Kommentare:

Visualisierungstechniken zum Lernen

Visuelle Lerntechniken nutzen

Den meisten Menschen hilft es, bestimmte Inhalte durch die Verknüpfung mit einem Bild schneller zu lernen. Verschiedene Lerntechniken zur Visualisierung machen sich dieses Wissen zu Nutze. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Visualisierungstechniken bieten sich nicht zuletzt deshalb an, weil durch diese Art der Assoziationen beide Gehirnhälften aktiviert und genutzt werden. Im Folgenden finden Sie einige effektive Lerntechniken, die diese Methode umsetzen:

Lerntechnik 1: Lernposter oder Wandtafel

Diese Form der Visualisierung eignet sich zum Beispiel gut für das Vokabellernen. Lassen Sie Ihr Kind alle schwierigen oder komplizierten Vokabeln einer Lektion auf ein großes Poster schreiben und jeweils ein charakterisierendes Bild dazu malen. Je ausgefallener und bunter das Poster wird, desto besser kann Ihr Kind sich die einzelnen Vokabeln einprägen. Über dem Schreibtisch, dem Bett oder in der Küche aufgehängt, fällt sein Blick immer wieder darauf, und die Vokabeln werden fest verankert. Lernposter eignen sich für fast alle Wissensgebiete und können entweder durch eigene Zeichnungen oder mit Zeitungsausschnitten gestaltet werden.

Mein Tipp
Lassen Sie Ihr Kind ein Lernposter mit den einzelnen Stationen der Loci-Technik (10 Zimmer in einem Haus) erstellen. Achten Sie dabei aber auf die Reihenfolge, damit es diese nicht durcheinanderbringt.

Lerntechnik  2: Grafiken erstellen

Der Inhalt längerer Texte, die voller wichtiger Informationen stecken, lässt sich zum Beispiel gut über Grafiken oder anhand eines Zahlenstrahls merken. Das Behalten von Jahreszahlen und Ereignissen gelingt Ihrem Kind besser, wenn es die wichtigsten Daten chronologisch auf einem Pfeil anordnet und jeweils mit einem Bild oder einer eigenen Zeichnung versieht. Je spektakulärer oder interessanter die bildliche Darstellung des jeweiligen Ereignisses ausfällt, desto leichter lässt sich diese Information speichern. Prozentzahlen, zum Beispiel der Anteil von Wasser, Bergen oder Wald auf der Erdoberfläche, wird durch ein Diagramm anschaulicher und lässt sich auch nach Tagen und Wochen leicht abrufen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Weitere drei Lerntechniken zur Visualisierung finden Sie im Premium-Teil dieses Textes, den Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" hier online lesen können.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Visualisierungstechniken zum Lernen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?