So wird Ihr Kind
in der 5. bis 7. Klasse
ohne Vokabeln-Pauken
und ohne Lern-Druck
zum "English-King" oder
zur "English-Queen"
 
Stoppen Sie sofort
schädigendes Vokabeln-Pauken
Steckt auch Ihr Kind
in der "Englisch-Lern-Falle"?
 
 

Es schreibt Ihnen Katrin Frößler,
Herausgeberin Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo

 
   
 
Tiger Teamo:
 
Gratis nur für Ihr Kind:
 
Der Englisch-
 
Super-Spickzettel
 

Testen Sie und Ihr Kind heute noch das neue schulbegleitende Kompakt-Trainingsprogramm Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo 14 Tage lang kostenlos. Wenn Sie schnell antworten, sichern Sie sich als PDF den „Englisch-Super-Spickzettel” für Ihr Kind: Wie Du mit coolen Satzanfängen, sicherer Grammatik und Profi-Formulierungen Deinen Englisch-Lehrer verblüffst:

  • Satzanfänge mit „Wow-Effekt” für die mündliche Note
  • Englisch Thesaurus für die wichtigsten
    Füll- und Bindewörter
    (nicht immer „but” oder
    ”I think” sagen)
  • Wichtige Grammatik-Regeln auf einen Blick
  • Regeln für Uhrzeit, Datum, Zahlen, Farben, Jahreszeiten, Ortsangaben
  • Redewendungen für „Angeber” und „Bluffer” und vieles, vieles mehr!
  Jetzt GRATIS herunterladen!
   

 

Liebe Eltern,

geht oder kommt Ihr Kind in die 5., 6. oder 7. Klasse?

Dann kennen Sie das womöglich:

Ihr Kind freut sich auf die neue Sprache ENGLISCH!

Immerhin möchte es jetzt endlich auch die wichtigste Sprache der Welt sprechen können – ja, es möchte mitreden oder einfach nur die neuesten Hits in den Charts besser verstehen können ...

In der 5. Klasse geht es dann los: Die frischen Englisch-Schulbücher werden in den ersten Tagen noch mit glänzenden Augen durchgeblättert.

Ihr Kind kennt zwar schon die Zahlen, Buchstaben und ein paar Begriffe aus der Grundschule, aber jetzt ist erst einmal alles neu und aufregend ...

Die ersten Hausaufaben werden mit großem Eifer ausgeführt – die ersten Vokabeln werden unermüdlich gelernt ...

Ja, vielleicht legt Ihr Kind sogar von sich aus selbstständig eine Lernkartei an, weil die Lehrerin ihm das empfohlen hat ...

Doch der Feuereifer schwindet meist genauso schnell, wie er gekommen ist ...

Schon nach wenigen Wochen merken die Kinder, dass sie eigentlich jeden Tag lernen müssten, um „vernünftig” mitzukommen:

Einen Tag bei den Vokabeln geschludert, einmal im Unterricht bei einer wichtigen Grammatik-Regel nicht aufgepasst: Schon entsteht bei Ihrem Kind eine Wissenslücke, die sich nach und nach immer schwieriger schließen lässt.

Spätestens nach wenigen Monaten verlieren die meisten Kinder dann ihren letzten Funken Leidenschaft für diese wichtige Sprache und sehen Englisch schon bald ebenfalls nur noch als lästiges Lernfach an.

Und damit nicht genug:

Viele Kinder bringen plötzlich ihre erste 4 oder 5 in Englisch nach Hause, schon bevor sie die 5. oder 6. Klasse beendet haben.

Und das, obwohl sie zu Beginn des Schuljahres in Vokabeltests und der ersten Schulaufgabe noch eine gute oder sogar sehr gute Note erzielt hatten! Eine fatale Entwicklung. Beugen Sie vor:

Wissenslücken rechtzeitig schließen!

Ihr Kind wird mehr mitreden
 

Sie können Ihrem Kind jetzt helfen, die Wissens-Lücken in Englisch zu schließen – damit es in den nächsten Jahren gut im Unterricht mitkommen wird und mitreden kann.
Das neue Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“ verschafft Ihrem Kind den entscheidenden Vorsprung – jetzt gratis testen
!

Jetzt Wissenslücken schließen!

Sie als Eltern können Ihrem Kind große Enttäuschungen im Fach Englisch ersparen und gleichzeitig ihm eine bessere Zukunft ermöglichen. Sie wissen es selbst: Ohne ein gutes, solides Englisch hat Ihr Kind in der heutigen und morgigen Gesellschaft kaum Chancen auf eine unbeschwerte, gesicherte Zukunft.

Selbst in Ausbildungsberufen, in denen man eigentlich kein oder kaum Englisch sprechen muss, werden Bewerber MIT GUTEN Englischkenntnissen bevorzugt eingestellt!.

Helfen Sie Ihrem Kind deshalb JETZT und RECHTZEITIG dabei, die häufigsten und schlimmsten Wissenslücken zu vermeiden – oder bereits vorhandene Lücken zu schließen.

Ihr Kind braucht Ihre Hilfe, da es von diesen Wissenslücken nichts ahnt, weil es gutgläubig die Schulaufgaben erledigt oder Vokabeln lernt ... Sie erfahren gleich, warum Wissenslücken im Fach Englisch bei den meisten Schülern ganz „automatisch” entstehen ...

Doch das Wichtigste für Sie als Eltern schon jetzt: Sind erst einmal in Grammatik, Vokabeln, Satzbildung und Aussprache gravierende Wissenslücken entstanden, wird Ihr Kind es kaum noch schaffen, diese in den Klassen7 bis 10 zu schließen.

So läuft es der guten Note ständig mit viel Aufwand hinterher – und das Scheitern ist vorprogrammiert, sobald die Leistungsanforderungen anziehen.

Warum ist das so?

Was passiert da im Englisch-Unterricht? Was läuft schief? Liegt es am Lehrer? Liegt es an den Kindern selbst – oder sogar an den Eltern?

Warum verlieren so viele Schüler so schnell den Spaß am Englisch – und verpassen dann den Anschluss für die gesamten nächsten Jahre bis zum Schulabschluss?

Die Gründe dafür hat jetzt das bekannte und beliebte LernTeam aus Marburg ausgemacht. Überraschend: Es sind vor allem eigene „Lern-Fehler”, die das LernTeam bei vielen Schülern entdeckt hat – neben den äußerlichen Einflüssen, die aber weder Ihr Kind noch Sie als Eltern verändern können:

 
Das LernTeam Dirk & Christiane Konnertz  
Wer sind Dirk und Christiane
Konnertz – und das LernTeam?
 
   
Als LernTeam bezeichnen Dirk und Christiane Konnertz ihre private Bildungseinrichtung, die sie vor 15 Jahren in Marburg an der Lahn gegründet haben. Zusammen mit ausgebildeten Pädagogen und Lernexperten fördern sie Schülerinnen und Schüler in Coachings, beraten Schulen, Eltern und Lehrer und veröffentlichen viel gefragte Lernmaterialien in Form von Büchern, Hörbüchern und Lernspielen. Durch die von ihnen angebotenen Englisch-Kurse für Schüler unterstützen sie bereits seit Jahren erfolgreich Kinder beim Lernprozess, verfolgen Fehlerprofile und haben effiziente Methoden entwickelt, um Wissenslücken im Schulfach Englisch so schnell wie möglich zu schließen. Ihre Erfahrungen geben sie jetzt zusammen mit „ihrem“ Tiger Teamo zu 100 % im neuen Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“ kompakt und in verständlicher Form an Ihr Kind weiter.
 
 

„Es ist gar nicht so viel, was man als Schüler beim Lernen beachten muss, um im Englisch-Unterricht dauerhaft mithalten zu können”, meint Lern-Experte Dirk Konnertz.

Das Wichtigste ist: Ihr Kind darf sich nicht zu sehr auf das Vokabeln-Büffeln konzentrieren – es muss lernen, ganze Sätze zu bilden!

Natürlich ist Vokabeln-Lernen wichtig und unerlässlich – aber viele Schüler glauben, sie würden die Sprache Englisch lernen, indem Sie am Tag 10 Minuten nur Vokabeln ,pauken’.

