle sechs Monate nahmen die Eltern selbst an einem Test teil, der nach Stressfaktoren wie Ängstlichkeit oder Depressionen suchte. Nahmen die elterlichen Stressfaktoren um eine Einheit zu, waren die Kinder 40 Prozent häufiger krank.

Mein Tipp: Versuchen Sie sich weniger stressen zu lassen - für Ihr Kind!
Diese Studie sollte allen Eltern wieder einmal vor Augen führen, dass sie nicht immer nur an ihr Kind, sondern auch an sich selbst denken sollten. Wenn Eltern ausgeglichen und zufrieden sind, kommt das auch ihrem Kind zugute. Tun Sie sich selber mal wieder etwas Gutes!

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Stress der Eltern begünstigt Erkrankungen bei Kindern"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinderkrankheiten" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinderkrankheiten" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?