Kommentare:
© Eléonore H - Fotolia.com

Mit Chaos-Geschichten fördern Sie das logische Denken Ihres Kindes

Effektives Lernen mit Methode

Jede Lernmethode, die Kinder zum Lesen motiviert, ist positiv und einen Versuch wert. Wenn dann neben dem Lesetraining auch noch eine Förderung des logischen Denkens stattfindet, können Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wie Lesetempo und Leseverständnis bei der anspruchsvollen Chaos-Geschichten-Methode mit Logik kombiniert werden, erfahren Sie im folgenden Beitrag. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Ähnlich wie die beliebten Bildergeschichten, die Ihr Kind im ersten Schuljahr kennen lernt, sind auch die Chaos-Geschichten konzipiert. Eine vertauschte Reihenfolge muss erkannt und neu sortiert werden. Anstelle der Bilder werden bei dieser Methode allerdings Textteile angeboten, in denen die Reihenfolge der Wörter vertauscht ist. Dabei kann der Schwierigkeitsgrad stark variieren. Je nachdem, wie groß die einzelnen Textabschnitte sind, kann die Chaos-Geschichte ganz leicht oder sehr schwer zu entschlüsseln sein.

So bereiten Sie die Chaos-Geschichten-Methode vor

Suchen Sie aus dem Schulbuch Ihres Kindes, aus seinem Deutschheft oder auch aus einem Buch, das Ihr Kind gerade liest, eine kurze Textpassage aus. Je älter Ihr Kind ist, desto länger kann die Chaos-Geschichte sein. Unterteilen Sie nun die Geschichte in einzelne Textblöcke. In der einfachsten Version werden jeweils zwei Wörter abgeteilt und vertauscht. Mit steigendem Schwierigkeitsgrad wird immer ein Wort mehr in den Textblock genommen. Das Maximum liegt in der Grundschule bei neun Wörtern. Dabei handelt es sich bereits um eine sehr hohe Anforderung.

Chaos-Geschichten sind Knobelaufgaben mit Lesetraining

Die Kunst beim Einsatz der Chaos-Geschichten besteht darin zu erkennen, auf welchem Level Ihr Kind sich befindet. Die Geschichte darf weder zu schwer noch zu leicht sein, damit das Üben Spaß macht. Wichtig ist es auch, einen interessanten, spannenden und/oder witzigen Text auszuwählen. Im Idealfall ist Ihr Kind auf die Geschichte gespannt und zeigt Interesse am Lesen. Dann strengt es sich natürlich besonders an. Die folgende Richtlinie dient der Orientierung, muss aber je nach Lesefähigkeit Ihres Kindes individuell angepasst werden.

  • 2 und 3 Wörter-Textblöcke für Kinder am Ende der 2. Klasse
  • 4 bis 5 Wörter-Textblöcke für die 3. Klasse
  • 6 bis 9 Wörter-Textblöcke für die 4. und 5. Klasse
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Mit den folgenden Kurzgeschichten können Sie die Chaos-Geschichten-Methode üben. Als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß" können Sie diese zusammen mit den Lösungen abrufen.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mit Chaos-Geschichten fördern Sie das logische Denken Ihres Kindes"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernmethoden und Lerntechniken" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?