Die Folge ist, dass die Kinder dann später im Unterricht zwar ein paar Vokabeln beherrschen, aber schon bald nicht mehr in der Lage sind, vollständige – und grammatikalisch richtige – Sätze zu bilden, zu sprechen, geschweige denn zu verstehen”, fügt Konnertz hinzu.

Doch nicht nur Fehler beim Lernen führen zu einem fehlenden Englisch-Fundament:

Schüler sprechen pro Unterrichtsstunde durchschnittlich nur 2 Minuten Englisch – wenn sie sich überhaupt trauen ...

Dirk Konnertz verweist darauf, dass Kinder heutzutage im Unterricht einfach viel zu wenig zu Wort kommen:

„Wir haben herausgefunden, dass die meisten Schüler bei einer Klassendichte von bis zu 30 Kindern pro Tag durchschnittlich nur 2 Minuten Englisch sprechen. Das ist entscheidend zu wenig!”, so Lern-Experte Dirk Konnertz. „Für viele Schüler entsteht dann zusammen mit den individuellen Lern-Fehlern ein richtiger Teufelskreis, der sich erst in den späteren Klassen als „Englisch-Lern-Falle” entpuppen kann.”

Steckt Ihr Kind bereits
in dieser „Englisch-Lern-Falle“?

Prüfen Sie einmal gleich hier, ob einige dieser Tatsachen auch auf Ihr Kind zutreffen. Beachten Sie dabei, dass nicht alle Punkte zutreffen müssen. So kann Ihr Kind zum Beispiel auch in einer Klasse mit wenig Schülern sein und dort mehr zu Wort kommen – es bekommt aber trotzdem Probleme im Schulfach Englisch, weil es sich nicht gut konzentrieren kann, beim Vokabelnlernen Fehler macht oder den Stoff nicht genügend vertieft. Liegen auch nur einige dieser Situationsbeschreibungen in diesem „Teufelskreis” bei Ihrem Kind vor, sollten Sie als Eltern eingreifen:

 
Vorsicht Lernfalle!
Holen Sie Ihr Kind aus der Lern-Falle!
   

Ihr Kind ist in einer Klasse mit mehr als 24 Schülern ...

Ihr Kind kommt im Unterricht SELTEN zu Wort und kann so seine Aussprache nicht üben (fragen Sie Ihr Kind ruhig einmal, ob es heute in Englisch vom Lehrer drangenommen worden ist – und, wenn ja, wie oft) ...

Ihr Kind kommt so gut wie GAR NICHT zu Wort, wenn es dazu noch schüchtern oder zurückhaltend ist – da es einfach Angst hat, sich vor der Klasse oder dem Lehrer zu blamieren, und sich deshalb gar nicht erst meldet) ...

Die Lerngeschwindigkeit in der Schule ist zu hoch. Noch immer gibt es für die Lehrer Probleme mit dem G8-Lehrplan. Oft werden Kapitel im Schulbuch einfach ausgelassen ...

Ihr Kind kann sich nicht richtig konzentrieren und steigt öfter im Unterricht aus ...

Ihr Kind muss häufig den Stoff zu Hause nacharbeiten bzw. müsste dies eigentlich tun ...

Ihr Kind übt zwar seine Vokabeln – lernt aber nicht ausreichend, ganze Sätze zu bilden ...

Ihr Kind vernachlässigt die Grammatik, da Übungen im Schulbuch fehlen oder es weder Zeit noch Lust zum Lernen hat ...

Im Unterricht kann der Lehrer dann nicht mehr gezielt auf die Schwächen Ihres Kindes eingehen, weil die Schülerzahl der Klasse zu groß ist – und schlimmer noch: Kaum ein Lehrer ist mehr dazu in der Lage, die individuellen Fehler seiner Schüler ausreichend zu erkennen, da diese ja kaum zu Wort kommen ... und er den verkürzten Lehrplan einhalten muss ...

Ja, Sie merken: Hier beginnt „das Spiel” wieder von vorn ...

Stopp!!

Helfen Sie Ihrem Kind!

Holen Sie Ihr Kind rechtzeitig aus dieser Lernfalle heraus. Denn Sie als Eltern werden nichts daran ändern können, dass Ihr Kind so wenig in der Schule Englisch redet – keine Schule wird Ihnen das bestätigen wollen. Schon allein deshalb, weil die Wahrnehmung der Lehrer oder der Schulleitung eine andere sein wird.

Und zu Hause? Sollten Sie jeden Tag mit Ihrem Kind ein paar Stunden Englisch reden? Eine gute Idee ... aber Sie wissen wie ich, dass das sicherlich weder möglich noch realistisch ist.

Was können Sie als Eltern JETZT tun?

Was können Sie tun, damit Ihr Kind in Englisch stets auf der Höhe bleibt, im Unterricht gut mitkommt, mitreden kann und letztendlich bei Ihrem Kind eine 1 oder 2 DAUERHAFT auf dem Zeugnis stehen wird?

Ohne büffeln.
Mit hohem
Spaßfaktor

Um Sie bei Ihren Bemühungen für Ihr Kind zu unterstützen und Sie als Eltern so viel wie möglich dabei zu entlasten, haben wir für Ihr Kind zusammen mit dem LernTeam ein völlig neues schulbuch- begleitendes Kompakt-Trainingsprogramm entwickelt.

Dieses Programm ist einzigartig im deutschsprachigen Raum und hilft Ihrem Kind, sich selbst(!) aus der Englisch-Lern-Falle zu befreien:

Jetzt NEU: „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo!“

Ihr Kind erhält mit diesem Trainingsprogramm einen Kursordner mit vielen kleinen überschaubaren und in sich abgeschlossenen Übungseinheiten, die exklusiv von pädagogisch erfahrenen Englisch-Lern-Experten entwickelt wurden und mit denen Ihr Kind zu Hause – neben der Schule – ganz allein (ja, es ist für Sie als Eltern „verboten” dabeizusitzen, denn im Gegensatz zum Schulbuch wird Ihr Kind durch den Kurs von Tiger Teamo geführt, und Ihr Kind kann alle Aufgaben mit den Lösungen selbst vergleichen!) seine Ziele erreichen kann:

  Damit startet Ihr Kind durch!
   
   
 
Jetzt GRATIS testen!
   

Ihr Kind wird Grammatik schneller verstehen und sie sogar als einfach empfinden.
Ihr Kind kommt dauerhaft im Unterricht besser mit und kann mehr Wortbeiträge leisten.
Ihr Kind verliert schnell die Angst, Englisch vor den Mitschülern und seinem Lehrer zu sprechen und wird aktiv mitarbeiten.
Ihr Kind lernt, sich elegant und richtig in Englisch auszudrücken, weil es Sätze, Redewendungen und wichtige Vokabeln automatisiert.
Ihr Kind wird seine Englisch-Hausaufgaben zügiger erledigen
und sie auch verstehen.
Ihr Kind wird sich bei seinen Schulaufgaben sicherer fühlen und bei Tests gute Noten erzielen.

Ihr Kind wird seinen Englisch-Lehrer beeindrucken und von Mitschülern nach Lösungen befragt werden.
Ihr Kind wird mit großer Wahrscheinlichkeit zu den ausgewählten Schülern gehören, die an einem Schüleraustausch teilnehmen dürfen.
Ihr Kind wird sich ohne Hilfe im Urlaub verständigen können,
und stolz darauf sein, für Sie bei Verständigungsproblemen der „Dolmetscher” sein zu dürfen.
Ihr Kind wird durch die Erfolgserlebnisse in der Schule ein gesteigertes Selbstbewusstsein haben und auch in anderen Fächern motivierter mitarbeiten.

Möchten Sie, dass Ihr Kind diese Ziele jetzt ohne große Mühe, ohne Lern-Stress – ohne zu büffeln oder ohne sich selbst unter Druck zu setzen – erreichen wird?

Ich biete Ihnen heute an, das neue Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” kostenlos 14 Tage lang zu Hause in Ruhe auszuprobieren. Lassen Sie Ihr Kind eine zum Unterricht passende Kompakt-Übung durchführen. Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich von dem erfahrenen LernTeam und Tiger Teamo helfen zu lassen und sich so dauerhaft eine gute Note in Englisch zu sichern!

