Kommentare:
Schüler hören Vortrag zu
© Kzenon - fotolia

Infografik: Alles auf einen Blick

Effektives Lernen mit Methode

Diese Form der Aufbereitung eines Themas ist sehr aktuell und wird besonders als visuelles Handout eines Referats oder eines Vortrags gerne verwendet. Die Infografik informiert über ein Thema, einen Begriff oder einen Sachzusammenhang, indem sie die wichtigsten Aspekte übersichtlich zusammenstellt. Dabei bedient sie sich nicht nur der Schrift, sondern sie wird zusätzlich auch mit Bildern, Zeichnungen oder Diagrammen versehen.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Komplexe thematische Zusammenhänge zu einem Thema können mit einer Infografik ebenfalls übersichtlich dargestellt und spannend präsentiert werden. Dabei wird ein Überbegriff, beispielsweise Computer, Wildschweine, Taschengeld oder die Römer, mit den wichtigsten Aspekten grafisch aufbereitet. Eine Infografik kann wie ein langes Blatt sein, das von oben nach unten betrachtet wird. Dabei stehen die wichtigsten Informationen oben. Nach unten hin geht die Infografik dann ins Detail. Es können aber auch Informationen im Kreis angeordnet werden, wenn sie ungefähr gleichwertig sind wie in unserem Beispiel der Laubbäume.

Eine Infografik macht Eindruck

Ein Referat oder einen kurzen Vortrag mit einer Infografik zu visualisieren, macht in der Schule sicher Eindruck. Die Herstellung kostet allerdings ein wenig Zeit, denn sie kommt zur eigentlichen Vorbereitung des Referats noch hinzu. Trotzdem lohnt es sich, ein Thema in dieser Form aufzubereiten. Die Infografik ist eine anspruchsvolle Form, den Zuhörern eines Referats Informationen an die Hand zu geben.

So wird die Infografik erstellt

Zunächst betrachten Sie mit Ihrem Kind das Thema seines Referats, beispielsweise wäre das Thema Laubbäume im Sachkunde-Unterricht denkbar. Als Gerüst der Infografik sind Hintergründe geeignet, die etwas mit dem Thema zu tun haben, zum Beispiel ein Baum mit Ästen. Nun muss Ihr Kind die Fakten für das Referat recherchieren. Teilen Sie diese Informationen und Fakten gemeinsam in inhaltlich sinnvolle Gruppen/Cluster ein, und strukturieren Sie den Vortrag so. Die thematischen Bereiche werden dann auch in der Infografik aufgegriffen, beispielsweise anhand einzelner Blätter.

Mischen Sie grafische Elemente

Die Länge einer Infografik richtet sich nach der Menge der Informationen. Sie kann nach einer umfassenden Darstellung der wichtigsten Laubbäume enden oder auch mit zusätzlichen Informationen und weiteren Bildern fortgeführt werden. Beim Thema Laubbäume wäre jetzt noch ein Diagramm denkbar, das den Anteil der jeweiligen Laubbaumart in Deutschland darstellt.

Anteile der Laubbaumarten in Prozent

Je individueller, desto besser

Bei einer Infografik kann Ihr Kind sich richtig austoben und seine Ideen umsetzen. Lassen Sie es kreativ sein und helfen Sie ihm, wenn es bei der Umsetzung Unterstützung benötigt. Je größer die Infografik wird, desto plakativer wirkt sie bei der Präsentation. Alternativ kann sie in höheren Klassen mit dem PC erstellt werden. So lässt sie sich mehrfach ausdrucken und an alle Schüler in der Klasse verteilen. 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Infografik: Alles auf einen Blick "

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?