Kommentare:

Keine Konzentration: So erkennen Sie ob Ihr Kind ADHS hat

Konzentrationsprobleme: ADHS erkennen

Die verstärkte Diskussionen um ADHS, das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit Hyperaktivität, verunsichert viele Eltern mit Kindern mit schwacher Konzentration. Lesen Sie hier, was ADHS ausmacht und wie bei ADHS Konzentration und Aufmerksamkeit gesteigert werden können. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Jonas ist ständig in Bewegung und hat kaum Konzentration. Schon morgens, wenn er sich für die Schule anziehen soll, vollbringt der schmächtige Junge akrobatische Meisterleistungen. Er hängt sich dann mit einer Hand an sein Hochbett und zieht sich in dieser Position seine Hose und die Strümpfe an. Dann springt er noch ein wenig auf der Matratze herum und ignoriert hartnäckig das Rufen zum Frühstück. Sein Schulranzen, den er am Vortag achtlos in eine Ecke seines Zimmers geworfen hat, muss noch gepackt werden, und auch die Zähne sind noch nicht geputzt. Doch die Uhr läuft, der Unterricht wartet, und Jonas’ Eltern sind schon kurz nach dem Aufstehen erschöpft. Jeden Morgen braucht er zahlreiche Ermahnungen, um sich für die Schule fertig zu machen, Konzentration aufzubauen und endlich am Frühstückstisch zu erscheinen.

Für Kinder mit ADHS ist alles interessant

Erst wenn Jonas endlich die Wohnung verlassen hat und mit dem Nachbarjungen gemeinsam die wenigen Meter zur Grundschule läuft, können seine Eltern etwas aufatmen und noch in Ruhe einen Kaffee trinken. Doch oft ist der Frieden nur von kurzer Dauer, denn auch in der Schule macht Jonas wegen seines ADHS Probleme und zeigt keinerlei Konzentration. Mindestens einmal pro Woche ruft seine Lehrerin die Eltern an. Erfreuliches hat sie selten zu berichten. Jonas stört wegen seines ADHS den Unterricht durch Hineinrufen, er ärgert andere Kinder, ist häufig in Streitereien verwickelt und vergisst regelmäßig seine Hausaufgaben. Im Unterricht hört er nicht zu, und den Anweisungen der Lehrerin folgt er nur sporadisch, ADHS beeinträchtigt ihn. Dabei macht Jonas das alles nicht extra und leidet selber unter den ständigen Ermahnungen und unter seinem ADHS. Doch er weiß nicht, wie er seine Konzentration verbessern kann. Er findet einfach alles interessant, was um ihn herum vor sich geht. Wie soll er da der Lehrerin ruhig und mit Konzentration zuhören?

ADHS: Was ist los mit Jonas?

Das fragen sich seine Eltern schon lange, und nach den zunehmenden Schwierigkeiten in der Schule wegen auffälligkeiten bei Jonas Konzentration durch sein ADHS möchten sie der Sache nun endlich auf den Grund gehen. Von Hyperaktivität und ADHS haben sie schon gehört, und auch Freunde und Bekannte sprechen sie jetzt immer öfter auf das Verhalten des Jungen an. Ein Test beim Kinderarzt soll Klarheit schaffen und sowohl Jonas als auch seinen Eltern weiterhelfen. Nach mehreren Terminen und ausführlichen Gesprächen wird bei Jonas sowohl hyperaktives Verhalten als auch eine Aufmerksamkeitsschwäche festgestellt, also ADHS. Ein typischer Fall, denn das auffällige Verhalten wegen des ADHS  besteht schon geraume Zeit bei Jonas und setzt sich in Schule und Freizeit fort.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

2 Checklisten, mit denen Sie herausfinden, ob Ihr Kind an ADS bzw. ADHS leidet und wie Sie Ihr Kind mit ADHS unterstützen könne, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Keine Konzentration: So erkennen Sie ob Ihr Kind ADHS hat"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Konzentration und ADHS" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Konzentration und ADHS" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?