Dieses Trainingsprogramm hat nur ein Ziel: Ihr Kind ohne Stress und Lerndruck zum Englisch-Erfolg zu führen. Englisch-Erfolg bedeutet, dass es die englische Sprache mit Leichtigkeit erlernt, sich ein festes Englisch-Fundament aufbaut, das ihm keiner mehr nehmen kann, und dass Englisch sich sogar zu seinem Lieblingsfach mit besten Noten entwickeln wird.

Gratis für Sie ...
wenn Sie zu den
ersten 50 Schnellantwortern gehören

 

In 3 Schritten zum English-King

1. Schritt:
Stoppen Sie sofort einseitiges Vokabelnpauken!

Das mag zunächst vielleicht widersprüchlich für Sie klingen. Denn Sie werden sagen, dass Ihr Kind ja in der Schule Vokabeln lernen MUSS und auch die Hausaufgaben daraus bestehen, Vokabeln zu üben. Doch ich werde Ihnen gleich zeigen, warum EINSEITIGES Vokabelnbüffeln dazu führen kann, dass Ihr Kind nicht besser, sondern schlechter in Englisch wird.

Jetzt 14 Tage GRATIS testen!

Sie werden gleich verstehen, warum das EINSEITIGE Vokabeln-Büffeln einer der größten Lernfehler ist, die Schüler im Fach Englisch heute machen können. Sie werden verstehen, warum es tatsächlich möglich ist, dass Ihr Kind mehr büffelt und lernt ... und trotzdem nach und nach schlechter in Englisch wird – so unglaublich das auch klingt. Um dieser Gefahr zu entgehen und damit Sie Ihr Kind davor schützen, muss ich Ihnen eine wichtige Frage stellen:

Macht Ihr Kind einen dieser Fehler?

2. Schritt:
Vermeiden Sie mit Ihrem Kind typische Lern-Fehler!

Das LernTeam hat 3 folgenreiche „Lern-Fehler” ausgemacht, die dazu führen können, dass Ihr Kind in Englisch langsam, aber sicher in der Note abrutscht, ohne dass Sie es ahnen. Und weil der erste Fehler das EINSEITIGE Vokabel-Lernen ist, möchte ich Ihnen diesen Fehler hier noch einmal ganz detailliert schildern:

1

„Der
Prioritäten-
Fehler”

Das Problem: Das Vokabeln-Lernen wird von Beginn an vom Lehrer als sehr, sehr wichtig dargestellt – und auch im Unterricht mit Tests oder mündlichen Lernzielkontrollen abgefragt. Die meisten Kinder pauken deshalb anfangs am Nachmittag eifrig Vokabeln, erledigen ihre Hausaufgaben – und viele Eltern fragen ihre Kinder zusätzlich noch regelmäßig bei den Vokabeln ab. So haben zwar Kinder und Eltern das Gefühl, optimal Englisch zu lernen, doch auf diese Art und Weise wird die Priorität zu sehr auf das Vokabeln-Lernen gelegt, und die Kinder vernachlässigen auf Dauer die Grammatik.
Die Folge:
Es tauchen schon bald Lücken in der Grammatik auf, und das Schließen dieser Lücken wird durch das hohe Lerntempo immer schwieriger. Es droht ein regelrechter Absturz der Englisch-Note in den höheren Klassen, da ein solides gefestigtes Grammatik-Wissen und eine „automatisierte Satzbildung” ausgeblieben sind.

Die Lösung: Stoppen Sie sofort einseitiges Vokabeln-Pauken!! Ihr Kind sollte von Anfang an nicht nur die Vokabeln lernen, sondern diese im Zusammenhang mit einer Geschichte oder mit vollständigen Sätzen festigen. Zunächst reicht zwar das Schulbuch aus, da hier die Vokabeln in kleine Geschichten und entsprechende Aufgaben eingebunden sind. Doch zum Festigen der Vokabeln UND der notwendigen Grammatik sollten Sie als Eltern darauf achten, dass nicht nur die Vokabeln gelernt, sondern vor allem auch die Hausaufgaben gründlich erledigt werden. Sie wissen aber selbst: Das ist leichter gesagt als getan. Sie als Eltern werden es auf Dauer nicht schaffen, ständig hinterher zu sein, um mit Ihrem Kind jeden Tag die Grammatik zu wiederholen. Deshalb: bevor Sie eine teure Nachhilfe für Ihr Kind einschalten, hilft Ihnen jetzt das neue Kompakt-Trainingsprogramm Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo. Ihr Kind wird mit der LernTeam-Methode (also mit viel Spaß und Tiger Teamo!) die zum Thema und Schulbuch passenden Übungen bearbeiten. So können Sie darauf vertrauen, dass Ihr Kind die Vokabeln UND die Grammatik durch die jeweiligen Kursübungen deutlich gefestigt hat.

Jetzt 14 Tage GRATIS testen!

2

„Der Struktur-Fehler”


Das Problem: Am Anfang hat jedes Kind meist noch ein ordentlich geführtes Vokabelheft, in dem fein säuberlich links die Begriffe und rechts die Übersetzung aufgeschrieben werden. Viele Kinder lernen ihre Vokabeln dann so, indem sie die rechte oder linke Spalte zuhalten und sich selbst abfragen. Schon nach kurzer Zeit wird – weil es einfacher ist und schneller geht – nur noch das Schulbuch genommen, um die Vokabeln für den nächsten Tag zu lernen.
Die Folge: Aus Zeitgründen wird von 80 % der Schüler die mittlere Spalte im Vokabelanhang des Schulbuchs ausgelassen.
Hier jedoch befinden sich wichtige Beispiel- und Erklärungssätze, Bilder und Hinweise sowie die Verbstruktur, die hilft, das Lernen eines Wortes erheblich zu vereinfachen. So wird Ihr Kind später viele Verben nicht im richtigen Zusammenhang bringen und nutzen. Zum Beispiel lernt Ihr Kind „must = muss/müssen” – dass „You mustn't” aber „Du darfst nicht” bedeutet, kann daraus nicht abgeleitet werden ...

Die Lösung: Weisen Sie Ihr Kind zunächst noch einmal auf die so wichtige „mittlere Spalte” im Vokabelanhang des Schulbuchs hin. Wenn Sie Ihr Kind Vokabeln abfragen: Fragen Sie auch immer nach einem Beispielsatz bzw. lassen Sie die Verbstruktur mitlernen, wie es im Schulbuch aufgeführt ist. Diese beiden Maßnahmen sind natürlich Idealvorstellungen – die auch bei Ihrem Kind umzusetzen, scheitert oft an zwei Dingen: Sie als Eltern haben nicht ständig Zeit, um mit Ihrem Kind Vokabeln zu lernen. Und Ihr Kind kommt oft in Zugzwang mit dem Lernen. Sobald es einmal etwas schludert oder vergisst, muss es doppelt so viele Vokabeln lernen. Da Ihr Kind keine Zeit hat, werden dann einfach die Erklärungen und die wichtige Verbstruktur ausgelassen.
Eine geschickte Lösung für beide Seiten – Ihr Kind lernt einfacher, und Sie werden entlastet – ist das Anlegen einer Lernkartei. Wie Ihr Kind eine solche Kartei anlegt, und warum es unbedingt eine zweite Lernkartei anlegen sollte, finden Sie im neuen Kompakt-Trainingsprogramm Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo.

 

Ja, ich möchte, dass mein Kind diese häufigen „Englisch-Lern-Fehler”
vermeidet. Bitte senden Sie mir das neue Kompakt-Trainingsprogramm
„Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” zu. Ich möchte es kostenlos
und ohne Risiko 14 Tage lang mit meinem Kind testen!

3

„Der
Schulbuch
Fehler ”


Das Problem: Ihr Kind hat zwar ein gutes Schulbuch, das auch Aufgaben enthält, die es als Hausaufgabe lösen muss. Doch leider reicht das Schulbuch entgegen häufiger Aussagen von Lehrern nicht aus, wenn Ihr Kind bestimmte Zeitformen oder grammatikalische Regeln im Unterricht nicht verstanden hat. Würde das Schulbuch ausreichen, müsste ja jedes Kind perfekt Englisch sprechen können. Tatsache aber ist, dass Kinder ihre Schulbücher mit der Zeit kaum noch zur Hand nehmen, weil sie das Schulbuch als „lästig” und „uncool” empfinden, da es mit Lernen, Pauken und Büffeln verbunden wird. Und selbst wenn das Schulbuch gute Lösungen bietet: Zur Vertiefung der Grammatik und wichtigen Regeln ist es schon bald bei Ihrem Kind ein „rotes Tuch”.

