Kommentare:
Für Klassenarbeiten lernen

Klassenarbeiten richtig vorbereiten

Der 5-Tages-Plan

In„Stoßzeiten“, wenn Ihr Kind viele Arbeiten kurz hintereinander schreibt, kann die Zeit zum Lernen manchmal ganz schön knapp werden. Gerade dann kommt es darauf an, dass Ihr Kind sich nicht unkontrolliert auspowert, sondern klug mit seinen Kräften umgeht und die verbleibende Lernzeit effektiv nutzt. 

Expertenrat von 

In der Regel werden Klassenarbeiten eine Woche vorher angekündigt. Nun heißt es für Ihr Kind Augen und Ohren auf! Wichtige Informationen zur Arbeit geben Lehrer oft erst kurz vor der Arbeit. Und dann heißt es ziemlich schnell Loslegen, damit die Zeit nicht noch knapper wird.

Rechtzeitig beginnen, strukturiert lernen: Der 5-Tage-Plan

Ob sich Ihr Kind nun insgesamt vier, sieben oder mehr Tage auf eine Klassenarbeit vorbereitet, spielt hier zunächst keine Rolle. Wenigstens vier Tage sollten es sein, eine ausgedehntere Vorbereitung ist natürlich immer möglich.

Der 1.Tag: Überblick gewinnen und planen

An diesem Tag sollte sich Ihr Kind zunächst einen genauen Überblick über den Lernstoff machen. Dazu ist Folgendes wichtig:

  • Das Ordnen und Zusammentragen von Arbeitszetteln, Hefteinträgen, wichtigen Seiten im Buch etc. Dabei sollte Ihr Kind seine Materialien auf Vollständigkeit überprüfen und fehlende Inhalte mit Hilfe von Mitschülern ergänzen.
  • Ist sich Ihr Kind unsicher, welcher Lernstoff für die bevorstehende Arbeit wichtig ist, sollte es sich diese Informationen heute beschaffen.
  • Nun teilt Ihr Kind den Vorbereitungsstoff in zwei Portionen auf. Bei umfangreichen Arbeiten muss der Lernstoff auf mehrere Tage verteilt werden, und Ihr Kind sollte entsprechend früher mit dem Planen beginnen.
  • Nun überlegt Ihr Kind, welche Lernstrategien (Karteikarten, Gedächtniskarten, Übungsarbeit schreiben, Lernen mit einem Freund oder einer Freundin etc.) geeignet sind, um den Lernstoff zu wiederholen und zu vertiefen.
  • An diesem Tag sollte sich Ihr Kind auch bereits um das nötige Übungsmaterial kümmern. Vielleicht gibt es ja sogar passende Übungsarbeiten zum Thema.
Mein Tipp
Den 5-Tages-Plan für die Klassenarbeitsvorbereitung können Sie sich unter www.elternwissen.com herunterladen und ausdrucken.

Der 2. und 3.Tag: Gezieltes Lernen und Wiederholen

Diese beiden Tage – oder auch mehrere Tage! – sind für das Nachlernen und Wiederholen der Lerninhalte reserviert.Ihr Kind sollte sich dabei vor allem auf seine „Schwachstellen“ konzentrieren. Manche Kinder sparen beim Lernen leider genau diese Lücken und Unsicherheiten aus und „beruhigen“ sich mit dem, was sie schon können.

Der 4.Tag: Gesamtwiederholung und Generalprobe

Heute wird nichts mehr neu gelernt. Dieser Tag ist reserviert für die Wiederholung des Lernstoffs der letzten Tage. Als Generalprobe könnte Ihr Kind zum Beispiel eine Übungsarbeit schreiben. Steht keine solche Arbeit zur Verfügung, kann sich Ihr Kind selbst Fragen und Aufgaben überlegen, die in der Arbeit drankommen könnten.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Vorbereitung an diesem Tag rechtzeitig beendet. Spätestens am frühen Abend oder zum Abendessen sollte Schluss mit dem Lernen sein. Damit der Kopf danach wirklich frei ist, sollte Ihr Kind zum Abschluss seine Schultasche mit allen für die Arbeit wichtigen Dingen wie zum Beispiel Zirkel, Geodreieck, Tintenpatronen etc. packen. Anschließend ist es wichtig, dass Ihr Kind nur noch Dinge macht, die es wirklich entspannen und auf andere Gedanken bringen – und: früh schlafen gehen!

Der 5.Tag: Der Tag der Klassenarbeit

Am Tag der Arbeit sollte Ihr Kind rechtzeitig aufstehen, sich Zeit zum Frühstücken nehmen und in Ruhe zur Schule gehen. Lernen bringt jetzt außer Unsicherheiten und Hektik gar nichts mehr. Bestärken Sie Ihr Kind lieber, sagen Sie ihm, dass es gut gelernt hat, und zeigen Sie ihm Ihr Vertrauen. Von nervigen, aufgeregten Mitschülern sollte es sich direkt vor der Klassenarbeit besser auch fern halten. An diesem Morgen sollte alles in Ruhe geschehen, dann kann sich Ihr Kind gut auf die Klassenarbeit konzentrieren.

 

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Klassenarbeiten richtig vorbereiten"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?