Kommentare:
Kind hat Probleme mit dem Bettnässen

Wann muss Bettnässen bei Kindern behandelt werden?

Bettnässen bei Kindern

Nächtliches Bettnässen kommt häufiger vor, als die meisten Mütter glauben. Haben Sie vor allem Geduld – manche Behandlungsversuche schaden eher. Extra: Bach-Blüten zur unterstützenden Behandlung von Bettnässen 

Expertenrat von 

Von Bettnässen (Enuresis nocturna) spricht man erst dann, wenn ein Kind nach dem 5. Geburtstag häufiger als zweimal im Monat nachts unkontrolliert Harn lässt, ohne dass eine krankhafte Ursache zugrunde liegt. Dabei wird die primäre Enuresis, bei der das Kind noch nie trocken war, von der sekundären Enuresis unterschieden. Bei Letzterer war das Kind schon einmal länger als 6 Monate trocken und hat dann wieder mit dem Einnässen begonnen. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass nach dem 4. Geburtstag etwa 20 Prozent aller Kinder nachts einnässen, nach dem 5. Geburtstag sind es noch 15 Prozent und bei den Schulanfängern immerhin noch 10 Prozent. Jungen sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Mädchen.

Bettnässen: Nicht immer ist die Psyche bei Kindern die Ursache

Bei der primären Enuresis bestehen anfangs typischerweise keine psychischen Störungen. Diese entwickeln sich erst als Folge des anhaltenden Bettnässens, etwa, weil das Kind sich schämt, bei Freunden zu übernachten. Für diese Form des Einnässens ist typisch:

  • tiefer Schlaf
  • Kind ist nachts sehr schwer aufzuwecken (schläft trotz des nassen Bettes weiter)
  • häufiges Einnässen mit großen Urinmengen

Bei der sekundären Enuresis spielen wahrscheinlich psychische Gründe die Hauptrolle. Als Ursache lassen sich oft belastende Situationen im Leben des betroffenen Kindes erkennen, z. B.: Familienzuwachs durch ein neues Geschwisterchen oder auch Einzug eines neuen Lebenspartners von Mutter bzw. Vater Verlusterlebnisse wie Scheidung, Tod eines Familienmitglieds oder Umzug mit Verlust des Freundeskreises

Bettnässen- Mein Tipp:

Bach-Blüten für „entthronte“ kleine Prinzen und Prinzessinnen nach der Geburt eines Geschwisterchens

  • Cherry Plum
  • Chicory
  • Holly
  • Larch

Lassen Sie sich diese Mischung ohne Alkohol in der Apotheke herstellen (rezeptfrei, je nach Apotheke 5 bis 10 €). Geben Sie Ihrem Kind davon morgens, mittags, nachmittags und abends je 4 Tropfen auf einem Plastiklöffel. Ihr Kind sollte die Tropfen für kurze Zeit im Mund behalten.

Haben Sie Geduld, wenn Ihr Kind mit dem Bettnässen Probleme hat

Sofern organische Erkrankungen als Ursache des Bettnässens durch den Arzt ausgeschlossen wurden, besteht bis zum 6. Geburtstag keinerlei Veranlassung, eine Behandlung zu beginnen! Sofern Ihr Kind nicht dagegen protestiert, ziehen Sie ihm am besten weiterhin nachts eine Windel an – es gibt inzwischen Windeln, die bis zu einem Körpergewicht von 30 kg geeignet sind (Größe 6: extra large/XXL). Folgende „Behandlungsmethoden“ sind keinesfalls zu empfehlen, da sie nachweislich nicht zum Erfolg führen und eher Schaden anrichten:

  • Strafen, Drohen und Schimpfen, aber auch ständiges Erinnern und gutes Zureden, da die betroffenen Kinder niemals absichtlich ins Bett machen
  • Flüssigkeitsbeschränkung am Abend, da das Bettnässen meist in den ersten Stunden des Schlafes auftritt, sodass eine übervolle Blase nicht als Ursache angesehen werden kann
  • nächtliches Wecken und Auf-die-Toilette-setzen, da dies den Schlafrhythmus stört und das Kind unnötig belastet

Erst ab dem 7. Lebensjahr empfehlen sich verhaltenstherapeutische Maßnahmen, etwa ein „Sonne-und-Wolken-Kalender”. In diesen Kalender werden „trockene“ Nächte mit einer lachenden Sonne,„nasse“ Nächte mit Regenwolken eingetragen. Fortschritte lassen sich daran gut erkennen und können gezielt durch Lob oder besondere Zuwendung (z. B. gemeinsamer Schwimmbadbesuch) verstärkt werden.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Ob Ihr Kind eine gestörte Blasenfunktion hat und ob das Bettnässen behandelt werden sollte, lesen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Wann muss Bettnässen bei Kindern behandelt werden?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinderkrankheiten" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinderkrankheiten" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?