Die Lösung: Wenn Sie bei Ihrem Kind Wissenslücken vermeiden möchten, oder wenn es bereits Wissenslücken hat, macht es tatsächlich keinen Sinn, Ihr Kind die Übungen aus dem Schulbuch wiederholen zu lassen. Denn mit großer Wahrscheinlichkeit wird Ihr Kind es „verweigern”, die Übungen bzw. Hausaufgaben ein zweites Mal zu erledigen. Der Grund: Für Ihr Kind gibt es nichts Langweiligeres, als das Schulbuch zur Hand zu nehmen und die gleiche Übung aus dem Unterricht noch einmal durchzuarbeiten. Das Gehirn Ihres Kindes springt erheblich mehr auf etwas NEUES an! Viele Eltern ahnen das, machen aber dann den Fehler, in dieser Situation auf „loses” Lehrmaterial aus dem Schreibwarenhandel zurückzugreifen – oder laden im Internet vermeintlich hilfreiche Übungen herunter. Doch hier ist die Gefahr sehr groß, dass diese Übungen nicht auf den Kenntnisstand Ihres Kindes sowie auf den Lehrplan abgestimmt sind und die neuen Lerninhalte mit den bestehenden überlagern. Achtung: Sobald Ihr Kind einige Vokabeln nicht kennt, steigt es aus – und ist frustrierter als vorher.

Im Kurs „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” dagegen sind die Inhalte genau auf die vorliegenden Lehrpläne und die Schulbücher abgestimmt. Sehr eng haben wir uns vor allem an die Schulbücher Green Line 1 und Green Line 2 gehalten, die am weitesten verbreitet sind. Keine Sorge: Selbst wenn Ihr Kind nicht mit diesen Büchern arbeitet, können Sie sicher sein, dass der Wortschatz und der Kenntnisstand diesen Büchern sehr, sehr nahe kommt und es mit allen Übungen weder über– noch unterfordert, sondern gefördert wird.

   
   

Jetzt 14 Tage GRATIS testen!

3. Schritt:
Helfen Sie Ihrem Kind während der ersten Englisch-Schuljahre,
die Sprache zu erlernen – mit Methode!

Immer wieder hat das LernTeam bisher festgestellt, dass die Kinder, die bereits früh Schwächen in Englisch zeigen, kein geeignetes Material – und damit keine Methode – hatten, um aus der Lern-Falle herauszukommen. Das LernTeam hat sich dann verschiedene Lehrunterlagen angeschaut, sie getestet und festgestellt, dass die meisten zwar oft von ihrer Art her gut gemacht sind, aber nicht darauf abzielen, dass Kinder SCHULBEGLEITEND – ohne Zeitaufwand, neben dem Unterricht – gefördert und geschult werden. Einige halfen zwar, bei bestimmten Regeln und Vokabeln sich sporadisch zu stärken – aber die meisten waren nicht pädagogisch und methodisch darauf ausgerichtet, ein solides und breites Basis-Wissen für dauerhafte Lernerfolge zu vermitteln und vor allem das Bilden von grammatikalisch richtigen Sätzen zu AUTOMATISIEREN.

Das soll natürlich nicht heißen, dass Bücher, Kurse oder andere Programme schlecht sind. Wir haben uns aber mit dem LernTeam dafür entschieden, ein völlig neues Trainingsprogramm zu entwickeln, in dem die über 15-jährige Erfahrung der Lernexperten eingeflossen ist – und das Sie jetzt kostenlos mit Ihrem Kind testen können:

Jetzt NEU: das Kompakt-Trainingsprogramm
„Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo”.
Klicken Sie hier: Testen Sie es kostenlos und ohne Risiko 14 Tage lang !

:

Der "Einfacher-verstehen-Kurs"

Das Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” ist kein Schnell-Lern-Kurs und auch kein weiterer herkömmlicher „Learning-Englisch-Kurs”. Das würde gar keinen Sinn machen, da Ihr Kind die Sprache in der Schule ja von Grund auf lernt.

Slow lernen, statt Speed lernen

Unser Kurs „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” ist speziell darauf ausgelegt, Ihr Kind behutsam und wohlwollend von der 5. bis zur 7. Klasse im Fach Englisch zu BEGLEITEN. Dieser Kurs übt mit Ihrem Kind in kleinen Kompakt-Einheiten vor allem die Lerninhalte, bei denen erfahrungsgemäß die meisten Kinder im Fach Englisch Schwächen zeigen. Und so stärkt der Kurs Ihr Kind, da er genau die relevanten Inhalte aus dem Schulbuch noch einmal auf einer anderen anschaulichen Art und Weise wiederholt.

Hierbei werden nicht nur die benötigten Vokabeln gefestigt, sondern auch die Grammatik in einem ganz anderen Kontext angewendet und geübt. Das neue Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” ist ein Kompakt-Kurs, der alles enthält, damit Ihr Kind so einfach und gezielt wie möglich sein Basis-Wissen stärkt.

Das alles enthält das „All-inclusive-Trainings-Programm”
für Ihr Kind
:

  Mit Audio-CD
  zum Aussprache-Training
  Jetzt GRATIS testen!
 
 
 
 
  Die beiliegende Audio-CD ist ein weiterer wichtiger Bestandteil zum selbstständigen Englisch-Lernen für Ihr Kind. Alle Lektionen, in denen längere Texte und wichtige Vokabeln vorkommen findet Ihr Kind auf der Audio-CD. So kann es die Texte beim lesen hören und so die richtige Ausssprache erlernen. Sichern Sie sich jetzt für Ihr Kind das neue Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo”
   

klar strukturierte, ablenkungsfreie und punktgenaue Arbeitsblätter, die ohne lange Arbeitsanweisungen direkt zum Thema kommen,
kindgerechte Übungen mit Tiger Teamo, die sich am bayerischen Lehrplan (PISA-Sieger) sowie vorwiegend an den Schulbüchern „Green Line 1” und „Green Line 2” orientieren,
das komplette Regelwissen, kompakt und vollständig für die Klassen 5, 6 und 7; hier wird auf spielerische Weise geübt und somit notwendiges Wissen vertieft,
wertvolles Zusatzwissen über Lernmethoden und -techniken, die Ihrem Kind unauffällig und höchstpersönlich durch Tiger Teamo vermittelt werden,
abgeschlossene Kompakt-Übungseinheiten, die unabhängig voneinander durchführbar sind,
kein Pauken, kein Büffeln, kein Auswendiglernen, sondern LERNEN DURCH MACHEN,
gut lesbare Schriften und ein „fröhliches und cooles Layout”, das Ihr Kind unbemerkt einfach durch den Kurs leiten wird,
als Kopiervorlage unbegrenzt oft verwendbar, damit Ihr Kind einzelne Übungen bei Bedarf jederzeit wiederholen kann,
Abschlussübungen zur Erfolgskontrolle, damit Ihr Kind ein eigenes Gefühl für seine Leistung bekommt und durch Erfolgserlebnisse angespornt wird,
ausdruckbare Zertifikate zur Motivation für bearbeitete Einheiten. Und damit Ihr Kind diesen Kurs so eigenständig wie möglich durchführen wird, gibt es natürlich
zu jeder Aufgabe ausführliche Lösungen, sodass Ihr Kind die selbstständig durchgeführten Aufgaben auch selbstständig – ohne „lästige” Elternhilfe – kontrollieren und verbessern kann.

   
   

Jetzt 14 Tage GRATIS testen

Können Sie sich vorstellen, dass Ihr Kind FREIWILLIG nicht nur Vokabeln, sondern auch die Grammatik und die Aussprache wiederholt? Können Sie sich vorstellen, dass Ihr Kind – nachdem es die „anderen“ Hausaufgaben gemacht hat – zu Ihnen kommt und Sie fragt:

Mama, darf ich noch Englisch üben?

