Kommentare:
© jogyx - Fotolia.com

Geheimschriften & Co.: So trainiert Ihr Kind spielerisch die Rechtschreibung

Fördern mit Spaß

Motivation ist das A und O des Lernens. Geheimnisse, Verschwörungen, Detektivgeschichten undrätselhafte Ereignisse sind solche spannenden Themen, mit denen nicht nur Lehrer, sondern auch Eltern ihre Kinder zum Schreiben bewegen können. Wir haben Ihnen eine Reihe von unterhaltsamen Übungen zusammengestellt, mit denen Ihr Kind ganz nebenbei seine Rechtschreibung trainiert.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Während der gesamten Grundschule und auch noch Jahre danach werden Sie immer wieder mit Ihrem Kind für Diktate, Aufsätze oder Vokabeltests üben. Anstelle des eintönigen Abfragens oder Diktierens können Sie zwischendurch auch einmal eine Geheimschrift einbauen. Je mehr sich Ihr Kind mit der Schrift beschäftigt, je öfter es ein Wort entschlüsselt, einen korrekten Text enttarnt und abschreibt oder sich über einen Ausdruck den Kopf zerbricht, desto eher merkt es sich dessen Schreibweise.

1. Das Morse-Alphabet

Nicht nur begeisterte Seefahrer und Schiffsfans sind vom Morse-Alphabet fasziniert, das immer wieder als Geheimsprache der Profis in spannenden Geschichten für Kinder eingesetzt wird. Wer morsen kann, hat die Nase vorne und kann nur mit Klopfzeichen wichtige Botschaften vermitteln. Vorausgesetzt, seine „Zuhörer“ können den Code entschlüsseln. Nutzen Sie das Morse-Alphabet als Sprache oder Schrift, um Wörter mit komplizierter Schreibweise Stück für Stück zu „übersetzen“. Je genauer sich Ihr Kind mit einem Wort beschäftigt – und die Übersetzung in eine Geheimsprache ist sehr genau –, desto eher prägt sich ihm die korrekte Schreibweise ein.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie hier exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" weiter spannende Tipps.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Geheimschriften & Co.: So trainiert Ihr Kind spielerisch die Rechtschreibung"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?