Kommentare:
Hyperaktivität bei Kleinkindern erkennen
© Tatyana Gladskih - Fotolia.com

So erkennen Sie ADHS bei Ihrem Kind!

Symptome von Hyperaktivität

Das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom verunsichert nach wie vor viele Eltern mit unkonzentrierten Kindern. Welche Symptome auf ADHS hinweisen und wie Sie Hyperaktivität bei Ihrem Kind erkennen, lesen Sie in unserem Artikel! 

Expertenrat von 

Die wichtigsten Symptome von Hyperaktivität: So erkennen Sie ADHS!

Allen Formen gemeinsam ist die Unaufmerksamkeit. Kinder mit ADHS können sich schlecht auf nur eine Sache konzentrieren bzw. nur für eine kurze Zeitspanne. Ein verändertes Aktivitätsniveau kann sich als Hyperaktivität mit ausgeprägter Unruhe (kann nicht still sitzen, springt immer wieder auf) oder als Verträumtheit äußern (starrt Löcher in die Luft, wirkt abwesend). Oft leiden die Kinder unter Schlafstörungen mit fehlender Traumerinnerung. Hyperaktive Kinder sind sehr impulsiv und handeln, ohne nachzudenken, können nicht (ab)warten und leben Gefühle sofort aus.
Auffällig ist eine ausgeprägte Vergesslichkeit. Besonders alltägliche und/oder wenig spannende Dinge werden häufig vergessen, das Kind verliert öfter seine Sachen und hat ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis.

ADHS-Kinder wirken meist etwas chaotisch, sind sehr sprunghaft und können selbst relativ einfache Anweisungen oft nicht in der richtigen Reihenfolge ausführen. Regeln einhalten fällt ihnen sehr schwer. ADHS-Kinder sind sehr eigensinnig, wollen meist ihren Willen durchsetzen (Kleinkinder haben eine lange und heftige Trotzphase!) und diskutieren gerne über alles und jedes, was nicht nach ihrem Kopf geht (besonders elterliche Anweisungen!). Ausgeprägte Stimmungsschwankungen sind an der Tagesordnung. Gerade eben war noch alles eitel Sonnenschein, und bereits im nächsten Moment rastet das Kind wegen einer Nichtigkeit (aus Erwachsenensicht) förmlich aus. Es kann Enttäuschungen jedoch relativ gut wegstecken und ist auch nicht nachtragend.

Das Sozialverhalten ist oft katastrophal. ADHS-Kinder können sich selbst, aber auch andere schlecht einschätzen. Dadurch treten häufig Missverständnisse auf. Die Integration in eine Kindergruppe (z. B. im Kindergarten) ist schwierig. Betroffene Kinder geraten oft in die Position eines Außenseiters und finden schwer Freunde. Dadurch ist ihr Selbstwertgefühl nicht selten „angeknackst“. Viele Ermahnungen durch Eltern und Erzieherinnen, häufige Missgeschicke und kleinere Unfälle tragen ein Übriges dazu bei. Zudem sind die meisten ADHS-Kinder hochsensibel, was die Problematik noch verschärft.

Welche Anzeichen bereits im Kleinkindalter auf eine ADHS hindeuten können, zeigt Ihnen unsere Übersicht. Bitte beachten Sie, dass einerseits die genannten Zeichen auch bei ganz „normalen“ Kindern auftreten, andererseits ein ADHS-Kind z. B. im Säuglingsalter auch völlig unauffällig und zufrieden gewesen sein kann! Weist Ihr Kind jedoch nahezu alle der genannten Merkmale in starker Ausprägung auf, sollte zumindest an eine ADHS gedacht werden.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "So erkennen Sie ADHS bei Ihrem Kind!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Konzentration und ADHS" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Konzentration und ADHS" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?