Zugegeben, es hört sich ein wenig übertrieben an – vielleicht wird Ihr Kind nicht BITTE sagen, und vielleicht wird es auch nach ein paar Tagen gar nicht mehr danach fragen ... sondern es einfach VON GANZ ALLEINE tun: Englisch üben!

Nie mehr Hausaufgaben-Stress in Englisch!
 
Kennen Sie das auch? Vergessen Sie Streit um die Englisch-Hausaufgaben. Das, was sich die meisten Eltern wünschen, könnte mit dem neuen Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“ jetzt Wirklichkeit werden: Ihr Kind wird freiwiillig und selbstständig Englisch üben!
Jetzt GRATIS testen!

„Ja, ja, schön wär's ja“, winken Sie jetzt vielleicht ab. „Ich kenne doch mein Kind: Ich muss es ja dauernd daran erinnern, dass es endlich Vokabeln lernt oder sich noch einmal hinsetzt, um für eine Schulaufgabe zu üben. Das mit dem FREIWILLIG wird so einfach nicht funktionieren ...”

Doch warten Sie, ich möchte mit Ihnen eine Wette eingehen. Ich wette mit Ihnen, dass Ihr Kind schon sehr bald eine überdurchschnittliche Eigenmotivation zum Englisch-Üben entwickeln wird. Und Sie wissen selbst, was daraus folgt: Ihr Kind wird wirklich fit in Englisch werden!

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: Mit dem neuen Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” gibt es nun eine neue Methode, mit der das schon bald wirklich möglich sein wird:

Ihr Kind wird Englisch LIEBEN!

Können Sie sich vorstellen, wie erleichternd das für Sie als Eltern sein wird, wenn Ihr Kind von sich aus – von ganz allein – Englisch übt? Können Sie sich vorstellen, wie schön es für Ihr Kind ist, wenn es plötzlich die wundervolle Erfahrung machen darf, eine neue Sprache nicht nur zu erlernen, sondern sie wirklich zu verstehen und sie frei zu sprechen? Die Methode, die Ihrem Kind dazu neben der Schule verhelfen könnte, ist

das neue Kompakt-Englisch-Training
„Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo"!

Dieser Kurs unterstützt Ihr Kind dabei, Englisch nicht als weiteres lästiges Schulfach anzusehen, sondern als Sprache, die es erlernen WILL! Mehr noch: Ihr Kind wird ganz viel Selbstvertrauen tanken, wenn es merkt, dass es sich plötzlich auf Englisch mit anderen Menschen tatsächlich unterhalten kann. Ihr Kind wird Englisch mit Freude erlernen und schneller als andere Kinder Fortschritte beim Sprechen der Sprache machen. Es wird mehr und mehr Englisch nicht nur als Schulfach ansehen, sondern als Sprache, die es sprechen MÖCHTE!

Bei vielen Kindern ist das Erlernen der ersten neuen Sprache – nämlich Englisch – ein wichtiges Schlüsselerlebnis: Sie merken, dass sich durch regelmäßiges Üben und Wiederholen die neuen Wörter festigen und sie erste Sätze verstehen und sprechen – und sich schon bald richtig unterhalten können.

Dieser Fortschritt zeigt, dass es selbst in der Lage ist, eine Sprache zu sprechen. Er zeigt Ihrem Kind, wozu es alles fähig ist. Es wird voller Stolz von sich behaupten können: „Ich kann eine Sprache lernen” ... „Ich bin schlau” ... „Ich bin etwas wert ...”

Machen Sie heute einen wichtigen Schritt, um Ihrem Kind genau dieses Selbstwertgefühl zu verschaffen.

   
   
   
   

Dieser Kurs kennt keinen Erfolgsdruck. Er geht nicht wie der Lehrer in der Schule vor, bei dem Ihr Kind alles bis morgen können oder auswendig lernen muss ... Das ist kein „Quick and dirty”-Kurs nach dem Motto „Englisch in 30 Tagen”. Dieser Kurs ist ein schulbegleitender und schulbuch-begleitender Kurs.

Das heißt, Ihr Kind kann in seinem eigenen Tempo – wann es lernen möchte oder wann Zeit dafür ist – die Übungen von der 5. bis Ende der 7. Klasse NEBENBEI durchführen. Also „SLOW AND DEEP” statt „QUICK AND DIRTY”. Ganz bewusst gehen wir diesen Weg zurück. Nicht noch mehr Druck. Nicht noch mehr alles auf einmal. Ganz gezielt geht dieser Kurs auf die Lerninhalte im Fach Englisch ein, bei denen die meisten Kinder Wissenslücken zeigen und deshalb mehr gefördert werden sollten. Nur 17 Minuten

Das neue Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” ist so konzipiert, dass Ihr Kind am Tag nicht mehr als 17 Minuten benötigen wird. Mehr ist nicht sinnvoll – und zum Glück auch nicht notwendig! Alle Übungen sind erfolgserprobt und haben schon zahlreiche Kinder vor zusätzlichen Nachhilfestunden oder Förderunterricht bewahrt.

17 Minuten! Das ist ein überschaubarer Zeitraum. Das sind nur wenige Minuten, die man von der Zeit, in der Ihr Kind vielleicht Wartezeiten hat oder sich langweilt, nehmen kann. Und weil das Trainingsprogramm Ihrem Kind Spaß machen wird, wird die „gefühlte Zeit“ für Ihr Kind deutlich unter 17 Minuten liegen ...

   
   
Gratis-Spickzettel
zum Sofort-Download für Ihr Kind
   
   

Wenn Ihr Kind das neue Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” absolviert, müssen Sie nicht mehr darum kämpfen, dass die Lehrer Ihres Kindes sich ändern sollten. Machen Sie sich unabhängig davon, ob Ihr Kind einen Englisch-Lehrer hat, der engagiert oder ausgebrannt ist. In der heutigen Zeit, in der in Schulklassen meist über 30 Kinder unterrichtet werden, ist es keine Seltenheit mehr, dass sich die Lehrer nicht individuell um jedes einzelne Kind (also auch um IHR KIND!) kümmern können.

Selbst wenn sie engagiert sind oder es möchten, können sogar Lehrer mit gutem Willen sich nicht mehr mit einzelnen Kindern beschäftigen, da durch die Umstellung auf das G8 immer mehr Unterrichtsstoff „durchgezogen” werden muss. Überlassen Sie Ihr Kind deshalb nicht allein eventuell überforderten Lehrkräften oder Nachhilfe-Lehrern, die sich meist auf mehrere Kinder gleichzeitig einstellen müssen. So können sie nicht methodisch im Ganzen vorgehen, sondern immer nur als „Feuerwehr” auf den aktuellen Schulstoff oder auf die momentane „Durchhänge-Phase” Ihres Kindes eingehen.

   
       
   
 
 


Warum Tiger Teamo die „Erfolgsgarantie” für Ihr Kind sein kann

Menschen hören zu, wenn sie eine Geschichte erzählt bekommen. Kinder lieben Geschichten. Und Kinder lieben es noch mehr, wenn sie selbst in der Geschichte eine Rolle spielen.

Im neuen Kompakt-Trainings-programm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” spielt Ihr Kind neben Tiger Teamo gleich die Hauptrolle.

Tiger Teamo lebt in Indien mit seinem Vater, seiner Mutter und seiner Schwester Sally.

Mitten in der Regenzeit ist ihm langweilig. Da beschließt er, die Welt zu entdecken, und möchte auf Reisen gehen. Doch allein traut er sich nicht. So fragt Ihr Kind, ob es ihn auf seiner Reise begleiten möchte. Allmählich wird eine dicke Freundschaft zwischen Teamo und Ihrem Kind entstehen.

Während Ihr Kind Teamo unterstützt, begleitet und hilft, wird es hin und wieder auch ein kleines Abenteuer erleben. Oft weiß Teamo gerade bei Unterhaltungen nicht weiter, und Ihr Kind kann ihm bei seinem Englisch helfen. So lernt Ihr Kind dann selbst am schnellsten.

Das LernTeam hat im neuen Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” eine wunderschöne Geschichte entwickelt, damit jede neue Übung für Ihr Kind kein „Lernen”, sondern ein „Erleben” sein wird.

Neben dem spielerischen Lernen werden Ihrem Kind auch in der Geschichte spielerisch effiziente Lernmethoden vermittelt – oder es wird indirekt zum Aufräumen des Schreibtischs animiert.

