Kommentare:
Glücklicher Junge beim turnen
© petro - 123rf.com

Turnen macht Spaß: Einfache Übungen fürs Wohnzimmer

Bewegung macht schlau

Um Ihr Kind zu mehr Bewegung zu animieren, sind keine teuren Geräte nötig; Sie brauchen nur die richtige Idee und ein bisschen Platz im Wohnzimmer. Mit diesen simplen Turnübungen fördern Sie seine Fitness, Motorik und Beweglichkeit. Das Beste: Die Übungen sind spielerisch aufgebaut, für drinnen geeignet und sorgen bei miesem Wetter für gute Laune 

Expertenrat von 
Dipl. oec. troph. Marion Jetter, Ernährungsberaterin & Chefredakteurin "Mein Kind - fit & gesund!"

Übung 1: „Ich sehe eine Form, die du nicht siehst“

Ziel: Verbesserung des Reaktionsvermögens

Alter: ab 4 Jahren

Ein Kind (oder Elternteil) suchteine bestimmte Form im Zimmer aus und ruft: „Ich sehe eine Form, die du nicht siehst, und das ist ein Kreis.“ Alle anderen Mitspieler suchen schnell diese Form im Raum und gehen zu einem Gegenstand, der diese Form hat. Variante: noch weitere Beschreibungen des gesuchten Gegenstands hinzufügen, z. B. Material, Größe, Farbe oder Oberflächenstruktur.

Übung 2: Zauberspiel mit Tieren

Ziel: Förderung der Ausdauer

Alter: ab 5 Jahren

Ihr Kind läuft durch das Wohnzimmer. Ein weiteres Kind (oder Elternteil) ruft in unterschiedlicher Reihenfolge mit den einleitenden Worten „Hokuspokus Fidibus“ verschiedene Tiere auf, die das Kind daraufhin blitzschnell nachahmen soll. Zuvor werden die einzelnen „Tier-Nachbildungen“ natürlich gezeigt und gemeinsam mit Ihrem Kind ausprobiert.

Übung 3: Löffelbalancieren

Ziel: Verbesserung der Geschicklichkeit

Alter: ab 5 Jahren

Material: Holzkochlöffel

Ihr Kind stellt sich aufrecht hin und streckt dabei eine Hand nach vorne. Nun wird ein Kochlöffel mit dem Stab-Ende vorsichtig auf die Hand gesetzt. Ziel ist es jetzt, den Löffel möglichst lange in der Balance zu halten. Leichter fällt das, wenn Ihr Kind auf das obere Ende des Kochlöffels schaut und nicht auf die Hand. So lassen sich kleine Schwankungen leichter ausgleichen. Wenn das gut klappt, kann Ihr Kind auch die andere Hand ausprobieren.

Übung 4: Hampelmann

Ziel: Stärkung der Rückenmuskulatur und der Koordination

Alter: ab 5 Jahren

Ihr Kind stellt sich mit geschlossenen Beinen hin und hält dabei die Arme seitlich am Körper. Nun springt es hoch und öffnet dabei die Beine. Gleichzeitig werden die Arme bis auf Schulterhöhe angehoben. Der Rücken soll dabei möglichste gerade bleiben. Dann wieder in die Ausgangshaltung zurückspringen. Sechsmal wiederholen.

Übung 5: Kranspiel

Ziel: Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur,

Alter: ab 6 Jahren

Ihr Kind stellt sich in den Spreizstand: Die Füße stehen schulterbreit auseinander, die Arme hängen am Körper herunter. Nun das rechte Knie beugen, und das linke Bein gestreckt nach hinten hochheben. Dabei die rechte Hand auf dem rechten Knie abstützen und den linken Arm nach vorne strecken. Ihr Kind sollte darauf achten, dass der Körper mit dem gestreckten Bein eine Linie bildet und der Rücken gerade bleibt. Einige Sekunden in dieser Stellung verweilen, dann langsam in die Ausgangsposition zurückkehren. Anschließend die andere Seite ausprobieren

Übung 6: Kratzender Affe

Ziel: Dehnung der Schultermuskulatur,

Alter: ab 5 Jahren

Ihr Kind stellt sich gerade auf den Boden. Die Füße stehen schulterbreit auseinander, die Arme hängen neben dem Körper. Nun eine Hand hinter den Rücken nehmen und dabei so weit oben wie möglich am Rücken kratzen. Den anderen Arm über die Schulter heben und von oben so tief wie möglich den Rücken kratzen. Vielleicht schafft es Ihr Kind sogar, dass sich die Hände berühren? Anschließend die Arme wechseln und die Übung wiederholen.

Übung 7: In Balance

Ziel: Förderung des Gleichgewichts,

Alter: ab 6 Jahren

Zwei Kinder oder ein Kind und ein Elternteil stehen sich gegenüber. Jeweils die linke Handfläche ungefähr in Schulterhöhe gegeneinanderdrücken und dabei aufrecht stehen. Nun das rechte Bein nach hinten in Schrittstellung etwas anheben. Wenn das Kind die Balance gut halten kann, die Hände etwas kräftiger gegeneinanderdrücken und dabei versuchen, aufrecht stehen zu bleiben. Die Hände sollten nicht zur Seite oder nach oben ausweichen.

Übung 8: Bügeleisen

Ziel: Wahrnehmung des Rückens,

Alter: ab 4 Jahren

Material: Spielzeugbügeleisen oder flache Hand

Ihr Kind begibt sich in den Vierfüßlerstand auf den Boden und versucht dabei den Rücken so flach wie möglich zu machen – wie ein Tisch. Die „Bügelperson“ beginnt nun, mit (einem Spielzeugbügeleisen oder) der flachen Hand die Rückenfläche zusätzlich zu glätten. Dabei die Schultern und dann die gesamte Rückenfläche „breitbügeln“. Ihr Kind versucht dabei, die Längsspannung zu halten. Zum Abschluss kann der Tisch mit Kunststoffgeschirr gedeckt werden

 

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Turnen macht Spaß: Einfache Übungen fürs Wohnzimmer"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Sport für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Sport für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?