Kommentare:
Motivation in der Pubertät
© drubig-photo - Fotolia.com

Eigenmotivation Ihres Teenagers fördern

Motivation und Lernen mit Plan

Gerne würde man als Eltern den Versprechen des pubertierenden Nachwuchses glauben mehr zu lernen, wenn die Noten in Schieflage geraten sind, aber nicht selten hat die Vergangenheit leider das Gegenteil gelehrt. Dabei sollten Sie Ihrem Kind nicht unterstellen, dass es sein Lernverhalten nicht tatsächlich positiv verändern möchte. Im Folgenden stellen wir Ihnen ein pädagogisches Arbeitsinstrument vor, das Ihrem Kind helfen kann, Eigenmotivation zu gewinnen und einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen. 

Expertenrat von 

Vielleicht kennen Sie auch so manche "Schwüre" Ihres Teenagers sich zu bessern, wenn die Noten in Schieflage geraten sind. Das sind zwar gute Vorsätze, doch dabei so vage formuliert, dass damit keine konkreten Arbeitsaufträge oder Verhaltensänderungen verbunden sind. Von solchen "Wünschen" geht in der Regel auch keine wirkliche Eigenmotivation aus, da Ihr Kind kein klares Ziel festgelegt hat, das es bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen möchte.

Eigenmotivation: Selbstständig konkrete und realistische Notenziele festlegen

Konkret – und damit motivierend – wird eine schulische Zielsetzung also erst dann, wenn

  • sie genau mit einer Note beziffert ist (z.B. eine 3 in Englisch, eine 2 in Mathe),
  • das Ziel realistisch, also auch für Ihr Kind erreichbar ist (ohne Aussicht auf Erfolg verliert Ihr Kind schnell die Lust),
  • ein Zeitpunkt festgelegt wird, bis wann dieses Ziel erreicht sein soll (z.B. bis zum Halb- oder Schuljahresende).

Statt „Ich will in Englisch besser werden“, speichert Ihr Kind also nun in seinem Kopf „Ich habe am Ende des Schuljahres in Englisch eine 3!“, das sorgt für mehr Motivation.

Für die Eigenmotivation ebenso wichtig ist, dass Ihr Kind weiß, was es zu Hause und im Unterricht genau tun muss, um das festgelegte Ziel zu erreichen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Eigenmotivation Ihres Teenagers fördern"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?