Die Geschichte von Tiger Teamo ist für Jungen wie Mädchen gleichermaßen interessant. Ein Tiger ist für Kinder immer faszinierend, weil er Kraft und Abenteuer symbolisiert.

Zum Abschluss erhält Ihr Kind dann ein Zertifikat, das liebevoll mit Tiger Teamo und Elementen der Reise gestaltet ist.

Meines Wissens gibt es kein vergleichbares Programm, mit dem Kinder neben dem Englisch-Unterricht so liebevoll begleitet und ebenso qualifiziert wie hocheffizient zu mehr Sicherheit in der englischen Sprache geführt werden.

Und das Wichtigste: Die Chancen mit Tiger Teamo stehen gut, dass Ihr Kind einfach nicht aufhören will, bis es die letzte Übung absolviert hat. Weil Ihr Kind das Ende der Geschichte erleben möchte. Denn es ist ja die Story einer Freundschaft zwischen Teamo und Ihrem Kind. Es „kann” also gar nicht aus dieser Geschichte „aussteigen”. Das ist auch mit ein Grund, warum Ihr Kind immer wieder FREIWILLIG diesen Kurs machen wird!

Ich kann Ihnen deshalb dieses Kompakt-Trainingsprogramm aus voller Überzeugung empfehlen!

Mit den besten Wünschen
für Sie und Ihr Kind

Ihre

   
 

Sie können mit Ihrem Kind
lernen, WO und WANN Sie wollen

Im Gegensatz zur Nachhilfe sind Sie und Ihr Kind an keine Termine oder Unterrichtszeiten gebunden. Wenn Sie in Ihrem Tagesablauf Luft und Zeit sehen und spüren, dass Ihr Kind aufnahmefähig ist oder selbst dazu Lust hat, dann können Sie oder Ihr Kind die Kompakt-Tagesübung von „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” durchführen.

Dieser Kurs passt sich
an den Rhythmus Ihres Kindes an

Ihr Kind macht die Kompakt-Übung genau dann, wenn es IHM passt und wenn es merkt, dass es wirklich in der Lage ist, sich zu konzentrieren. Das kann zwischendurch am Nachmittag sein, nach dem Spielen vor dem Abendbrot ... oder sogar kurz vor dem Zubettgehen, wenn Ihr Kind das von sich aus mag.

Und wenn Ihr Kind es nicht jeden Tag schafft, dann kann es auch in Leerzeiten am Wochenende oder in den Ferien die Übungen machen. Ihr Kind hat die Wahl und kann selbst den optimalen Lernzeitpunkt für sich bestimmen!

Ihr Kind lernt entspannt
in seiner gewohnten Umgebung

Wenn Ihr Kind das Trainings-Programm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” durchführt, müssen Sie es nirgendwo hinfahren, es in keinem anderen Haushalt abgeben, und es muss auch keine fremde Einrichtung besuchen. Es lernt dort, wo es am entspanntesten ist und sich wohl fühlt: in seinem persönlichen privaten Umfeld – zu Hause an seinem Schreibtisch!

Es muss sich weder an eine neue Umgebung gewöhnen noch auf neue Lehrkräfte oder „Nachhilfe-Lehrer” einstellen. Das alles trägt dazu bei, dass Ihr Kind schneller lernt und sich besser konzentrieren kann. Selbst das Gefühl „Ich muss zur Nachhilfe“ schleicht sich nicht ein, da Ihr Kind das Programm auch als ein häusliches Training abspeichern wird.

Sie fördern Ihr Kind nicht nur effizient, sondern sparen auch noch viel Geld!

Der Preis für dieses Training ist erheblich niedriger als die Kosten für Englisch-Nachhilfestunden. Sie zahlen nur einmal einen Betrag und können zwei volle Schuljahre lang (oder noch länger, wenn Ihr Kind bereits in der 5. Klasse anfängt und auch später nach der 7. Klasse noch weiter damit üben möchte) davon profitieren.

Wenn Ihr Kind Nachhilfe nehmen würde, zahlen Sie pro Stunde gut und gerne 20 Euro. Über das Jahr gesehen, belaufen sich dann die gesamten Nachhilfe-Kosten auf ein Vielfaches der einmaligen Gebühren für das neue Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo”.

Ihr Kind profitiert sofort
von methodischen Trainings-Materialien und einem einzigartigen Trainingskonzept

Sie und Ihr Kind können jetzt mit dem neuen Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” von der 15-jährigen Erfahrung des LernTeams in der Lernförderung und Wissensvermittlung profitieren. Seit 15 Jahren arbeiten Dirk und Christiane Konnertz – sowie ein großes pädagogisch ausgebildetes Mitarbeiterteam – mit Kindern. Sie haben Hunderte von Schülern bereits zu mehr Sicherheit beim Übertritt, in einzelnen Fächern wie Mathe und Englisch sowie auch bei der Verbesserung von persönlichen Kompetenzen verholfen.

Diese Erfahrung hat das LernTeam jetzt in jedes Übungsblatt, in jede Aufgabe und in jede Erfolgskontrolle von „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und mit Teamo” gesteckt.

Fordern Sie heute noch ein Exemplar von „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” für Ihr Kind an!

Was ist es Ihnen wert, dass Ihr Kind mehr Unterstützung und mehr Sicherheit beim Erlernen der wichtigsten Sprache der Welt erhält?

Was ist es Ihnen wert, dass sich Ihr Kind jetzt in den ersten beiden Jahren, in denen es anfängt, Englisch zu sprechen, ein gutes Fundament und damit die Basis für dauerhaft gute Noten in Englisch verschafft?

Wenn Sie Ihr Kind zur Nachhilfe schicken, müssten Sie pro Woche schnell 20 Euro ausgeben. Das macht in 10 Wochen bereits 200 Euro. Wenn Ihr Kind im Jahr 20- oder 25-mal eine Nachhilfestunde nimmt, dann kommen schon allein dadurch 400 bis 500 Euro zusammen. Ganz zu schweigen von den Fahrten hin und zurück sowie dem enormen Zeitaufwand, den auch Sie als Eltern betreiben müssen.

Hinzu kommt, dass Sie sich schon jetzt, in der 5., 6. oder 7. Klasse, mit diesem Training auch den Nachhilfe-Unterrricht für spätere Klassen von vornherein ersparen. Weil Ihr Kind in Zukunft in Englisch deutlich gefestigt sein wird und so gute Leistungen auf dem Gymnasium oder an einer anderen weiterführenden Schule erzielen wird.

Übrigens: Hohe Ausgaben für Nachhilfestunden garantieren noch lange nicht eine Verbesserung in der Aussprache oder in der Grammatik! Ob sich der Aufwand für Ihr Kind gelohnt hat, wissen Sie erst hinterher.

Beim Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“ haben Sie die Gewissheit, dass wir methodisch vorgehen und Ihr Kind nur nachweislich erfolgserprobte Übungen praktizieren wird. Und das Schöne: Sie zahlen keine 500 oder 400 Euro, sondern nur 98 Euro für das komplette Trainingsprogramm!

24 % Einführungs-Rabatt für Sie:

Das Kompakt-Trainingsprogramm „„Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” ist jetzt noch neu. Deshalb biete ich Ihnen das schulbegleitende Programm für Ihr Kind zum Einführungspreis mit 24 % Nachlass an. Statt 129 Euro zahlen Sie nur 98 Euro! Greifen Sie zu: Dieses Angebot gilt nur für die begrenzte Erstauflage und kann Ihnen deshalb vom Verlag nur für die Erstauflage garantiert werden. Danach gilt der reguläre Preis!

Der gesamte Kurs kostet Sie somit weniger als 5 Nachhilfestunden!

Sichern Sie sich heute noch dieses günstige Angebot: Wenn Sie heute antworten, kostet Sie der Kurs mit 98 Euro weniger als 5 Nachhilfe-Stunden à 20 Euro, in denen Ihr Kind aber nicht einmal einen Bruchteil des Lerninhalts des Trainingsprogramms „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” geschafft hätte!

Antworten Sie noch heute: Verlieren Sie keine Zeit mehr! Denn jeder Tag, an dem Sie auf den Kurs verzichten, ist vielleicht ein Tag, an dem Ihr Kind unnötig frustriert wird oder seine Möglichkeiten nicht genügend ausschöpfen kann.

Ich mache es für Sie ganz einfach: Sie können kostenlos 14 Tage lang bei sich zu Hause testen, ob das Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” Ihren Erwartungen (und denen Ihres Kindes!) entspricht.

Wenn Sie heute hier klicken und GRATIS „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“ anfordern, entscheiden Sie noch nicht, ob Ihr Kind wirklich bei diesem Trainings-Programm mitmacht. Sie fordern lediglich ohne Risiko das Kompakt-Trainings-programm zum Testen an. Das sind bereits wertvolle Übungen und Tipps GRATIS! Und den Spickzettel können Sie ebenfalls hier kostenlos für Ihr Kind herunterladen – und dürfen diese PDF natürlich behalten!

Nur wenn Ihnen das Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” 100-prozentig gefällt, möchten wir, dass Ihr Kind an diesem Programm teilnimmt.

Sie und Ihr Kind haben nichts zu verlieren,
aber sehr viel zu gewinnen!

Nutzen Sie also dieses Angebot, solange es noch gilt. Ich bin überzeugt davon:

Sie werden schnell feststellen, dass der
eigentliche Wert dieses Kurses viel höher liegt
.

Vor allem für Ihr Kind, wenn Sie sehen, dass es schon nach kürzester Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielen wird.

Nutzen Sie jetzt das kleine Zeitfenster Ihres Kindes. Danach wird es immer schwieriger, verpassten Stoff nachzuholen!

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch: Ich möchte keinerlei Panik verbreiten. Doch es ist nun einmal so, dass Ihr Kind JETZT in die 5., 6. oder 7. Klasse geht. Sie haben es JETZT mit diesem Kurs selbst in der Hand, Ihr Kind kompetent zu begleiten und ihm auf diese Weise eine gute Basis für das sichere Beherrschen der englischen Sprache verschaffen.

Wenn Sie erst kurz vor dem Realschulabschluss oder in der Oberstufe merken, dass Sie doch etwas für Ihr Kind hätten tun sollen (oder müssen!), ist es meistens schon zu spät ...!

Ich muss das so dramatisch formulieren, weil ich Ihnen und Ihrem Kind eine Enttäuschung ersparen möchte. Dazu ist die Sprache Englisch einfach zu wichtig. Zu wichtig, um in den höheren Klassen dann eventuell festzustellen, dass Ihr Kind mit einem gezielten Programm wie „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” schnell und einfach mehr Sicherheit in der Grammatik sowie bei der Bildung von korrekten englischen Sätzen gewonnen hätte ...

Zum Glück muss es ein „hätte” nicht für Sie und Ihr Kind geben:

Antworten Sie noch heute – verlieren Sie keine Zeit mehr. Denn jeder Tag, an dem Sie und Ihr Kind auf diesen Kurs verzichten, ist vielleicht ein Tag, an dem Ihr Kind Gefahr läuft, aufgrund seiner Wissenslücken eine ganze Note schlechter zu schreiben, als es eigentlich könnte ...

Darf ich Ihnen Ihre Entscheidung noch ein wenig erleichtern? Wenn Sie jetzt antworten, schenkt der Verlag Ihnen zusätzlich einen Super-Spickzettel für Ihr Kind, auf dem es die wichtigsten Englisch-Regeln für die Hausaufgaben und die besten Redewendungen für den Unterricht findet.

Doch das ist noch nicht alles. Wenn Sie zu den ersten 50 Einsendern gehören, erhalten Sie von uns ein ganz spezielles Geschenk, das Sie alle lieben werden:

GRATIS: ein Video-Messenger
im iPhone-Design!

Sie und Ihr Kind werden von dieser technischen Neuigkeit begeistert sein. Denn damit kann zum einen Ihr Kind sich selbst wunderbar beim Sprechen von den Texten im Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und mit Teamo” aufnehmen und es SOFORT per Knopfdruck wieder abspielen.

Doch das ist noch nicht alles: Es ist eigentlich dafür gedacht, für die anderen in der Familie eine Nachricht zu hinterlassen. Da die Rückseite des Video-Messengers magnetisch ist, können Sie ihn einfach an den Kühlschrank heften. Jeder, der aus dem Haus geht, kann schnell eine Video-Nachricht aufsprechen. Eine gesprochene Video-Botschaft wirkt viel lebendiger als ein paar gekritzelte Zeilen auf Papier. So bleiben alle aus Ihrer Familie noch herzlicher miteinander verbunden. Einmal aufgeladen, kann der Video-Messenger 10 Tage lang im Standby-Modus bleiben. Die aufgenommenen Video-Clips können Sie sogar auf Ihren PC oder Mac übertragen und dort nachbearbeiten.

Sie sehen: Wenn Sie jetzt das neue „Kompakt-Trainingsprogramm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” kostenlos testen, kann Ihr Kind nur gewinnen.

Fordern Sie deshalb jetzt hier Ihr Exemplar für Ihr Kind zum kostenlosen 14-Tage-Test an.

Ich freue mich auf Ihre Antwort
Ihre

Katrin Frößler, Herausgeberin

  Katrin Frößler, Herausgeberin

 

PS: Ich habe noch etwas ganz Wichtiges für Sie: Der Bedarf an unterrichtsbegleitendem Englisch-Übungsmaterial ist unserer Bedarfsforschung nach im Moment sehr hoch. Aufgrund der bisherigen Voranfragen erwarten wir eine große Anzahl von Bestellungen – gerade auch, weil das Englisch-Trainings-Programm „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und mit Teamo” in Deutschland einmalig ist! Beachten Sie, dass es sich bei diesem Trainingsprogramm um gedrucktes Trainingsmaterial handelt. Keine der Kompakt-Übungen sind im Internet vorhanden. Daher sollten Sie mit Ihrer Antwort nicht lange zögern, wenn Ihr Kind unterrichtsbegleitende Übungen gerade dringend benötigt. Aus verlagspolitischen Gründen mussten wir die Erstauflage trotzdem limitieren: wenn Sie nicht unnötig warten möchten, sollten Sie am besten heute noch ein Exemplar für Ihr Kind sichern.

Antworten Sie deshalb noch heute. Testen Sie jetzt 14 Tage kostenlos!

 

   
   
   
   

 

Weitere Informationen zum LernTeam:

Das LernTeam 1   Das LernTeam 2   Das LernTeam 3

Dirk und Christiane Konnertz sind vor 15 Jahren mit ihren Lern-Seminaren gestartet, die einen großen Teil ihrer pädagogischen Arbeit ausmachen. Neben ihren Seminaren haben sie zahlreiche Bücher und Einfacher-Lernen-Unterlagen herausgebracht, die sich als Bestseller – und für viele Kinder als Rettungsanker – entwickelt haben.

 

Häufige Fragen
zum neuen Kurs „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo“
– und die Antworten von Dirk Konnertz

Es gibt ja viel zum Thema „Englisch lernen für Kinder”. Was ist das NEUE, das BESONDERE an dem Englisch-Training „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo”?

Schulbegleitend, statt schulentfremdend

Dirk Konnertz: Ja, es gibt in der Tat sehr viele Englischübungsblätter oder Übungshefte. Aber wenn man genau hinschaut, dann sind das meist Englisch-Crash-Kurse für Erwachsene oder Englischübungsblätter für ganz bestimmte Einzelsituationen. Im Gegensatz zu den meisten dieser Übungshefte oder Blätter aus dem Schreibwarenhandel ist unser neuer Kurs wirklich methodisch und unterrichtsbegleitend. Ihr Kind muss also keine neuen, anderen Vokabeln oder Regeln lernen, sondern bleibt genau auf der Lernstufe wie im Unterricht. Ihr Kind kann so das Gelernte ideal und absolut unterrichtsnah vertiefen oder sich optimal auf eine Lernprobe vorbereiten. Das ist meines Erachtens im deutschsprachigen Raum für das Schulfach Englisch einmalig.

„Ist es nicht genug, wenn mein Kind in der Schule Englisch hat? Dort müsste es doch alles lernen, was es benötigt, um in Englisch gut zu werden?”

Mehr Sicherheit, statt noch mehr Verunsicherung

Dirk Konnertz: Richtig, das wäre die Idealvorstellung. Doch die Realtität sieht leider anders aus. Unsere Kinder werden heute in der Schule mehr und mehr verunsichert. Durch zu häufige Lernkontrollen. Durch zu vielen Stoff, den sie später niemals benötigen werden – aber dennoch pauken müssen. Die Lehrer müssen den Unterrichtsstoff durch die gekürzten G8-Lehrpläne schneller als früher durchnehmen ... Im neuen Kurs „Einfach fit in Englisch – mit Spaß und Teamo” festigen wir das Basis-Wissen Ihres Kindes. Wir vermitteln und festigen das, was Ihr Kind im Unterricht gehört hat – aber eben auf eine andere, NEUE Art und Weise. Durch diese Zusatzvertiefung bleibt beim Kind mehr haften. Ihr Kind gelangt so zu mehr Sicherheit. Es traut sich im Mündlichen viel mehr zu und macht in Schulaufgaben weniger Fehler.

„Sie versprechen sogenannte Minuten-Übungen im Kurs. Reicht das denn wirklich aus? Ist das nicht viel zu wenig für mein Kind?

Kurz und kurzweilig, statt lang und langweilig

Konnertz: Kinder sind am Nachmittag oft nicht mehr optimal aufnahmefähig. Unser Kurs ist deshalb speziell so konzipiert, dass jede Übung wirklich kurz ist. Damit Ihr Kind in kürzester Zeit – bei jedem Üben – ein Erfolgserlebnis haben wird. Ihr Kind erhält kurzweilige Übungen, mit denen alle wichtigen Themen aus dem Englisch-Unterricht auf das wichtigste komprimiert sind und so Ihr Kind eine sehr effiziente Lernerfahrung macht. Ihr Kind muss nicht noch mehr auswendig lernen, es muss keine Vokabeln büffeln, sondern es werden bekannte Vokabeln in einem anderen Kontext verwendet.

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Kind freiwillig lernen wird. Warum glauben Sie, dass das mit Ihrem Kurs anders sein soll?

Ihr Kind muss nicht lernen – es WILL lernen ...,
durch den hohen „Coolness-Faktor”!

Konnertz: Was wissenschaftlich über das „limbische System” erklärt wird, kennen Sie viel besser aus dem Alltag: Ihr Kind zeigt oft nur Interesse für etwas, das es wirklich interessiert. Die „Lern-Schranke” im Gehirn Ihres Kindes wird nur dann geöffnet, wenn das Großhirn meldet: „Achtung: Das hört sich interessant an, bitte Ohren weit aufsperren!!”
Im neuen Schulbegleitungskurs „Einfach fit in Englisch mit Spaß und Teamo” hat Ihr Kind Spaß am Lesen, Lernen und Mitmachen, da es in eine Geschichte mit Tiger Teamo eingebunden wird. Wir versetzen Ihr Kind in die Hauptperson und Ihr Kind wird Spaß dabei haben. Dadurch, dass Ihr Kind sogar die Hauptrolle in diesem Kurs spielt, festigen sich die Lerninhalte, Sätze, Redewendungen und Vokabeln in diesem Kurs viel stärker, als sie dieses tun würden, wenn es „irgendeine” Geschichte lesen würde, die Ihr Kind nicht interessiert.

Mein Kind geht jetzt erst in die 4. Klasse – soll es denn jetzt schon mit dem Kurs anfangen?

Jederzeitiger Einstieg möglich –
auch für 8. und 9. Klasse zur Wiederholung empfohlen!

Konnertz: Ja, Ihr Kind wird spielerisch an diesen Kurs gehen und sich die Übungen mit Ihnen herauspicken, die es gerne machen möchte. In diesem Kurs kann Ihr Kind jederzeit einsteigen. Die Geschichte von Tiger Teamo ist so geschrieben, dass jede Kompakt-Übung eine kleine Geschichte für sich darstellt und auch ohne die Vorgeschichte auskommen kann. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Ihr Kind aber auch einsteigen kann, wenn es sich bereits in der 7. Klasse befindet. Selbst zur Wiederholung und zum Schließen von Wissenslücken empfehlen wir sogar den Kurs, wenn Ihr Kind sich in der 8., oder 9. Klasse befindet.

Wie soll mein Kind denn durch einen gedruckten Kurs mehr Rede-Sicherheit im Unterricht erlangen?

Mehr Rede-Sicherheit durch Dialoge,
statt mehr Rede-Hemmung durch Pauken.

Konnertz: Dieser unterrichtsbegleitende Englisch-Kurs ist pädagogisch darauf aufgebaut, dass Ihr Kind eben nicht in erster Linie Vokabeln lernt – das geschieht hier ganz automatisch –, sondern vorrangig lernt, ganze Sätze zu bilden. Sätze, die grammatikalsich und stilistisch richtig sind. Wenn bei Ihrem Kind diese Satzbildung automatisiert ist, wird es sich automatisch auch im Unterricht mehr beteiligen und auf schwierige Fragen jederzeit eine verblüffend richtige Antwort finden. Und damit Ihr Kind die Aussprache von vornherein richtig macht, liegt dem Kurs zusätzlich eine Audio-CD bei, auf der alle wichtigen Texte aus dem Kurs von einem „Native-Speaker” aufgesprochen sind.

Sollte mein Kind nicht lieber zur Nachhilfe gehen oder ein Englisch-Seminar besuchen?

Begleiten, statt nachhelfen. Ermutigen, statt ent-mutigen.

Konnertz: Es spricht nichts gegen ein zusätzliches Englisch-Seminar – hier kann natürlich noch mehr Mut zum freien Sprechen im Unterricht aufgebaut, oder die Aussprache individuell geübt werden. Auch können zum Beispiel in einem Ferienseminar individuelle Schwächen endgültig beseitigt werden. Doch wenn es darum geht, unterrichtsbegleitend und schulbuchnah das Wissen zu festigen, gibt es unserer Meinung nach keinen besseren Weg, als an diesem neuen Kurs von der 5. bis zur 7. Klasse teilzunehmen. Selbst einer Nachhilfe wird es kaum gelingen, situationsbedngt in ein oder zwei Stunden Nachmittagsunterricht „genau passende Übungen” für Ihr Kind zu entwickeln und dann diese mit ihm zu „trainieren”. Das Geld für eine Nachhilfe können Sie sich also in den meisten Fällen sparen! Hinzu kommt, dass Ihr Kind seine Übungen JEDERZEIT machen kann. Jederzeit, WANN ES WILL und wirklich Lust dazu hat. Das ist bei Kindern und Jugendlichen kein unerheblicher Erfolgsfaktor.

Warum ist dieser Kurs für mein Kind wichtig?

Dauerhafte Lernerfolge durch kurze Mini-Übungen.

Konnertz: Dieser Kurs ist sozusagen die beste Versicherung gegen schlechte Noten in Englisch. Ihr Kind kann sich damit nicht nur für die nächste Schulaufgabe oder die nächste Lernabfrage optimal vorbereiten, sondern es festigt vor allem sein Basis-Wissen. Das ist wichtig, damit Ihr Kind die nächsten Schuljahre im Fach Englisch „überleben” wird. Es ist leider in unserem heutigen Schulsystem ein häufiges Phänomen: die meisten Kinder konzentrieren sich immer mehr auf das Vokabelnbüffeln und vernachlässigen die so wichtige Grammatik. Irgendwann in der höheren Klasse kommen sie nicht mehr richtig mit und die Freude an der Sprache schwindet dahin. In der 9. oder 10. Klasse ist es dann oft zu spät, diese Wissenslücken noch einmal zu schließen. Dieser Kurs vermittelt Ihrem Kind daher ein unverwüstliches FUNDAMENT für die englische Sprache. Wenn dann später durch einen „schlechten” Lehrer, eine zu große Klasse oder durch andere äußere Einflüsse viele Schüler scheitern oder nicht mehr richtig mitkommen, wird Ihr Kind zu denen gehören, die auch unter widrigen Umständen eine gute Note in Englisch erzielen werden. Um es noch deutlicher zu formulieren: Mit der Teilnahme an diesem Kurs ersparen Sie Ihrem Kind viel Lernfrust und verschaffen ihm deutlich bessere Zukunftschancen!